Wieviel Bleibt von Abfindung

Wie viel Rest der Abfindung bleibt

Wie viel Nettobetrag bleibt übrig (Arbeit, Lohn, Abfindung)? Guten Tag, im Jänner 2013 erhalte ich ein Entgelt (1650 Euro) und eine Abfindung (93154 Euro), danach werde ich erwerbslos sein. Wie viel Netto habe ich noch übrig? Wie viel Geldbetrag habe ich für einen Jahr? Hallo, ich habe mich gefragt, wie viel Zeit ich jeden Tag im Jahr habe, um zu sein?

Ich habe heute mein Einkommen erhalten, 1113 netto, mein Partner erhält 480? zusätzliche ml von der Arbeitsvermittlung für die Mietkosten.

Dies bedeutet, dass wir etwa 1.600 Euro pro Jahr haben. Mein Partner, unsere 2-jährige Tochtergesellschaft und ich, zusammen mit dem Erziehungsgeld von 190?, haben nach Abrechnung von Inkasso, Elektrizität, Internetzugang und Mieten fast 370 für einen ganzen Unterhaltsmonat. Deshalb meine Frage: Ist das überhaupt möglich? Ist es in Ordnung, mir so viel mitzunehmen?

Möglicherweise könnte ich auch aufhören, bei den Inkassounternehmen zu bezahlen, weil ich so wenig übrig habe? In der Hoffnung, dass mir jemand einen Rat gibt, wie ich das in ihre Zeile bringen kann, dass ich mehr Zeit habe, um mir und meiner Gastfamilie etwas zu ersparen? zur Lehrerfrage und zusätzlichem Nachhilfeunterricht auf Honorarbasis: Honorare?

Und was bleibt dabei? Mit einer unabhängigen Betreuung möchte ich über die Runden kommen, aber offenbar gehen unter anderem über 500 EUR pro Kalendermonat für die Pensionsversicherung weg. Deshalb gehe ich mit der folgenden Vorstellung um: Als Mitarbeiter einer Regelschule gibt man ein paar Arbeitsstunden (z.B. Brutto 1266 , Nettowert 941 ) und verdient darüber hinaus etwa 350 an einem Tutoreninstitut auf Gebührenbasis.

Dabei hatte ich mir erhofft, dass die 350 als Zusatzeinkommen so niedrig sein würden, dass es keine weiteren Steuerabgaben (Steuern, Kranken-/Rentenversicherung,....) geben würde, so dass ich 941+350=1291 Nettopreise pro Kalendermonat haben würde. Brauche ich als angehender Pädagoge überhaupt eine Genehmigung von der Hochschule? Es wäre mein Bestreben, ~ 1200 EUR pro Kalendermonat zu erwirtschaften.

Beim normalen Nachhilfeunterricht kann ich mir das nur durch Mondlichtarbeit ( "Mondschein") ausmalen, da für mich eine Vollzeitbeschäftigung als Lehrerin (angestellt oder Beamtin) nicht in Betracht kommt. Lassen Sie sich die jährliche Steuer im Online-Steuerrechner berechnen - ich versteh nicht, dass ich mit jedem EUR, den ich 2013 neben der Abfindung einnehme, unverhältnismäßig mehr Steuer zahle.

Daher wäre es besser, in diesem Jahr außer der Abfindung nichts zu erwirtschaften, um mit der fünften Regelung recht leicht davonzukommen. Aber ich werde immer noch 6 Monatsgehälter erhalten, von denen im Laufe des Jahres nichts mehr übrig sein wird. Mit 6 Monatslöhnen ist das Netz noch geringer als ohne zusätzliche Verdienste im Jahr 2013 (in der Splittarifsteuerklasse 3) - die Beispielabfindung liegt bei 130T? oder mehr.

auf die Problematik der Lohnsteuer auf Abfindungen? und zwar zur Problematik der Entschädigung mit der fünften Verordnung ?! Was bleibt ? St att dessen ? Stark.

Mehr zum Thema