Vorbereitung Vorstellungsgespräch Schwächen

Prüfungsvorbereitung Schwächen des Interviews

Vorbereitung des Inhalts, Diskussion, Nachbereitung. Schwachstellen im Interview gut präsentieren Wenn Sie Personalverantwortliche mit Fragestellungen zu personellen Fehlern aus ihren Reserven herauslocken wollen, tritt das Interview in eine schwierige Zeit. Überrasche dein Gegenüber besser mit der passenden Problemlösung für reale Schwächen. Bei dem Vorstellungsgespräch musst du auf Fanfragen vorbereitet sein. Noch immer werden oft nach beruflichen und personellen Schwächen gefragt.

Es ist einfach, Schwächen zu erkennen, die anscheinend erwähnt wurden - bleibt intakt. Setze die Themes selbst, damit du die Übersicht behältst. ", ist ein klassischer und "Was sind deine individuellen Schwächen? Es geht vor allem um einen Stress-Test. Und damit Sie diese Problematik im Interview gut beantworten können, haben wir ein paar Tips für Sie: Lasse kein unangenehmes Schweigen entstehen:

Wenn Sie während des Interviews minutenlang nachdenken, kann dies Sie aus dem Takt bringen und den Rest des Interviews anstrengen. Vermeide den grössten Anfängerfehler: Wähle keine "positiven" Schwächen wie "Ich schaffe es zu hart" oder "Ich bin ein Perfektionist". Nimm dich nicht aus dem Spiel: Enthülle keine Schwächen, die dich für den Beruf ausschließen.

Nenne eine aufrichtige (!) Schwachstelle und erzähle sofort danach, wie du an dieser Schwachstelle arbeitest. Doch schon jetzt arbeite ich an einer Problemlösung, so dass ich entweder Aufträge übergeben oder den Fahrplan von Anfang an grosszügiger interpretieren kann. "Die Schwächenfrage ist der klassische Bestandteil aller Bewerbungsgespräche. Du fragst nach deinen Schwächen, um festzustellen, ob du zur Eigenanalyse befähigt und in deiner Arbeit an Problemstellungen lö-sungsorientiert bist - auch an deinen eigenen.

Der beste Weg, dies zu tun, ist, nicht ein selbstkritisches Feuerwerk niederzubrennen, sondern nur ein oder zwei vorzubereiten: ein oder zwei Aspekte, auf die du dich eingestellt hast: Schwächen, die Sie eigentlich haben und die in gewissem Maße für Ihre gewünschte Stelle von Bedeutung sind - aber nur solche, die nicht als Ausschlusskriterium im Hinblick auf Ihre gewünschte Stelle klassifiziert werden sollten.

So gehen Witze und Selbstzufriedenheit rückwärts: "Meine grössten Schwächen sind Bonbons, exzellenter Tropfen und wunderschöne Austern. Unredlichkeit: "Ich kann Ihnen im Moment keine echte Schwachstelle vorhersagen. Um sich im Interview davon zu vergewissern, muss Ihr CV passen: Interviews fühlen sich oft wie eine Art Unendlichkeit an, aber in der Tat hält kaum eines von ihnen mehr als eine Minute und es gibt viel zu durcharbeiten.

Allein aus diesem Grund wird Ihr Befragter in der Regel nicht lange bohren, wenn Sie uns dramatische Schwächen ins Spiel bringen und im selben Zug erklären, wie Sie bereits daran sind. Verwandelt man mit solchen oder vergleichbaren selbst auferlegten Inhalten potentielle Schwächen in Positives, gelingt der Balanceakt zwischen Selbstmarketing und Eigenkritik.

Auch interessant

Mehr zum Thema