Trainer Coach Ausbildung

Ausbilder-Coach Ausbildung

Das gilt für Festangestellte und Führungskräfte in Unternehmen ebenso wie für freiberufliche Coaches. Funktionstrainerin Der Schwerpunkt liegt auf den Grundzügen der Leistungspyramide (Grundbewegungen, sensomotorische Fähigkeiten, Leistung) sowie dem Lernen und Leiten funktionaler Bewegungsabläufe für Alltagsleben, Arbeit und Freizeit. Basierend auf dem aktuellen Stand der Teilnehmer hinsichtlich Beweglichkeit und Standfestigkeit in Standardbewegungsabläufen werden entsprechende Optimierungsübungen erlernt. Um eine gute sportliche Performance zu gewährleisten, werden die Prinzipien der Bewegung mit dem eigenen Gewicht, Hanteln, Sling-Trainern und Kugeln erlernt.

Darüber hinaus erwerben die Teilnehmer Instruktionskenntnisse, um in der Funktionszone oder in kleinen Gruppen mit Erfolg zu sein.

Allgemeine und berufliche Bildung

In unserer Darstellung sind die essentiellen Kommunikations- und Change-Muster und damit die maßgeblichen Basiselemente für ein gelungenes Coachings enthalten: Prozess-Orientierung, Basiskompetenz, Kommunikations- und Change-Modelle. Unser Coaching-Training basiert darauf, welche Instrumente ein Nachwuchstrainer in der praktischen Anwendung wirklich benötigt. Basis für die Wahl der Ausbildungsinhalte ist unsere jahrelange Berufserfahrung in der alltäglichen Coachingpraxis von Executives sowie die unterschiedlichen Beratungs- und Trainingsprojekte in Betrieben fast aller Branchen und Größen.

Der Inhalt des Trainings kombiniert therapeutische Formate mit anderen Erklärungs- und Aktionsmodellen und den Denk- und Lösungsmustern von Menschen in der Arbeit. Baustein 1: Der Baustein umfasst intensive Übungsaufgaben und Techniken aus psychotherapeutischen Maßnahmen, die für einen gelungenen Coaching-Prozess von Bedeutung sind (etwas, um alle in Stimmung zu bringen). Inhalt des Blocks: Erstellen von zugehörigen und dissoziierten Zuständen.

Anmerkung: Alle Teilnehmer, die ein Practitioner Training (DVNLP) absolviert haben, haben die Gelegenheit, das Modul 1 kostenlos zu durchlaufen. Baustein 2: Baustein 3: Baustein 4: Krisensteuerung als Sonderform des Coachings, Konfliktlösungsmodelle, die Psyche der Selbstverwandtschaft, Baustein 5: In jedem Trainingsblock wird die Überwachung des laufenden Coachings durchgeführt. Baustein 6: Fragentechniken, Systemgestaltungshilfen für die Prozess- und Rahmenbedingungen des Coachings, Einzelanalyse, Erzeugung und Management von Kundenressourcen, Kenntnis der neuronalen Fundamente für den Wandel, Coachingansätze und -abläufe, etc. in den Bereichen:

Eine vom ECA akkreditierte Coaching-Weiterbildung besteht aus mind. 150 Präsenzlehreinheiten, dazu mind. 50 Lehreinheiten von Train the Coach und mind. 50 Lehreinheiten von Fallarbeiten sowie Literaturstudien und Arbeitskreisen. Zertifizierungsvoraussetzung DVNLP für die Teilnehmer: Grundvoraussetzung für die Erkennung der Coaching-Ausbildung ist, dass zwischen Anfang der Practitioner-Ausbildung (Grundkurs) und Anfang der Coaching-Ausbildung oder zwischen Anfang der Practitioner-Ausbildung (Grundkurs) und Ende der Coaching-Ausbildung ein Zeitraum von mind. 2,5 Jahren (30 Monate) liegt.

Grundvoraussetzung für die Zulassung zum Coach DVNLP ist ein Master DVNLP-Abschluss. Der Masterstudiengang kann vor, während oder nach der Coachausbildung stattfinden. Laufzeit: Seminargebühr: Spielst du mit der Idee, dich als Coach selbstständig zu machen? Schauen Sie dann bei coachingausbildung-akademie.de vorbei. Eigens für den Einstieg in die Selbstständigkeit haben wir ein Coaching-Training mit Marketingunterstützung konzipiert.

Auf diese Weise können Sie Ihr eigenes Unternehmen im direkten Kontakt mit Ihren Käufern gründen.

Mehr zum Thema