Welcher Job macht mich Glücklich test

Was mich für einen Job glücklich macht, ist der Test.

So kann ich mich gut ausdrücken und habe ein gutes Gedächtnis. Das werden Sie mit unserem Test herausfinden. Heutzutage lautet die Botschaft oft: "Finde jemanden, der dich glücklich macht". Was für ein Job passt wirklich zu mir? Finden Sie in diesem Test heraus, welcher Job wirklich zu Ihnen passt - und Sie glücklich macht!

Was für eine Art von Tätigkeit macht dich glücklich?

Wählen Sie den Platz, der Sie am meisten reizt. Worauf stehst du in der Schule am meisten? Welche der beiden Komponenten passt am besten zu Ihnen? Für welche dieser Gebiete interessieren Sie sich am meisten? A propos die Kampagnen in dieser Anzeige (von links nach rechts und von oben nach unten): Si votre en que la déditeur, que la reklamées de la reklamées, que la link de la link de l'informatées de la advertentie.

Auf diese Weise findet man einen Job, der einen glücklich macht.

Der inhaltliche Aspekt hat mich ein wenig schockiert: "Jeder Dritte empfindet seine Tätigkeit als schrecklich", hieß es. Überlegungen geben die Resultate einer Repräsentativbefragung im Auftrage des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB): Durchschnittlich nur 12% der 6168 Teilnehmer beschrieben ihre Tätigkeit als "gut", 54% als "mittelmäßig" und 34% gar als "schlecht"; je nach Berufsfeld fluktuierten die Werte etwas; die untersuchten Ungelernten waren besonders unbefriedigt - kein Wunder -, unter denen keiner ihre Tätigkeit als "gut" und 61% diejenige als " schlecht " bezeichnete.

Andererseits sind 23% der Ingenieurinnen und Ingenieur sowie Mitglieder wissenschaftlicher Berufsgruppen mit ihrer Tätigkeit mit einer überdurchschnittlichen Häufigkeit und 21% am wenigsten unbefriedigt. Dass dies der Fall ist, belegt die Untersuchung, denn sie haben "ein Höchstmaß an Einfluss- und Entwicklungschancen, sinnvolle Beschäftigung, geringe physische und psychische Belastung, ein ausreichendes Gehalt mit einem Höchstmaß an betrieblicher Zukunftssicherung, ein förderndes Arbeitsumfeld, das Entwicklung und Lernen fördert".

Über alle Zahlenkombinationen hinaus entsteht der Gedanke, dass mehr als ein Dritteln der Mitarbeiter in Deutschland am Morgen alles andere als glücklich und engagiert zur Arbeitsstätte marschiert. Wenn man die "mittelmäßigen" Antwortmöglichkeiten hinzufügt, würden knapp 90% derjenigen, die in ihrer Tätigkeit nicht mindestens das Optimale erkennen, vermutlich "nein" auf die Fragestellung antworten: "Liebst du deine Tätigkeit?

Ja, ich kenn alle Auseinandersetzungen, die man im Verlauf des eigenen Daseins so zu Gehör bringt, dass man sich selbst betrachtet und verinnerlicht: "Ich weiss, was ich tun möchte, aber man kann damit kein Auskommen haben", "Ich hätte gern so und so geworden, aber ich hatte keine Möglichkeiten" oder auch "Ich möchte etwas ganz anderes machen, aber was soll ich aushalten, wenn ich meinen derzeitigen Job aufgäbe?

Das Schlimmste von allem: "Ich bin mit meiner Leistung nicht glücklich, aber ich habe keine Ahnung, was ich sonst noch tun könnte". Es hört sich so an, als hättest du überhaupt das Gespür dafür eingebüßt, was du gern tust, was du wirklich tust und worüber du dich gut fühlst. Heute habe ich dann eine schöne Aufgabe für dich vorbereitet, die ich in einem großartigen Werk gefunden habe (den Link zum Werk findet ihr unten): Der "Job vom Himmel" oder der "Job aus der Hölle".

