Verwaltungsrat Schweiz

Vorstand Schweiz

Das oberste Leitungsorgan der Gesellschaft ist der Verwaltungsrat in der Schweiz. Für die Schweiz liegen keine detaillierten Informationen über Verwaltungsratsmandate und Mandate vor. Siehe Mommendey, Einführung in das Schweizer Aktienrecht, Altstät-.

mw-headline" id="Organisation">Organisation[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten]

Er ist das höchste Exekutivorgan, das für die Geschäftsführung einer AG nach schweizerischem Recht ausschlaggebend ist (Gesetzestexte im Schweizerischen Obligationenrecht), es sei denn, die Hauptversammlung (GV; die "Legislative" der AG) ist dafür verantwortlich; in diesem Fall liegt eine Zuständigkeitsvermutung zugunsten des Verwaltungsrates vor. Die Wahl des Vorstands erfolgt durch die Hauptversammlung. Sie ist in Deutschland und Österreich nicht mit dem des Aufsichtsrats gleichzustellen, da der Verwaltungsrat im Unterschied dazu nicht nur das Aufsichtsorgan ist ( 716 a Abs. 1 Nr. 5 OR), sondern auch für die Gesamtleitung der Unternehmung verantwortlich ist ( 716 a Abs. 1 Nr. 1 OR).

Es kann zwar eine Exekutive ernannt werden (Deutschland und Österreich: Verwaltungsrat), aber der Verwaltungsrat kann ihm nicht die oberste Leitung delegieren (Art. 616a Abs. 1 OR: "...unübertragbare und unwiderrufliche Aufgaben...."). Dies bedeutet, dass es nach dem schweizerischen Aktiengesetz nicht obligatorisch ist, eine Führungskraft zu ernennen. In diesem Falle wird von einer "kleinen Aktiengesellschaft" nach dem schweizerischen Handelsrecht gesprochen.

In der Realität ist das Management jedoch regelmäßig in größeren Unternehmen tätig und bringt die schweizerischen Kapitalgesellschaften in die Nähe der dualistischen Spitzenorganisationen Deutschlands und Österreichs. Die Präsidentin des Verwaltungsrats (VR-P) ist die Präsidentin des Verwaltungsrats (VR) einer schweizerischen AG. Sie wird vom Verwaltungsrat selbst bestimmt, soweit die Satzung die Zuwahl des Verwaltungsrats nicht an die Generalversammlung überträgt.

Der Delegierte des Verwaltungsrates (VR-D) ist eine besondere Eigenschaft gegenüber der dualen Top-Organisation in Deutschland und Österreich. Wenn ein BoD-D ernannt wird, hat er eine Doppelfunktion als BoD und gleichzeitig als Vorstandsmitglied. Dr. Roland Müller, Lorenz Lipp, Adrian Plüss: Der Verwaltungsrat. Schulthess Verlagshaus, Zürich; dritte Ausgabe, 2007; ISBN 978-3-7255-5437-9 Felix Wunderer: Der Präsident des Verwaltungsrates.

Schulthess-Verlag, Zurich, 1995; ISBN 978-3-7255-3372-5. High jump Cf. Lukas Müller/Pascal Müller, Organisation Mängel in der Praktik - Auswgewählte Aspekte to Article to Article to Article to Article to View of Handelsregister and Jurisprudence Libraries (OR) der Aktuellen Juristischen Praxen 25 (2016), 42-58.

Gesamtverwaltungsrat

Einen allgemeinen Überblick über die Tätigkeit des Verwaltungsrates als oberstem Führungsorgan der Schweizer AG, allgemeine Fachliteratur, Börsenkurse und weiterführende Verknüpfungen..... In der Schweiz ist der Verwaltungsrat das höchste Führungsorgan der Gesellschaft. Die Bezeichnung Verwaltungsrat wird sowohl als für der Verwaltungsrat als auch als für das individuelle Verwaltungsratsmitglied bezeichnet.

Der Verwaltungsrat hat über mehrere Überarbeitungen des schweizerischen Gesellschaftsrechts (1883, 1912, 1936, 1991, 2008) erarbeitet, wodurch die grundlegende Form der monistischen Verwaltung bereits im ersten bundesgesetzlichen Rahmen verankert wurde. Zusätzlich zu den unübertragbaren Funktionen hat der Verwaltungsrat weitere Rechte und Pflichten, die in mehreren Artikeln des Gesetzes niedergelegt sind: .

Grundsätzlich sollte der Verwaltungsrat die Aufgabe von Kapitäns im Konzern übernehmen. Zusätzlich zu diesen gesetzlichen Aufgabenstellungen übt der Vorstand häufig weitere Tätigkeiten als Networker, Coach, TürÃ, Krisensteuerung, Consultant und andere aus. Der Verwaltungsrat wird als "Organschaftliches Verhältnis" (Verhältnis) bezeich- net. Während a zusätzlicher Mandatsvereinbarung die gesetzliche Klassifizierung nicht verändert, für Der operative tätigen Verwaltungsrat (z.B. als Delegierter und Delegierter des Verwaltungsrates) kann durch den Dienstvertrag als CEO a auf der Website Während geschaffen werden.

Selbst wenn der Verwaltungsrat nicht als gewöhnlicher Mitarbeiter beurteilt wird, unterliegt Entschädigungen für für den Verwaltungsrat der AHV und damit gemäss § 20 Mehrwertsteuergesetz ist nicht umsatzsteuerpflichtig. Die typischen Verwaltungsräte der Schweiz..... Der Verwaltungsrat tritt in England und den USA in der Regel als "Unitary Board" auf, in dem die Geschäftsführung und die Verträtung jedem einzelnen der geschäftsleitenden (Exekutiv-)Vorstandsmitglieder und den "externen Vorstandsmitgliedern" die Aufsichtsfunktion geschäftsleitenden zugewiesen ist.

In der Schweiz gibt es rund 200'000 Aktiengesellschaft. Im Durchschnitt bewegt sich die Zahl Verwaltungsräte pro AG zwischen 2,5 und der 5. Bei größeren börsennotierten und vor allem öffentlich zugänglichen Organisationen werden auch mal Ausschüsse mit 10 und mehr Mitwirkenden gesehen. Immer wieder wird die Zusammensetzung des Verwaltungsrats im Sinne des monistischen Systems (VR = Geschäftsführer) behandelt, ist aber in der Schweiz nicht wirklich problematisch.

Nach wie vor wird die Funktion des arbeitsrechtlichen Vorstands als Gesellschaftsorgan und Mitarbeiter sowie die daraus resultierenden Folgen unter den Anwälten intensiv erörtert. Durchsichtigkeit und Höhe der Entschädigungen Die Verwaltungsräte bieten regelmässig zu sprechen. Ein guter allgemeiner Einführung gibt es bei Forsmoser (2002). Standardarbeiten zum Themenbereich des Verwaltungsrats sind natürlich Müller (2014) und Krneta (2005).

Eine allgemeine Beschreibung der wesentlichen Rechtsgrundlagen finden Sie unter Müller (2009).

Mehr zum Thema