Ungewöhnliche Berufe

Außergewöhnliche Berufe

Einige dieser Berufe waren in der Vergangenheit nicht ungewöhnlich, sondern eher normal. Sollen Puppen repariert, Küken umgedreht oder andere verängstigt werden, dann müssen es eher ungewöhnliche Berufe sein. Tatortreinigung Bei der zu behandelnden Patientin, die von einer Patientin mit ihrer schreienden Tocher in die Praxis überführt wurde, waren schwere Verletzten aufgetreten. So wurde sie der Patientin näher gebracht, die nach einem Hundeanfall beide Beinen verloren hat. Er sagte auch, dass er bei dem Angriff sein rechtes Augenhorn verletzt hat.

Der Arzt waschte sich die Hand und ging mit den chirurgischen Instrumenten in den Raum, während Mr. Schmidts bereits gespannt auf seine Notoperationtete.

Hr. Schmid wurde wieder instand gesetzt und konnte bereits am nächsten Tag an die Tochtergesellschaft übergeben werden. Dieser Berufsstand existiert wirklich. Dies ist ein Berufsstand, den wahrscheinlich nur sehr wenige Menschen psychologisch ausüben können: Denn Tatort-Reiniger bauen Reiniger der Extremform. Von außen unterscheidet sich die Jugend nicht von einander, und zwar nicht von einander.

Zu allem Überfluss haben 15% der Frauen sexuelle Eigenschaften. Das haben nur Fachleute im Blick. In der Zucht selektieren sie die männlichen jungen Tiere. Wahrscheinlich der "unheimlichste" Berufsstand von allen. Die Inszenierung von Lebensmitteln für Werbung oder Spots sowie für die Verpackungsgestaltung erfolgt in diesem außergewöhnlichen Bereich. Lebensmittel sind als uneinheitliche Substanzen nicht wirklich photogen und erscheinen in unverarbeitetem Zustand oft unattraktiv.

Der Schwerpunkt des Glasaugmachers ist - so die Fachbezeichnung - die Anfertigung einer Augenzahnersatz. Sie machen diese für diejenigen Menschen, die ein verlorenes Augenmaß haben. Die Glasaugen sollten nicht nur real aussehen, sondern auch nicht von ihrem gesundheitsfördernden Gegenstück unterschieden werden können. Eine Glasaugen werden in hochwertiger Handwerkskunst gefertigt, eigens an die Augapfelhöhle des Auftraggebers angepaßt und realistisch lackiert.

Jedes noch so kleine Teil muss für das gesunde Augeninnere originalgetreu wiedergegeben werden. Der Betrachter hat die Möglichkeit, die Malerei zu betrachten. Nicht ganz so unüblich ist die Berufsausbildung zum Optiker, aber nicht weniger bedeutsam. Nicht jeder ist für diese außergewöhnlichen Berufe bestens gerüstet. Wer wissen möchte, welcher Berufsstand am besten zu ihm paßt, der sollte den freien Berufswahl-Test machen.

Karrierewahl: 10 ungewöhnliche Berufe

Heutzutage sind wir zu Individuen ausgebildet, aber bei der Wahl einer Karriere gehen wir allzu oft in die vielversprechendste Himmelsrichtung - und das ist kaum wirklich individual. Es gibt so viele Berufe, die nur auf ihre (Wieder-)Entdeckung warteten. Doch die hier präsentierten Berufe sind neben ihrer teilweise wirklich außerordentlichen Rarität vor allem wirklich begründete Ausbilder.

In manchen Fällen mag dies jedoch so unüblich erscheinen wie der Auftrag selbst. Wozu Klassik, wenn man auch ungewöhnliche Dinge tun kann? Die Berufswahl kann alles sein, was im Moment interessiert und aufregend ist. Die Suche nach Lösungen für die beruflichen Erwartungen stellt sich mit steigendem Lebensalter als eine schwerwiegendere Aufgabe heraus.

Letztendlich gibt es oft eine Karrierewahl, die vielleicht der schnellste Weg ist, um persönliche Ziele zu erreichen, die aber nicht notwendigerweise etwas mit den Anliegen der Kinderzeit zu tun hat. Die Selbsterkenntnis wird dann allzu oft außerhalb des beruflichen Lebens angestrebt, was so zum Mittel zum Zwecke wird. Zugleich ist dies ein sehr bedauerlicher Prozess, denn er schließt - anders als in unserer Jugend - die Möglichkeit von Anfang an aus.

