Was ist ein Mentor

Wer ist ein Mentor?

Dennoch stellt sich die Frage: Was ist Mentoring & was ist Mentoring nicht? Das Mentoring ist eine innovative Maßnahme zur persönlichen und beruflichen Förderung von Nachwuchskräften. Sind Sie ein guter Mentee?

Wer ist ein Mentor und wie kann man einer werden?

Ein Mentor ist im Duden als " Anwalt, Promoter und versierter Ratgeber " bezeichnet. Eine Mentorin oder ein Mentor gibt der betreuenden Persönlichkeit Beratung, Information und Orientierungshilfe, die oder der sie als eine englischsprachige Mentorin oder ein Mentor bezeichnet - in der Regel in einem Bereich, in dem die Mentorin oder der Mentor gut versiert ist und die Mentor weniger Erfahrungen hat.

Der Mentor hat oft ein Gespür für Coaching und ist daran interessiert, seinen Erfahrungs- und Wissensschatz zu teilen. Das Mentoring eines Mentee befähigt den Mentor, dies zu tun. Auch ich selbst bin ein Mentor und unterstütze andere bei der strategischen Erstellung ihrer Lebensläufe. Ich gebe meinen Kommilitonen in diesem Zusammenhang Hinweise auf einen erfolgreichen Werdegang und rate ihnen, wie sie ihren bisher eingeschlagenen Weg am besten präsentieren sollten.

Auch ein guter Mentor verstärkt sein Selbstvertrauen durch seine Mentoringaktivitäten. Zudem spiegelt ein Mentor seinen eigenen Karriereverlauf in seiner Funktion wider und ist verpflichtet, eine Bestandsaufnahme vorzunehmen und über mögliche berufliche Veränderungen zu reflektieren. Die Aktivität als Mentorin oder Mentor mit sich bringen eine bestimmte Verantwortlichkeit mit sich, die jeder im Voraus kennen sollte.

Sie haben mehrere Möglichkeiten, wie Sie formell Mentor werden können: In vielen großen Konzernen gibt es eigene interne Mentoringprogramme. Falls Sie über Fachkenntnisse in einem bestimmten Gebiet verfügen oder innerhalb des Konzerns gefördert haben, können Sie sich als Mentor im Konzern bewerb. Mentoringorganisationen haben den größten Nutzen, dass sie vordefinierte, eindeutig festgelegte strukturierte Prozesse zur Verfügung stellen, die eine tiefe Beziehung zwischen Mentor und Mentor herstellen.

Haben Sie bereits Erfahrung im Bereich der Betreuung und eine neue Passion gefunden, ist der nÃ??chste Jobstepp fÃ?r Sie vielleicht der Start einer eigenen Karriere Coachingagentur. Bevor Sie den Einstieg in die Selbständigkeit wagen, sollten Sie den guten Rat von Freund, Freundin, Familie und Bekanntem suchen - und Ihre Gäste um Zeugnisse ersuchen.

Zum Beispiel, wie werden Sie Betreuer rekrutieren, damit eine größere Zahl von Mentees unterstützt werden kann? Gibt es jemanden, der jüngere oder weniger erfahrene Menschen sind, als Sie in der vergangenen Zeit um eine Karriereberatung baten? Gibst du jemandem immer wieder Hinweise und Anleitung, kann sich im Laufe der Zeit eine Mentoren-Mentee-Beziehung auf natürlichem Wege aufbauen.

Wer Mentor werden will, für den ist es nützlich, selbst Mentee zu sein oder wenigstens in der Zukunft einen Mentor gehabt zu haben. Auf diese Weise erfahren Sie, welche Ratschläge und Unterstützungen aus der Perspektive des Mentee besonders nützlich sind und was Sie als Mentor meiden sollten. Hast du gute Erfahrung mit Mentoring-Programmen bei deinem Auftraggeber gemacht?

Auch interessant

Mehr zum Thema