Von Headhunter Gefunden werden

Zu finden bei Headhunter

Sicherstellung der Transparenz für Headhunter und Personalberater. werden über die Internetrecherche von Headhuntern gefunden. Stellensuche Vom Headhunter zu finden.

Durch diese Insidertipps werden Sie von Kopfjägern gefunden.

Müssen Sie noch für Ihre Laufbahn kämpft haben oder werden Sie sich entschließen, unsere Insidertipps zu verwenden und von Personalvermittlern gefunden zu werden? Auffindbar. Es geht darum: Wenn sich ein Headhunter für Ihre Tätigkeit begeistert, dann sollte er in der Lage sein, sich Ihrer bewusst zu werden. Schließlich ist es die Pflicht jedes Personalvermittlers, den idealen Bewerber für ein Search Mandat zu ermitteln.

Du wirst richtig gefunden. Achten Sie jedoch auf einige Punkte: a) Befolgen Sie die Richtlinien Ihres Hauses zur Nutzung von Social Media Kanälen. b) Wenn Sie gefunden werden, sollten Sie präsentabel sein und Ihren guten Namen nicht durch indekrete Abbildungen oder Anmerkungen zerstören. Sag ja. Hast du den ersten Telefonanruf eines Headhuntern abgelehnt, ohne wirklich zu zuhören?

Ich sage dir dann: Nein zu sein, bringt dich nicht weiter. Es braucht eine gute Persönlichkeit, die ja sagt und andere motiviert. Ein Headhunter wird sich nicht an Sie erinnern, wenn Sie nicht wissen, wie Sie Ihr Risiko eingehen sollen. Die Headhunter haben uns bereits in mehreren Gesprächen Aufschluss über das unangemessenste Verhalten der Bewerber gegeben.

Überheblichkeit und Desinteresse sind auf jeder Seite zu erkennen. Bei Mitch Beck, Crossroads Consulting: "Ich errinere meine Bewerber immer daran, dass die gleichen Leute Sie nicht nur auf der Karrierestufe, sondern auch auf dem Weg nach unten treffen. "Achte auf Headhunter, die nur dem Geld hinterherlaufen. In der Regel wird ein Headhunter honoriert, sobald er einen Bewerber für eine Führungsposition gefunden hat.

Wenn ein Headhunter Ihnen das Gefuehl gibt, dass Sie nicht daran interessiert sind, zu helfend zu wirken, berühren Sie ihn nicht. Stelle die passenden Antworten. Welche Fragestellungen Sie unter keinen Umständen aufwerfen sollten, haben wir in einem aktuellen Gespräch mit Headhunter Christian Böhnke erfahren: Woher hast du mich?

Überlegen Sie, es ist viel entscheidender, eine Geschäftsbeziehung mit dem Headhunter herzustellen, als sich darauf zu konzentrieren, wie der Kontaktaufnahme zustande kam. Im Mittelpunkt der Fragestellung stehen der inhaltliche Rahmen der zu besetzenden Position, das Interessensgebiet des Bewerbers, seine langfristigen Berufsziele und die wichtigen Kundeninformationen - alles, was Ihnen helfen wird, Ihre berufliche Laufbahn auf die nächsthöhere Ebene zu heben.

Wenn Sie über die neuesten Recruiting-Trends auf dem Laufenden sein wollen, besuchen Sie unseren Twitter-Chat am Mittwoch, den 25. Januar.

Auch interessant

Mehr zum Thema