Um so bedauerlicher, als es zugleich eine ganze Reihe von außergewöhnlichen Berufsfeldern verbirgt. Doch gerade die außergewöhnlichen Aktivitäten außerhalb der Normen (vielleicht mit Ausnahme der Möglichkeit, dass die dargestellten Berufe alle im dualen System klassisch ausgeübt werden) machen die Arbeiten erst so spannend - und das wird uns viel mehr Gerechtigkeit widerfahren als den Menschen, die wir sind.

Wenn Sie sich nicht mit "normal" begnügen wollen, gibt es in allen Industrien eine Vielzahl von Berufen, die alles andere als das sind. So sehr verändern sich die Bereiche Lokalisierung und Automation nicht, denn viele Aufgabenstellungen erfordern in jeder Beziehung die notwendige Intuition. Diejenigen, die nicht sofort an den erotischen Friseur im Rahmen ungewöhnlicher Aktivitäten denken - das ist wahrscheinlich eine entschuldbare Lücke in ihrem Wissen.

Es handelt sich um eines der wenigen handwerklichen Berufsfelder, die nicht notwendigerweise langfristig erfolgreich sind. Was wäre, wenn sich herausstellen würde, dass es sich im unübersetzten Sinn überhaupt nicht um eine äußerst bedeutsame Persönlichkeit handelt, sondern um eine an der Fertigung von Leitungen und Kabel beteiligte Persönlichkeit? Im Berufskolleg werden die erforderlichen Grundkenntnisse über Metalle, Werkstoffe und Verarbeitungsmethoden erworben, der technische Schwerpunkt liegt dabei auf den naturwissenschaftlichen Bereichen wie z. B. in den Bereichen Biologie, Naturwissenschaft, Physik auf der einen und Naturwissenschaftliche Grundlagen.

Dazu gehören das Wissen und die Fähigkeit, unterschiedliche Prozesse anzuwenden, einschließlich des Umgangs mit Gefahrstoffen (dazu zählt auch der Gebrauch von Säure, um Oxidrückstände aus Metallen zu entfernen). Aufgrund der vielen grundsätzlich unterschiedlichen Abmessungen des Berufsstandes - große Anlagen auf der einen und Enderzeugnisse von einem tausendsten Teil eines Millimeters auf der anderen seiten.

Unter bestimmten Voraussetzungen konnte die Schulung zum Seilzug in die Schulung zum Fachmann für Metallverarbeitung mit dem Fokus auf Draht- und Federtechnik integriert werden. Noch mehr als ein gutes Gespür für die Zeit, erfordert die Uhrmacherausbildung das bereits in der Rubrik "Uhrmacher" erwähnte Feingefühl und Geschick. Auf der anderen Seite ist dies nur einer von vielen Aspekten, die zum Fachgebiet des Uhrenherstellers zählen - denn neben dem überwiegend technischen Wissen (vom einfachen Akkuwechsel bis zum korrekten Handling von Chemie und Werkzeug) ist auch der kommerzielle Teil Teil des Schulungsangebots.

Auch für den angehenden Glasgerätebauer wird wohl Zeit benötigt, denn der richtige Einsatz des Spezialglases und der Feuer erfordert Praxis und Zucht. Selbst wenn es sich bei dem Berufsstand in erster Linie um einen technisch orientierten handelt, ist er ohne die Theoriegrundlagen natürlich immer noch nicht möglich. Dazu muss das Wissen über die Rohstoffe zusammengetragen und das Ablesen von Konstruktionszeichnungen (da sie als Muster dienen) gelernt werden.

Dabei sind auch rechnerische Kenntnisse von Vorteil, da unterschiedliche Kalkulationen (dies betrifft insbesondere die korrekte Zusammenstellung des Glases) immer wieder durchgeführt werden müssen. Der gläserne Apparatebau eröffnet, wie in vielen Handwerken, auch die Chance, wirklich etwas zu schaffen. Der Berufstitel sollte nicht irreführend sein - denn natürlich ist ja gerade der Werkstoff Kristall eines der wichtigsten Werkstoffe, aber die Arbeiten erfordern immer wieder den Umgang mit sehr unterschiedlichen Werkstoffen.

Jeder, der eine Vorliebe für akribische Arbeit, eine gute Dosis Ausdauer und die nötige Geschicklichkeit hat, kann als Glasgerätebauer das passende Berufsumfeld finden, um diese Fertigkeiten zu leben. Einige Berufe kombinieren ein außergewöhnliches Betätigungsfeld mit außergewöhnlichen Arbeitsstätten. Dies macht die Schulung einerseits sehr attraktiv, andererseits aber auch mit ganz besonderen Ansprüchen für die Interessierten verbunden.

Nicht alle Trainingsorte verfügen über ein so elegantes Arbeitsumfeld, wie es die Kroupiers in den Kasinos während ihrer Trainingszeit vorfinden - und zu dem sie durch ihr ganzes Erscheinungsbild beizutragen vermögen. In jedem Falle gibt es noch genügend Gelegenheiten, sich außerhalb von Büroräumen ins Arbeitsleben zu begeben.

