Unterschied Fortbildung und Weiterbildung

Der Unterschied zwischen Weiterbildung und Weiterbildung

Wenn Sie an einen beruflichen Wandel in diesem Sinne denken, müssen Sie sich zwischen Aus- und Weiterbildung entscheiden. Fort- und Weiterbildung - Unterschied wird nur erläutert Die fundierte Ausbildung ist in der Praxis in der Praxis in der Regel eine gute Grundlage, um seinen eigentlichen Arbeitsplatz im Berufsleben zu haben. Wenn Sie an einen professionellen Wandel in diesem Sinn glauben, müssen Sie sich zwischen Fort- und Weiterbildung aufstellen. Es ist in einigen Berufsgruppen möglich, sich durch Weiterbildung zu qualifizieren, z.B.

um in eine Führungsposition vorzustoßen.

Inhouse-Schulungen, z.B. Schulungen, Fachseminare zur Vertiefung von Fachwissen, werden oft von den Unternehmen bezahlt. Ein Unternehmen kann neben der Weiterbildung auch Weiterbildungen durchführen, um Sie in ein neues Arbeitsfeld innerhalb des Unternehmens einzuführen. Wer einen Karrierewechsel plant, sollte sich überlegen, ob er an seinem jetzigen Arbeitsplatz bleiben will oder nicht.

Im Rahmen derselben Aktivität gibt es die Möglichkeit, z.B. die Industrie zu verändern (z.B. Hotel-Telefonbetreiber oder Telefonbetreiber in einer Gruppe etc.) oder innerhalb derselben Industrie mit der selben Aktivität auf eine qualifiziertere Weise zu agieren (z.B. Telefonbetreiber für private Kunden - Telefonbetreiber für Geschäftskunden). Bei jeder Änderung in Ihrem Tätigkeitsbereich müssen Sie gewisse Vorraussetzungen erfüllen.

Es ist daher angebracht, eine angemessene Schulung durchzuführen. Wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Job sind, sollten Sie darüber nachdenken, ob Sie in der selben Industrie arbeiten wollen oder nicht (z.B. Hotellerie: Dienstleistung oder Küche). Aber vielleicht möchtest du einen neuen Job in einer neuen Industrie, wie z.B. Sozialarbeit oder technische Arbeit.

Abhängig von den genannten Gründen bestimmt die Arbeitsvermittlung, ob Ihr Wunsch nach beruflichem Wechsel im Zuge der Weiterbildung unterstützenswert ist oder ob Sie ihn selbst bezahlen müssen. Wenn Sie sich für eine Weiterbildung entschieden haben, unterscheiden Sie zwischen Erweiterung, Wartung, Anpassung oder Förderweiterbildung. Häufig fördert die Arbeitsvermittlung alle diese Massnahmen in Kooperation mit dem Auftraggeber.

Instandhaltungs- und Anpassungsschulungen werden von den Unternehmern oft als "Pflichtschulungen" gefordert, um trotz sich entwickelnder professioneller Standards eine qualifizierte Beschäftigung zu sichern. Die Weiterbildung unterliegt 1 BbiG (Berufsbildungsgesetz) im Rahmen der Berufsausbildung, um die berufliche Aktivität zu erhalten/auszubauen. Die Weiterbildung ist von diesem Ausbildungsbereich zu unterscheiden. Wer seine Kenntnisse, Kompetenzen und Kompetenzen weiterentwickeln möchte, dem bieten sich eine Reihe von Schulungen an, die ihm andere Möglichkeiten eröffnen.

Z. So können Sie sich beispielsweise für eine Berufsausbildung zur Branchenveränderung oder für neue Perspektiven mit einer allgemeinen Ausbildung entschließen, die Sie zu neuen Tätigkeitsfeldern inspiriert. Die Weiterbildung erfolgt lebenslang. Politische Interessen, die Sie weiterentwickeln, können zu einer persönlichen, informellen und professionellen Weiterbildung anregen.

Die Weiterbildung kann an geeigneten Erwachsenenschulen (z.B. Abendschulen) erfolgen. Die Weiterbildung zu vielschichtigen Fragestellungen ist in der Praxis in der Praxis weitaus umfassender als die Weiterbildung zu einem konkreten Schwerpunkt.

Auch interessant

Mehr zum Thema