Zwangsversteigerung Bielefeld

Abschottungsauktion Bielefeld

Erzwungene Versteigerung Bielefeld: aktuelle Auktionen in Bielefeld. Amtgericht Bielefeld: Zwangsversteigerungsterminierung In den meisten FÃ?llen können Interessierte Expertenmeinungen, Exposés und Bilder ansehen und haben einen erleichterten Zugang zum Geo-Datenserver fÃ?r Landkarten und Aeros. Außerdem haben Sie auf dieser Website die Möglichkeit, sich über DeepL die 10 wichtigsten Auktionstermine des Amtsgerichtes Bielefeld anzeigen zu lassen.

Mit einem Klick auf den Objekttyp kommen Sie zu den Detailinformationen im Portal des ZVG.

Amtgericht Bielefeld:

Zwangsvollstreckung

Die Zwangsvollstreckung hat zum Zweck, die Forderungen der Gläubiger gegen Schuldner geltend zu machen und ein Grundstück zu diesem Zweck zu nutzen. Auf Gesuch hin versteigert das Amtsgericht erschlossene und unerschlossene Immobilien, Stockwerkeigentum, Gewerbeeinheiten oder Erbbaugrundstücke. Das Verfahren wird in der Regel auf Verlangen eines Finanzinstitutes auf der Grundlage eines durchsetzbaren Instruments angeordnet. Nachdem das Verfahren angeordnet ist, beauftragte das Bundesgericht einen Sachverständigen mit der Bestimmung des Marktwertes und bestimmt nach Absprache mit den Parteien den Marktwert des zu versteigernden Objekts.

Für das Vergabeverfahren ist der Marktwert von grundlegender Bedeutung: Das Schiedsgericht darf den Auftrag in der Auktion nicht zunächst vergeben, wenn das Höchstgebot weniger als 50 v. H. oder - auf Verlangen des betreffenden Kreditgebers - weniger als 70 v. H. des festen Marktwertes beträgt. Sie als Interessentinnen und Interessenten stehen in der Regelfall alle Expertenmeinungen im Netz zum freien Herunterladen zur Verfügung.

Das Sachverständigengutachten können Sie auch während der Geschäftszeiten in den Serviceeinheiten der Auktionsabteilung des Amtsgerichtes einholen. Es ist nicht möglich, einen Besuchstermin zu vereinbaren. Das Versteigerungsdatum wird vom verantwortlichen Gerichtsvollzieher ausgeführt und findet im Kern wie nachstehend beschrieben statt: Einholung des Falles, Bestimmung der anwesenden Parteien, Verlesung des grundlegenden Inhalts des Grundbuchs, Bekanntmachung der am Prozess Beteiligten und ihrer Forderungen und der vorliegenden AntrÃ?

Das Bundesgericht gibt nach mindestens einer halben Std. und drei Ausschreibungen für das Höchstgebot das Ende der Auktion bekannt. Anschließend handelt sie mit den am Verfahren beteiligten Parteien über die Vergabe des Auftrags aus und gibt oft unverzüglich eine entsprechende Verfügung bekannt. Es besteht jedoch auch die Moeglichkeit, einen Termin fuer die Verfuegung zu setzen. Das Wertpapier kann auf folgende Weise geleistet werden: durch einen von einem Kreditanstalt ausstellenden Kreuzscheck (einschließlich eines Bundesbankchecks), der von der Kreditanstalt frühestens am dritten Arbeitstag vor dem Auktionstag ausgegeben werden kann, durch eine unbeschränkte und bedingungslose Garantie eines Kreditanstalt, durch vorhergehende und fristgerechte Einziehung des geforderten Betrags auf das angegebene Bankkonto der Zentralstelle für die Auszahlung des Rechts (ZZJ): Die genauen Angaben über das Arbeitsgericht, das Aktenzeichen und das Datum sind vonnöten.

Der Zwangsversteigerungsprozess hat zur Folge, dass die Liegenschaft verkauft und ein neuer Besitzer gefunden wird, während die Zwangsverwaltung dazu beiträgt, die Forderung des Gläubigers aus dem Erlös einer Liegenschaft (z.B. Mieten, Pachten) zu erfüllen. Im Rahmen der Erzwangsverwaltung wird dem Debitor sein Eigentum (d.h. er kann nicht mehr über das Gut verfügen) sowie die Verwahrung des Objekts vorenthalten.

Ein von einem Gerichtsverwalter bestellter Verwalter holt dann den Mietzins ein und schüttet den Erlös nach Abzug der Betriebskosten gemäß dem vom Richter aufgestellten Verteilungsplan an den Kreditgeber aus.

Auch interessant

Mehr zum Thema