Andernfalls warten die Arbeiten natürlich woanders, und das heißt im Grunde genommen immer. Basis für die Arbeiten ist in diesem Falle auch der richtige Gebrauch der eingesetzten Werkstoffe, das Gespür für das Zeichnen und das Wissen, eigene Skizzen zu erstellen. Darüber hinaus werden in der Schulung natürlich auch alle manuellen Verfahren zum Putzen oder zum Entwerfen und Befestigen von Dekorationselementen erlernt.

Denn dieser Berufsstand ist zugleich traditionsbewusst und zukunftsweisend, weil er sowohl technisch als auch kunstvoll ist und fachliche mit gestalterischen Aspekten kombiniert. Und nicht zu vergessen die Möglichkeit, sich nach der Lehre zu fachkundig zu machen, z.B. als Planer und Konstrukteur oder als Sanierer in denkmalgeschützten Gebäuden. Obwohl es eindeutig eine seiner Hauptaufgaben ist, ist die Tätigkeit des Försters bei weitem nicht auf die Herstellung von verkauftem Brennholz begrenzt.

So wird der Schulteil in Berufschulen und Forstausbildungszentren abgeschlossen, während der praktische Teil von Städten, Kommunen, privaten Forstunternehmen oder Forstunternehmern durchgeführt wird. Zusätzlich zum Einsatz der zugehörigen Geräte ist auch das Wissen über das Waldökosystem und seine Auswirkungen auf die allgemeine Umweltverträglichkeit Bestandteil der Ausbildung.

Doch auch in kleinerem Umfang kann das Verantwortungsgefühl gegenüber der Umwelt oder einfach der Wille, mit vollem körperlichen Einsatz (und das ist in der Tat notwendig) einen Unterschied im Berufsleben machen zu können, genutzt werden, um berechtigte Gründe für die Wahl eines Berufs zu haben. Denn obwohl das betreffende Passagier- oder Frachtschiff der tatsächliche Arbeitsort ist, bedeutet der Berufsstand doch, dass sie nie lange an einem Standort verbringen.

Zugleich heißt das, dass während der Schulung alle Bereiche des Fahrzeugs durchfahren werden. Auf dem Dach, im Laderaum, im Motorraum und im Fahrerhaus wird das entsprechende Wissen unmittelbar im Praxiseinsatz vermittelt - Tag und Nacht, mit Blick auf die Witterung und die Witterung. Die Schulung auf dem Seeschiff wird nur durch den Schulbesuch der Schiffsberufsschule abgebrochen.

Andererseits besteht die Perspektive, ein ganzes Segelschiff als Rudergänger oder unabhängiger Kapitän zu übernehmen, nachdem man genügend Erfahrung im Beruf gesammelt und einen Patentkurs absolviert hat. Die Textil- und Modeindustrie hat wesentlich mehr Tätigkeitsfelder als die von Designern - und sie sind nicht weniger spannend. Das Spektrum der Einsatzmöglichkeiten ist groß, zwischen kreativer und technischer.

In der Tat ist dies der Hüter (Hinweis: Dies ist NICHT die amtliche Berufsbezeichnung!). Grundlegende Voraussetzung für die Übung ist übrigens nicht ein gewisses Maß an Wahnsinn, wie bei Lewis Carrolls literarischem Gegenstück, sondern eine starke Vorliebe für kreative Einfälle und handwerkliches Können. Manche der Fertigkeiten, die als Modistin benötigt werden, sind schwierig zu lernen.

Die beiden sollten zumindest anwesend sein, bevor die Wahl für diese Schulung getroffen wird. Dann werden die Zeichnungen und Zeichnungen sicherlich viel einfacher zu machen sein, ebenso wie der Handhabung von Filzen und anderen Stoffen, Dampfglocken und Stencils, Nadeln und Fäden. Darüber hinaus sind auch die allgemeine Bildung und kaufmännische Grundkenntnisse Teil der Lehre, denn zur Tätigkeit in einem Geschäft gehört auch die Kundenberatung und - ganz großzügig, aber unverzichtbar - die Bedienung einer Registrierkasse.

Der Lerninhalt während des Trainings hängt unter anderem von der Fokussierung ab. Ist das optische Erscheinungsbild attraktiver als die Materialeigenschaften selbst, gibt es auch für die Textilveredlung eine spezielle Option - Verfahren wie das Einfärben, Bedrucken oder Lackieren rücken in den Mittelpunkt. Da die Ausbildungsbetriebe bereits heute eine Fülle von Chancen bieten - beginnend mit der Textil- und Bekleidungsbranche als klassische Kontaktstelle, bieten Forschungseinrichtungen oder die Automobil- und Luftfahrtbranche auch Schulungen in den oben beschriebenen Bereichen an.

