Wie Funktioniert ein Sozialplan

Inwiefern funktioniert ein Sozialplan?

Hier geht es um einen freiwilligen Sozialplan. Sozialplan, wie funktioniert er? Hello, aus purer Neugierde habe ich eine Frage: Wie funktioniert ein Sozialplan? Darüber hinaus gibt es natürlich die Dauer der Unternehmenszugehörigkeit, wenn also eine Person 20 Jahre in einem Unternehmen ist, wahrscheinlich die Uni, mit Kinder müssen gehen, was nur 1 Jahr im Prozess ist. "Die maßgeblichen Sozialkriterien sind vor allem die folgenden:

Sollten Sie denken.... wenn ich mir ansehe, was in dem Geschäft vor sich geht, in dem mein Familienvater so läuft wie in Bezug auf den "Sozialplan"..... es wird Entlassungen ohne Ende geben, komplett Würstchen, wer hat was mit Kinder usw.---O. K., wenn du dort schon lange bist, bekommst du eine ziemlich gute Trennungsentschädigung (100.000 nach 20 Jahren, einige von dir haben auch nicht viel bekommen), aber was nützt es, wenn du "nur" 45 bist und wenig Aussichten auf einen Arbeitsplatz hast, weil du 15 Jahre lang in einem ganz besonderen Bereich gearbeitet hast?

Wie funktioniert dieses Punktsystem? z.B. 50 J, ledig, kindlos und 30 Jahre im Unternehmen, 30 Jahre, ledig, geheiratet, 2 Söhne, 10 Jahre im Unternehmen, ich möchte wissen, wie die Punktvergabe ausfällt. Wer geht zuerst? Meiner Meinung nach ist die Punktvergabe eine Sache zwischen den Betriebsräten und der Unternehmensleitung, in der sie sich einigen - wenn überhaupt.

Sicherlich gehört zu HIer auch, wie "wertvoll" jemand für das Unternehmen ist. Im Sozialplan wird die Unternehmensleitung mit dem Konzernbetriebsrat eine Punkteliste aushandeln: Es wird eine Vergütung oder eine neue Stelle vorgeschlagen (im AD ganz unkompliziert, da es in den meisten FÃ?llen keine feste Stelle in unserem Arbeitsvertrag gibt), die dann fÃ?r Sie unglÃ?cklicherweise 500km weit weg ist.......

chtschreipF? wurde gefunden, wo du bistLhaetn. Wenn es keinen betriebswirtschaftlichen Rat gibt, dann gibt es auch keinen Sozialplan? Das bedeutet, dass kein Konzernbetriebsrat und wir sie z.B. 12 von 24 Arbeitsplätzen abbauen müssen, derjenige, dessen Nasenspiegel am besten zu GF paßt, ist derjenige, der im Falle einer betriebsbedingten Entlassung immer noch ohne Trennungsentschädigung ist. Gibt es keinen Sozialplan, dann kommt die Entlassung, wie es die Bosse wollen.

das bedeutet keinen Konzernbetriebsrat und wir müssen sie z.B. 12 von 24 Arbeitsplätzen abbauen, derjenige, dessen Nasenspiegel am besten zu GF paßt, ist derjenige, der bei betriebsbedingten Kündigungen immer noch ohne Abfindungen auskommt. Das ist keine große Sache.............das ist in vielen kleinen Unternehmen gelebte Wirklichkeit........ I don't know where the misbelief comes from that there is inevitably a compensation in case of a dismissal or a just approach in the sense of a just social plan which then only represents such kind of fairness for those who are allowed to stay for whatever reasons.........or have to???? the reality is for most.

Der Chefkoch....der es nicht mag...er kann klagen....output uncertain....and don't tell me....output certain...or definitely there is automatically at least ne thick compensation if not even ne restatement or ne very high compensation because wdeeinstellung for both parties not reasonable. so ist es bedauerlicherweise - oder glücklicherweise - nicht......

es muss aber funktionieren, viele Welt-Imperien sind am Humorismus gescheitert....ich glaube noch mehr als Diktaturen...wo...gaz ernsthaft...ich denke, es wäre toll, wenn mir jemand etwas rechtlich Verbindliches oder Oberstes Gericht gäbe, das allgemein gültig zum Sozialleistungsplan ist...compensation...but i really believe there is nothing there........ Ich bin mir ziemlich sicher, dass es einige Variationen der sozialen Selektion gibt - hier ist eine Liste von.....

Slayer; 71811 schrieb: Und wenn nichts Betrieblicher Rat, dann nichts Sozialplan? chtschreipF? wurde gefunden, wo du bistLhaetn. Ich weiß, dass zumindest 3 Pharmaunternehmen, die alle recht kleine sind, einen Aussendienst unter 20 Personen (mit einer der Unternehmen jedoch mehr als 20), aber mit Indoor-Service dann über 20, alle ohne Konzernbetriebsrat sind und jeder in dieser Gesellschaft, die auch nur daran dachte, einen Konzernbetriebsrat zu bilden, ziemlich flott weg war.

Da gibt es kaum jemanden, der einen BR hat, mein Freund hatte es damals mit ein paar Kollegen versucht, alles wurde damals von ihnen beendet, wenn auch sofort mit Entschädigung. chtschreipF? wurde gefunden, wo du bistLhaetn.

Mehr zum Thema