Zeitarbeit Wiki

Temporärarbeit Wiki

Im Prinzip umfasst der Begriff Zeitarbeit drei verschiedene Parteien: Zeitarbeit ist der offizielle Begriff für den Begriff "Zeitarbeit". In fast allen Wirtschaftszweigen werden die besten Zeitarbeitsfirmen eingesetzt. mw-headline" id="Was_ist_Zeitarbeit.3F">Was ist Zeitarbeit?

Wozu Zeitarbeit? Grundsätzlich umfasst der Terminus Zeitarbeit drei unterschiedliche Parteien: Mitarbeiter, Unternehmer und Firmen. Leiharbeitsfirmen stellen Leiharbeitnehmer ein, die dann an ein drittes Dienstleistungsunternehmen vergeben werden. Zwischen dem Mitarbeiter und dem Zeitarbeitsunternehmen wird ein Anstellungsvertrag abgeschlossen, nicht aber mit dem Betrieb, in dem der Zeitarbeiter letztlich ist. Das Leiharbeitsunternehmen setzt in Abstimmung mit dem betroffenen Betrieb einen Stundenlohn fest.

Allerdings ist dieser Stundentarif nicht unbedingt der Gehalt, den der Leiharbeiter erfährt. Der Unterschied ist in der Regelung dazu da, die Leistung des Zeitarbeitsunternehmens gewinnbringend zu gestalten. Der Vorteil der Zeitarbeit liegt auf der Hand: Der Zeitarbeiter sucht sich im Zeitarbeitsunternehmen eine Form von "Jobvermittler", der ihm bei der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz hilft.

Dadurch kann eine lange Arbeitslosenzeit vermieden werden, auch wenn Zeitarbeit nicht immer fýrstlich entlohnt wird. Es gibt noch einige weitere Vorzüge für das Betrieb, der neue Arbeitnehmer über ein Zeitarbeitsunternehmen einstellt: Sie müssen sich keine Sorgen machen, mehr Personal einzustellen, sparen Kosten für Stellenausschreibungen und Zeit für Interviews.

Zudem können saisonale Auftragszuwächse mit Hilfe von Zeitarbeitskräften abgewickelt werden. Sinkt die Bedarfsmenge, muss das Unternehmen keine festen Arbeitskräfte abbauen. Das Leiharbeitsunternehmen profitiere natürlich auch wirtschaftlich von der gelungenen Entsendung von Arbeitnehmern. Zeitarbeit ist daher für alle Betroffenen von Nutzen und bringt die Beschäftigten und die Unternehmer zusammen.

In Deutschland gibt es viele Leiharbeitsfirmen. Gerade in Großstädten gibt es viele Unternehmen, die Zeitarbeit anbieten. Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die Zeitarbeitsunternehmen in Deutschland - geordnet nach den großen Ballungszentren des Landes:

mw-headline" id="Trained_Employee.C3.A4fte">Trained_Employee>

Während in der Vergangenheit vor allem große Unternehmen Zeitarbeit geleistet haben, erkennen nun auch kleine Unternehmen die Vorzüge dieser Form der Beschäftigung: Jedes dritte mittelgroße produzierende Unternehmen setzt immer wieder auf Zeitarbeit. Das Bild der "Zeitarbeit" - der offiziellen Begriff - ist heute viel besser. Anders als in der Vergangenheit dürfen Mitarbeitende beim Konsumenten so lange verbleiben, wie sie wollen oder wollen.

Dies macht auch die Zeitarbeit für hochqualifizierte Arbeiten und längerfristige Vorhaben attraktiv. In der Tat ist jeder vierte Leiharbeiter in der Tat langfristiger am Arbeitsplatz. Der folgende Überblick beschäftigt sich mit der Lage in Deutschland, wo die Zeitarbeit durch das seit 1972 mehrmals aktualisierte Zeitarbeitsgesetz (AÜG) geregelt wird und entsprechende Kollektivverträge abgeschlossen wurden.