Besonders wenn du "hart" antwortest, wird der zweite Teil der Aufgabe vermutlich mehr Spass machen und kürzer sein. Nun wende ich mich von der Frommen Elfe an Satan und sende euch einen Job statt des himmlischen Jobs, der für euch persönlich für die Erdenhölle steht!

Auch dafür hätte ich gern einen Befehl von dir - keine Sorge, es wird nicht durchgeführt, aber es ist trotzdem von Bedeutung! Weil Sie jetzt - wenn Sie mit dem ersten Teil der Aufgabe zu kämpfen hatten - gewissermaßen das ideale negative Image für Ihren zukünftigen Traummand. Jetzt musst du nur noch nach dem Gegensatz zu allem Ausschau halten, was du gerade aufgezählt hast, und schon steht die Schilderung dessen, was du wirklich mit Passion tun möchtest, vor dir.

Also, wenn du allein und allein in einem Arbeitszimmer sitzt und verstaubte Dateien sortierst, dann beinhaltet dein Traumberuf vermutlich schöne Kolleginnen und Kollegen und vielleicht willst du lieber mit Menschen als mit Dateien umgehen? Wenn es für Sie entgegen den Erwartungen einfach war, ihn im ersten Teil der Aufgabe zu erklären, dann kann Ihnen die negative Vorlage das eine oder andere wesentliche Detaillierungsmerkmal liefern, das Sie im ersten Versuch vergaßen, das aber für Ihr perfektes (Arbeits-)Glück vonnöten ist.

Solange Sie mit dem Resultat nicht völlig einverstanden sind, erhalten Sie dann einen Hausaufgabenauftrag, dessen Durchführung zu sehr interessanten Einblicken für Sie führt, wenn Sie sich einbringen. Gut - rufen Sie die Sprachenschule an und melden Sie sich für einen Sprachkurs in der jeweiligen Sprache an, finden Sie potenzielle Auftraggeber, etc.

Okay, dann zuerst ein Gespräch mit der Arbeitsvermittlung zum Themenbereich Gründungsförderung und der Beantragung der relevanten Dokumente, dann setzen Sie sich doch einfach hin und stellen einen Businessplan auf - welchen Umsatz können Sie in welchem zeitlichen Rahmen erzielen, welche Ausgaben kommen auf Sie zu, wer werden Ihre Auftraggeber sein, wie sieht die Wettbewerbssituation aus, wie überbrücken Sie die Zeit, in der nicht so viel Zeit zur Verfügung steht wie Sie brauchen?

Der Band, aus dem diese Aufgabe entstand, wurde von Barbara Sher verfasst und hat den wunderschönen Titel: "Ich könnte alles tun, wenn ich nur weiß, was ich will". In der obigen Aufgabe geht es nur um eine Einführung in einen langen Weg zu sich selbst und die Fragestellung, welche Arbeiten dich wirklich glücklich machen würden - und welche Widerstände auf innerer und äußerer Ebene dich daran hindern könnten, gerade diese Aufgabe zu erfüllen.

Mir gefällt das Werk sehr gut und ich benutze viele der vielen darin enthaltenen Übungsaufgaben oft auch in der Zusammenarbeit mit Kunden - einige davon werde ich hier sicherlich noch Stück für Stück vorstellen. Weil ich auch zu denen gehört, die viele Abstecher zum Themenbereich Jobs gemacht haben, aber am Ende bin ich exakt dort angelangt, wo ich meinen Job lieben kann und ihn nicht mit einem anderen Job oder Job auf der ganzen Weltkugel handeln will.

Mit einem Buchzitat: "Du hast ein gutes Dasein, wenn du jeden Morgen aufstehst und kannst es kaum abwarten, bis es aufsteigt. Ich denke, das ganze Jahr ist es zu kurz, um nur in meiner freien Zeit wirklich glücklich zu sein. Vermutlich ist das der Grund, warum ich mir auch gewünscht habe, dass es nicht nur zwölf Prozentpunkte gibt, die es so in ihrem Alltag erleben dürfen.....

Auch interessant

Mehr zum Thema