Zugleich kann das Interessensgebiet in den Bereichen Naturwissenschaften, Geographie und Naturwissenschaften wirklich "konkret" in der Anwendung umgesetzt werden. Auch die Tatsache, dass die Einsatzmöglichkeiten sehr unterschiedlich sind, ist sicher kein Hindernis. Auf der Suche nach einer Antwort auf diese Fragestellung zeigt sich eine Reihe ungewöhnlicher Berufe, die - das ist das Paradoxon - für die Herstellung von weit verbreiteten Lebensmitteln verantwortlich sind.

Es ist ein fester Bestandteil der deutschen Kochtradition, aber trotz seiner Wichtigkeit ist das Brauen immer noch ein seltenes Gewerbe. Welche Kenntnisse hat ein Bierbrauer? Aber es ist bereits jetzt deutlich, dass dies eine Schulung erfordert - so simpel kann es nicht sein. Die erste dieser Etappen, und auch die erste in der Schulung, ist die Produktion von Malz, gefolgt von Würze, der Zugabe von Hopfenextrakten und der Fermentation.

Übrigens geht ihre Reinheit auch in den Bereich der Pflichten eines Brauerlehrlings - das Reinheitsgesetz bezieht sich nicht nur auf die Beschaffenheit des Biers, sondern natürlich auch auf die Gegebenheiten seiner Produktion. Weshalb eine Brauerei werden? Denn um auf die einführenden Worte zu diesem Beruf zurückzukommen, ist es ein fester Bestandteil der deutschen Kochtradition.

Damit wird eine gewisser Schutz für die Berufszukunft versprochen. Zugleich versprechen die Schulungen auch einen Einblick in die unterschiedlichsten Aktivitäten, denn es geht natürlich nicht nur darum, den bereits komplexen und umfangreichen Prozess des Reinbrauens zu beobachten, sondern auch mit den Brauereien, Fermentern, Füllhallen und Keimbahnen vertraut zu sein.

Last but not least ist die Brauerei vielleicht der richtige Weg, um sich an der Produktion eines der populärsten Getränkes in Deutschland zu beteiligen. So gibt es mehrere Varianten, die Lieferung Ihres Lieblingssnacks selbst in die Hände zu legen und zu garantieren - bis hin zur persönlichen Nachprüfung. Es ist anzunehmen, dass die alltägliche Tätigkeit angesichts Tonnen von Bonbons in erster Linie das Lernen der eisernen Eigendisziplin voraussetzt.

Im Mittelpunkt der Schulausbildung stehen jedoch mehr die Zusammensetzung und Beschaffenheit der weiterverarbeiteten Rohmaterialien wie z. B. Kristallzucker, Sirup, Nüsse, Trockenfrüchte, Edelkakao usw. Im Vordergrund steht die Qualität der verwendeten Rohmaterialien. Ungeachtet des Schwerpunkts der innerbetrieblichen Weiterbildung - in dem Sinn, in dem Bonbons überwiegend im Unternehmen produziert werden - gibt es einige übergeordnete Lehrinhalte. Schließlich hört sich der alltägliche Umgangs mit Konditoreiwaren für viele wie ein wahr gewordener Wunschtraum an - sofern sie über die notwendigen technischen Fähigkeiten und Interessen verfügen.

Prinzipiell ist es das, aber man sollte nicht übersehen, dass dieser Wunsch auch mit Berufsverbunden ist. Auf der anderen Seite ist das nichts, was in anderen Industrien nicht gebräuchlich ist - und am Ende werden die Benachteiligungen durch Bonbons sowieso überwiegen. Bei den hier aufgelisteten Ausbildungsberufen handelt es sich natürlich nur um einen kleinen Auszug aus dem Angebot im Spannungsfeld zwischen Seltenheit und Ungewöhnlichkeit.

Einige dieser Berufe sind vielversprechend für die Zukunft, andere müssen berücksichtigt werden, wenn sie bereits ausgestorben sind. Nichtsdestotrotz sollte die Wahl des Berufes immer den eigenen Belangen und Möglichkeiten so weit wie möglich nachgehen. Denn nur so können all diese aufregenden und ungewöhnlichen Berufe bewahrt werden. Mit seiner ausgeprägten Technikaffinität schafft er als fränkischer Frohsinn in seiner Tätigkeit immer ein Gleichgewicht zwischen Leichtheit und umfangreichem Know-how.

Mehr zum Thema