Universal Music Gmbh

Die Universal Music GmbH

mw-headline" id="Angeschlossene_Plattenlabels">Angeschlossene Plattenlabels[Bearbeiten | < Quellcode bearbeiten] Es wurde 1995 durch die Akquisition der Music Corporation of America (MCA) durch Seagram und 1998 durch die Akquisition von PolyGram gegründet, einer Tochter der französichen Mediengruppe Vitendi. Unversal Music war zunächst das Musiketikett des von Carl Lämmle ins Leben gerufenen Filmateliers Universal Pictures. Universal Music erwarb im Januar 2011 das EMI Music Labels für 1,9 Mrd. Euro[4] Universal Music besitzt gegenwärtig die EMI Group, zu der Virgin Records, Capitol Records, Motown Record Company, Verve Music Group, Mercury Nashville, Interscope Records, Island Def Jam Records, Polyduor, Urwaldprodukte, Koch International und Deutch Grammophon zählen.

Die Universal Music Group hat eine Vielzahl wichtiger klassischer Fachverlage übernommen. Darunter Casa Ricordi, Editio Musica Budapest, Durand-Salabert-Eschig (Paris) und die Programmpunkte der Zeitschriften Otto Junne (Leipzig), Robert Forberg (Leipzig/Bonn) und andere. Universal Music Group besitzt die Nutzungsrechte an den Werken vieler Musikern, darunter die folgenden

Christiina Stürmer ist mit einer neuen Version zurück: Ihr bisheriges Werk "Seite an Seite" ist bereits 2 Jahre alt.

Christiina Stürmer ist mit einer neuen Version zurück: Ihr bisheriges Werk "Seite an Seite" ist bereits 2 Jahre alt. Aber jetzt ist ihre neue Singlesingle "In a paar Jahre" erschienen und darüber hinaus präsentiert sie uns das entsprechende Vido. Eine davon hat sich Christina Stürmer eindeutig musikwissenschaftlich entwickelt. Unser Lieblingsösterreicher ist im besten Sinne des Wortes im Hier und Jetzt musikvoll eingetroffen und inspiriert mit seiner aufgeschlossenen und glaubwürdigen Art: In ein paar Jahren" geht es um alle Momente des Lebens, ob gut oder schlecht, die später in Erinnerung bleiben werden.

"Eines Tages werde ich als alte, graue Mutter bei meinen Freundinnen sitzen und uns zusammen an all die Dinge denken, die wir zusammen erfahren haben", so beschreibt Christina verschmitzt den Ansatzpunkt des Liedes und fügt hinzu: "Ich nenne es immer das Nostalgielied". Die Christina macht zumindest einen weiteren Fortschritt.

Hinzu kommt ein unaufhaltsamer Verzicht und sogar ein paar Zärtlichkeiten. Und das sind noch nicht alle guten Neuigkeiten, denn auch ein neues Studioalbum und eine Tournee werden nachkommen. Die Veröffentlichung des Albums "Everywhere at Home" erfolgt am Samstag, den 22. Oktober. Wiederum hat Christina den Text selbst geschrieben und setzt viel Kraft, Feeling und Passion in ihre neuen Lieder ein.

Die Vorbestellung für das neue Werk ist bereits im Gange! Für die Liebhaber ist der Monat May 2019 geplant, in dem Christina Stürmer in Wien und Graz direkt auf der BÃ??hne zu sehen sein wird.

Auch interessant

Mehr zum Thema