Ähnliche Regelungen sind in Österreich im Arbeitsleasing-Gesetz (AÜG) enthalten, das die gleichen EU-Richtlinien durchführt. Achtung: Temporäre Tätigkeiten auf Baustellen sind nach deutschem Recht nicht zulässig. Beispielsweise heißt es in 1b AÜG ausdrücklich: "Eine befristete Beschäftigung von Arbeitnehmern in Bauunternehmen für die sonst von Arbeitnehmern ausgeübten Tätigkeiten ist nicht zulässig. "Der ZDB ( "Zentralverband des Deutsche Baugewerbes") verlangt hier jedoch eine tarifliche Genehmigung.

Auch Leiharbeitnehmer sind billiger; die Stundensätze der Zeitarbeitsfirmen sind oft niedriger als die üblichen Bruttostundenlöhne in der entsprechenden Sparte. Größere Flexibilität: Zeitarbeit stellt die personelle Reserve für spontane und projektbezogene Einsätze dar. Fachkräfte: Es gibt auch Zeitarbeiter mit speziellen Fähigkeiten oder Wissen für ungewöhnliche Aufgaben. Darüber hinaus können Sie so einen Arbeitnehmer "unverbindlich" kennenlernen und ihn später einsteigen.

Darüber hinaus sind immer mehr hochqualifizierte Menschen an einer Zeitarbeit interessier. Mangel an "stabilem Geruch": Oft ist eine gewisse Schulung und Adaption an die Eigenheiten des Unternehmens notwendig, bevor Leiharbeitnehmer produktiv tätig werden können. Hinzu kommt das firmenspezifische Wissen über auftretende Probleme, die Störungsanfälligkeit von Geräten und Systemen, die speziellen Anforderungen der Auftraggeber, etc. Darüber hinaus sind Leiharbeitnehmer stärker gestresst: Ein weiterer Nachteil: Zeitarbeitskräfte erkennen weniger Identifikation mit dem Betrieb.

Im Falle des Verzugs des Zeitarbeitsunternehmens sind die Kreditgeber gegenüber dem Fiskus, den Arbeitgeberverbänden und den Kassen für offene Forderungen verantwortlich. Dies kann auch Jahre später geschehen, wenn die Rechnung für den entliehenen Arbeitnehmer schon lange ausbezahlt ist! Zu den rund 4600 Leiharbeitsfirmen in Deutschland gehören viele ernstzunehmende Dienstleister, aber auch einige große und kleine weiße Ziegen: die Sie mit den nachfolgenden Hinweisen sicher im Laufe der Zeit kennen werden:

Mit anderen Worten, die Einstellung von Zeitarbeitskräften hat sich für die Volkswirtschaft bezahlt gemacht. Die Tatsache, dass es unter den Leiharbeitsfirmen zweifelhafte Dienstleister gibt, ist ein keineswegs zu unterschätzendes Wagnis - der sicherste Weg ist eine Empfehlungsschreiben aus Ihrer eigenen Haus. Mit Hilfe der Umsetzungsrichtlinien der Bundesagentur für Wirtschaft (PDF, Jänner 2004) kann die Glaubwürdigkeit von Leiharbeitsfirmen überprüft werden.

Volltextformulare und Vertragswerke, Gesetzen und Erlassen sowie Entscheide und Stellungnahmen des BAG und einer bundesweiten Leiharbeitsfirma werden auf der Website von Info-Zeitarbeit angeboten. Seitens des Interessenverbandes der deutschsprachigen Freizeitunternehmen e.V. gibt es noch die Mitgliedersuchmaschine des Mittelständischen Personaldienstleisters e.V.. Das Unternehmen hat rund 1000 Mitgliedsfirmen und der Bund Zeitarbeit Personal-Dienstleitungen e. V. mit rund 2000 lizenzierten Leiharbeitsfirmen, darunter eine bundesweite Suche.

Mehr zum Thema