Uni Zürich Musikwissenschaft

Universität Zürich Musikwissenschaft

Mit ihrer Situation an der Universität Zürich sind nicht alle zufrieden. Name= "Beschreibung">Allgemeine Bezeichnung In dem Hauptfach studiengang Musikwissenschaft (75 ECTS-Credits) wird eine akademische, vorzugsweise ganzheitliche musikwissenschaftliche Grundausbildung angeboten, die als Doktoratsvorbereitung angesehen wird. Das Masterstudium Musikwissenschaft ist die Voraussetzung für die Ausübung anspruchsvoller wissenschaftlicher Tätigkeit in den Bereichen Massenmedien (Printmedien, Verlag, Radio, Fernsehen), Kultusmanagement (Theater, Orchestermusik, Festspiele, Behörden), Volkswirtschaftslehre (Musikindustrie, andere Wirtschaftsbereiche), Wissenschaftsdienste (Archive, Büchereien, Forschungseinrichtungen).

Das Masterstudium Musikwissenschaft ist die Voraussetzung für die Ausübung anspruchsvoller wissenschaftlicher Tätigkeit in den Bereichen Massenmedien (Printmedien, Verlag, Radio, Fernsehen), Kultusmanagement (Theater, Orchestermusik, Festspiele, Behörden), Volkswirtschaftslehre (Musikindustrie, andere Wirtschaftsbereiche), Wissenschaftsdienste (Archive, Büchereien, Forschungseinrichtungen). Der Studienschwerpunkt Musikwissenschaft besteht aus 75 Leistungspunkten (Lehrplan: 45 KP, Masterarbeit: 30 KP) und wird durch zwei Nebenfächer (30, 15 KP) oder ein weiteres Hauptfächer (45 KP) erweitert.

Werden zwei Hauptfachstellen kombiniert, wird die Magisterarbeit formell einem der beiden Hauptfachstellen zugewiesen, im zweiten Hauptthema werden dementsprechend 30 CP weggelassen.

Musikwissenschaftlicher Verein der Uni Zürich - wärend des Wikis| Main

Die Berufsgenossenschaft strebt eine freundliche Institutsatmosphäre und eine gute Kooperation mit den Lehrenden und Professorinnen an. Aus diesem Grund veranstaltet der Beirat diverse Veranstaltungen wie Semestereröffnung und -schluss, Weihnachts- und Sommerkonzerte und die Konzertausflugsreihe "Der Facheinzelverein streckt di fuhler aus", zu der alle Studenten und Lehrenden einladen sind.

Auch das gläserne Foyer, in dem gegen eine geringe Gebühr ein Catering angeboten wird, wird vom FV gepflegt. Vorschläge, Anregungen, konstruktive Kritiken und engagierte Mitarbeit bei der Durchführung der Veranstaltungen sind stets herzlich wilkommen. Wenden Sie sich dazu an ein Vorstandsmitglied. Der Beitritt zum FV für so viele Studierende wie möglich ist wünschenswert und ganz einfach: Es reicht aus, den überschaubaren jährlichen Beitrag von 20 Francs zu Semesterbeginn im Herbst zu zahlen.

Diese kann in einem schriftlichen Umschlag im gläsernen Foyer in den Postfach geworfen, mit einem Einzahlungsschein bezahlt, der sich dort befindet, oder zu einer der Veranstaltungen gebracht werden.

Bezeichnung der Spezialisierung

Die Musikwissenschaft ist die naturwissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Zeit. Die Künstlerin beschäftigt sich mit Werken aus verschiedenen Zeiträumen, Sprachen und Kulturen. Weitere Informationen zur Musikwissenschaft. Das Masterstudium ist der zweite Universitätsabschluss und erfordert in der Praxis 90-120 ECTS-Punkte. Das Zürcher Musikwissenschaftliche ist zum einen eingebunden in den kulturwissenschaftlichen Kanon der grossen philosophischen Fachhochschule. So ist das traditionsgemäß recht "kleine" Subjekt in einem Zusammenhang gefestigt, der durch disziplinäres Selbstverständnis eine Vielzahl von Zusammenhängen zu anderen Subjekten aufzeigt.

So gesehen sieht sich die Musikwissenschaft Zürich als eine echte geisteswissenschaftliche Disziplin, die tief in der Hochschule verwurzelt ist. Auf der anderen Seite gibt es viele Beziehungen zu den verschiedensten Musikinstitutionen der Hansestadt und der Umgebung (z.B. Central Library, University of Music, Sound, Klanghalle, General Music Society). Der Studiengang Musikwissenschaft an der UZH kann als Hauptfach (75 ECTS) oder Nebenfach (30 ECTS oder 15 ECTS*) absolviert werden.

Im Masterstudiengang Musikwissenschaft werden vor allem Seminare und Vorträge zu musikhistorischen Fragestellungen angeboten. Bei den Leistungsnachweisen handelt es sich entweder um schriftliche oder mündliche Untersuchungen oder um die Auswertung von Schriftstücken oder von Arbeit. In der Vertiefungsrichtung muss nach den Veranstaltungen eine Master-Arbeit (ca. 100 Seiten) von 30 ECTS geschrieben werden.

Das folgende Beispiel eines Studienplans stellt den eventuellen Verlauf eines viersemestrigen Masterstudiengangs im Hauptstudium Musikwissenschaft dar. Der Hauptstudiengang (75 ECTS) wird mit einem zweiten Hauptstudiengang oder mit dem Anbieten von Nebenstudiengängen verbunden. Prinzipiell können alle Studiengänge der Philosophischen Hochschule sowie nicht-fakultäre Nebenstudiengänge zusammengefasst werden, sofern sie die in der Rah-menverordnung festgelegten Voraussetzungen in Bezug auf Punktzahl und Studienniveau erfuellen.

Die Musikwissenschaft im Hauptstudium kann nicht mit dem musikwissenschaftlichen Studiengang verbunden werden. Es gibt keine weiteren Beschränkungen. Die Musikwissenschaft kann im Masterstudiengang als Nebenfach im Bereich von 30 ECTS oder 15 ECTS ausgewählt werden. Der Masterstudiengang in Moll ist eine vertiefte Auseinandersetzung mit den Grundtechniken der Musikwissenschaft und ergänzt unter anderem inhaltlich.

Mehr zum Thema