Was Versteht man unter Rationalisierung

Wofür steht Rationalisierung?

In Theorien wird Rationalisierung als permanenter Prozess beschrieben, da es immer notwendig ist, zu optimieren. Es ist mir nicht sicher, ob die Definition im folgenden Video für Sie verständlich ist. Rationalisierung - einfach definiert & erklärt " Enzyklopädie Kurze & einfache Erklärung: Die wortwörtliche Paraphrase der Rationalisierung macht "mehr Sinn" und wird nicht nur im ökonomischen Kontext verwendet. Im Geschäftsleben wird dieser Begriff in der Regel zweimal verwendet: einmal zur Beschreibung der Prozessoptimierung und einmal als Sammelbegriff für den Austausch von Arbeitskräften durch Arbeitsmaschinen. In der Ökonomie allgegenwärtig, tritt er auf, wenn Arbeitnehmer vollständig durch eine Arbeitsmaschine ersetzt werden, oder andersherum, wenn die Produktivitätssteigerung ermöglicht wird.

Die Rationalisierung wird in der Theorie als permanenter Prozess beschrieben, da es immer notwendig ist, zu optimisieren. Sind immer alle Rationalisierungsfaktoren berücksichtigt, ergibt sich aus dem Gesamtkonzept die Konzernstrategie. Dissertationen, d.h. die mentale Erfolgserfassung unter gewissen oder veränderten Bedingungen, basieren ebenfalls auf Rationalisierungsprozessen in der heimatwirtschaft. Wenn man davon ausgeht, dass alle Betriebe innerhalb einer Wirtschaft ihre Ausgaben durch Rationalisierungsmassnahmen jeweils um 5 Prozentpunkte reduzieren können, hätte dies sicherlich Auswirkungen auf die Gesamtwirtschaft.

Seitens der Betriebe würde es zu einem Abbau von Arbeitskräften aufgrund der erhöhten mechanischen Produktion kommen, aber andere Betriebe würden mehr Arbeitskräfte brauchen und diese aufnehmen. In dieser Hinsicht wäre eine Rationalisierung auch aus wirtschaftlicher Perspektive, d.h. aus der Perspektive aller Menschen, sinnvoll. Workflows können z.B. durch den Aufbau von Flow-Workflows optimiert werden. Die Volkswirtschaftslehre unterscheidet zwei Verfahren der Rationalisierung.

Rationalisierungsinvestitionen sind der Austausch von Arbeitskräften durch Arbeitsmaschinen, wenn die Maschinenkosten niedriger sind als die Arbeitskosten oder wenn die Leistungsfähigkeit von Arbeitsmaschinen viel größer ist als die von Menschen. Kosteneinsparungen resultieren insbesondere aus der Behebung von folgenden Ineffizienzen: Unwirtschaftlicher Mitarbeitereinsatz, Unerträglicher Energieverbrauch, Unerträgliche Prozesse und Abläufe, Unerträglicher Geräteeinsatz, Unerträglicher Materialeinsatz, Unerträglicher Fahrzeugeinsatz.

Die term/charakterization

Die Rationalisierung ist ein in der Wirtschaftstheorie und Unternehmenspraxis verwendeter Terminus mit einem nicht klar definierten Termini. Unter Rationalisierung versteht man in einem sehr weit gefassten Sinne alle Massnahmen, die dazu beitragen, das Rationalitätsprinzip unter geänderten Rahmenbedingungen umzusetzen. Die Rationalisierung ist dann dadurch geprägt, dass bei einer Änderung des Entscheidungsgebietes Massnahmen eingeplant, umgesetzt und überwacht werden, um eine bestmögliche Erreichung der Ziele unter neuen Rahmenbedingungen zu gewährleisten.

In vielen Fällen werden unter Rationalisierung jedoch nur solche Kennzahlen verstanden, die der Steigerung von Produktivität und Rentabilität dienlich sind und sich letztendlich auf das angestrebte Wertschöpfungsziel beschränken. Die Veränderung des Entscheidungsgebietes eines Unternehmens (Veränderungen des alternativen Raumes, der Umweltbedingungen und der Information über diese Parameter) ist vielfältig, so dass in allen Unternehmensbereichen Rationalisierungsmassnahmen umgesetzt werden können.

Gerade im Fertigungsbereich eines Industrieunternehmens eröffnen sich durch die technische Weiterentwicklung vielfältige Einsparungsmöglichkeiten. Ein Beispiel ist die fortschreitende Automation durch den vermehrten Einsetzen von Fertigungszentren, Fertigungszellen und Systemen, die im Zuge eines ganzheitlichen CIM-Konzepts (CIM) auf der Grundlage eines leistungsstarken PPS-Systems immer wichtiger werden. Intercompany-Institute unterstützen die operative Rationalisierung, indem sie nach Möglichkeiten der Rationalisierung suchen und die gewonnenen Erkenntnisse den Unternehmen zur Verfuegung stellen. der Unternehmen.

Von besonderer importance with regard to inter-company rationalisation. The Rationalization ungskuratorium der Deutsche Volkswirtschaft (RKW), the Deutsches Institute für Normalung (DIN), the Verbandes für Arbeitstudien und Betriebsorganisationen (REFA) as well as the Committee for Economic Manufacturing (AWF) are of particular importance with regard to inter-company rationalisation.

Mehr zum Thema