Warum Personalberatung

Weshalb Personalberatung

Wozu Personalberatung? Schon beim ersten Kontaktaufnahme (Achtung: Schockierend!) haben Sie es mit realen Menschen zu tun, die selbst in der IT-Szene in Bewegung sind und gleichzeitig über die nötige Personalerfahrung verfügen. Ehe wir eine Stelle in einem Betrieb besetzen, machen wir unsere Hausaufgaben: Aufgabenstellung, verwendete Techniken und Verfahren, Teamzusammenstellung, Sozialleistungen, Gehaltsrahmen, Bewerbungsprozess - wir sprechen mit den Fachbereichen über dieses und viele weitere Einzelheiten, damit Sie ruhig überlegen können, ob wir Sie in das Unternehmertum einführen sollen oder nicht.

Das Gleiche trifft auf alle zu: Ob kleines Start-up oder DAX-Konzern, wir halten einen Direktkontakt zu den Fachbereichen und Personalleitern, und dort führen wir Sie einzeln ein. Sie kennen den aktuellen Status des Unternehmens und halten Sie mit Rückmeldungen auf dem neuesten Wissensstand. Solltest du dir jemals nicht sicher sein: Er spricht offen und ehrlich mit dir und wird deine eigene Meinung natürlich nie unaufgefordert abgeben.

Eine unaufgeforderte Weitergabe Ihrer personenbezogenen Nutzungsdaten erfolgt nicht. Du entscheidest, ob wir dich einem bestimmten Betrieb präsentieren oder nicht. Sie können Ihre Angaben auf Verlangen auch gerne wieder rückgängig machen nachholen.

Personalberatung im Fokus: Was brauche ich in meinem Job?

In der Schweiz sind rund 5000 Personen als Mitarbeiter in der Personalberatung tätig. Das Berufsbild ist bei Umsteigern und Akademikern populär. Eine Personalvermittlerin ist ein "Matcher". Mit anderen Worten, es verbindet Bewerber und Auftraggeber mit Erfolg. Eine gute Personalvermittlerin kann das Schicksal vieler Menschen ändern - indem sie eine befristete Stelle oder gar den Wunschjob sucht, um die Lücke zu schließen oder sie zum Laufen zu bringen.

Mit wem ist dieser Berufsstand verbunden und welche Anforderungen stellt der Berufsalltag? Dario Bonaccina erkannte dies schnell. Die Enttäuschung gehört auch zum Alltag: "Es ist enttäuschend, wenn unsere Leistung von den Auftraggebern nicht honoriert wird und versucht wird, den vorgestellten Bewerber gezielt einzustellen. "â??Es gibt Stellensuchende, fÃ?r die ich mich sehr freue, dass ich ihnen eine geeignete Anstellung finden konnte.

Der Dank dieser Mitarbeiter ist überwältigend", sagt Dario Bonaccina. Dario Bonaccina hat seinen Ausbildungsrucksack bereits mit den Grundkursen des Branchenverbandes Swisstaffing aufgeladen. Eines ist für Dario Bonaccina klar: Er will dauerhaft in der Industrie sein. Die Diplom-Kauffrau hat den Berufsstand der Personalberaterin aus Sicht des Kunden kennengelernt. Nachdem Franz-iska Deober erkannt hatte, dass sie mehr mit Menschen zusammenarbeiten möchte, beschloss sie, in die Personaldienstleistungsindustrie zu wechseln.

Sie waren sich auf den zweiten Eindruck einig: "Ihr Wesen und ihre Kompetenz werden sie zu einer gelungenen Mitarbeiterin machen. "Für Franzmiska Dober ist es unerlässlich, dass sie originalgetreu, übersichtlich und verlässlich arbeitet. Global Personnel befolgt als Teil der schweizerischen Belegschaft und eines ISO-zertifizierten Unternehmens streng die Vorschriften. Mein Kunde akzeptiert diese Richtlinien und schätzt die Durchsichtigkeit.

"Ihr Erfolgsschlüssel: Soziale Kompetenz und Spezialwissen - nur so kann er von den Auftraggebern und Antragstellern ernstgenommen werden. Oftmals kommen befriedigte Bewerber als Dankeschön vorbeigekommen, einige schicken gar eine Ansichtskarte aus dem Urlaub. Sie möchte ein erstklassiger Partner für Bewerber und Auftraggeber sein. "Das, was Franzmiska Diamantinnen versprechen, wird von ihr gehalten.

Dadurch wird eine langfristige Kooperation mit den Auftraggebern möglich. Tatsächlich wollte Tino Wenker seine Lebensgefährtin nur bei der Arbeitssuche anleiten. Das Stellenangebot von Express persönlich hat ihn so sehr fasziniert, dass er die Gelegenheit sofort nutzte und sich bewirkte. Überrascht wurde er von der Position bei Express persönlich; ein Bürowechsel war für einige Jahre nicht vorgesehen.

Sein technisches Know-how hilft Tino Wenker, mit unseren Auftraggebern auf gleicher Höhe zu sein. "Die Fähigkeit, gut zu plaudern und zu handeln, ist ein Pluspunkt, aber mit Sicherheit nicht das Allerwichtigste in Ihrem Job", sagt Tino Wenker. Dabei ist er überzeugt: "Schnelle Denker haben es bei der Arbeit leichter. Eine kleine Etiketterfahrung ist mit Sicherheit nicht bedauerlich, ergänzt Tino Wenker.

"Tino Lenker mag besonders die Vielfalt. Auch Express Privat ist der Meinung und hilft Tino Venker bei seiner Berufsausbildung zum Betriebswirt an der FH Alten. Die Position bei Express persönlich war für Tino Werner ein Glücksfall. "Es ist für mich aufregend, einen Bewerber durch seine Karriere zu führen, aber es braucht auch viel Nerven", sagt Tino Werner über seine tägliche Tätigkeit.

Zum Beispiel auch gegenüber dem Auftraggeber, wenn der angebotene Bewerber nicht der optimale ist. Tino Wenker ist davon Ã?berzeugt, dass dies der einzige Weg ist, um das eigene Gesichtsausdruck zu erhalten und eine gute Kooperation aufzubauen. Im Rahmen des eidgenössischen Diplomstudiengangs für Personalfachleute werden Personalberaterinnen und Personalberater professionell weitergebildet. swissstaffing setzt sich dafür ein, diesen Kurs noch stärker auf Personaldienstleistungen zu fokussieren.

Beim Schweizerischen Personalverband können die Personalberaterinnen und -berater praktische Schulungen durchlaufen. In den Grundkursen Rechtliche Grundkenntnisse, Telefonintensiv, Customer Visit und Interview-Technik erhalten Sie die Grundkenntnisse für die Arbeit als Mitarbeiter.

Auch interessant

Mehr zum Thema