Technologie Beratung

Unternehmensberatung für Technologie

Entwicklung und Einsatz von Innovationen und Technologien sind Schlüsselfaktoren zur Sicherung und Stärkung unserer Marktposition. Alle Informationen zum Topic auf einen Klick Technologische Beratung ist in der Praxis meist eine Dienstleistung von außen. Dies basiert im Kern auf dem Technologie-Management eines Betriebes. Technologie-Management umfasst im Gegenzug die Konzeption, Umsetzung und Steuerung der Erschließung und Nutzung neuer Techniken in einem Betrieb. Das Consulting soll dazu dienen, die neuesten Techniken zum Auf- und Ausbau der Wettbewerbsvorteile zu nutzen.

Eine gute Technologieberaterin betrachtet sowohl interne als auch externe Entwicklungs- und Anwendungspotenziale. Im Folgenden möchte ich die fünf verschiedenen Schwerpunktthemen der Unternehmensberatung aufzeigen. Die technologische Früherkennung hilft Unternehmern bei der Identifikation von neuen und vor allem relevanten Technologien und beurteilt die potenziellen Möglichkeiten und Gefahren für das Unternehmertum.

Dies beinhaltet sowohl die Erforschung neuer Tendenzen innerhalb einer existierenden Technologie als auch das Eintreten grundlegender technologischer Umbrüche. Der frühzeitigen Erkennung von Technologien kommt eine besondere Bedeutung zu, da technische Änderungen und Weiterentwicklungen oft außerhalb der eigenen Branchen beginnen und daher nicht unmittelbar im Blickpunkt stehen. Aktuelle Schlagworte in der Diskussion sind Big Data, Digitalen Medien, dem Thema ³eInternet der Dinge und Wirtschaft 4.0³c. Es ist abzusehen, dass diese vier großen technologischen Tendenzen die Entwicklung unserer Unternehmens- und Arbeitswelt entscheidend mitbestimmen werden.

Welche Auswirkungen dies für Ihr Unternehmen und Ihre Geschäftsbereiche im Detail hat, kann auch von einer Technologieberatungsfirma genauer untersucht werden. Ein weiteres wesentliches Tätigkeitsfeld dieser Beratungsbranche ist in diesem Kontext die Technikfolgenabschätzung. Insbesondere für die grundsätzliche Marktorientierung ist die Evaluierung vorhandener und neu entwickelter Technologien für die eigene Industrie von großer Wichtigkeit.

Dazu gehört auch eine kompetente Beratung in Hinblick auf alternativer Technikkonzepte und technologischer Kompetenz. In der TA kommen unterschiedliche Faktoren wie umweltbedingte, politisch, rechtliche, gesellschaftliche, wirtschaftliche, kulturelle oder gesamtwirtschaftliche Einflüsse zum Tragen. Dabei werden vor allem die Bedürfnisse der Kundschaft an die Erzeugnisse des Unternehmen berücksichtigt. Im Rahmen der Technologiebeurteilung nutzen die Berater unter anderem modifizierte Werkzeuge der traditionellen Betriebswirtschaft.

Die umfangreichste und potenziell wichtigste Aufgabe der Technikberatung ist jedoch die Erarbeitung einer nachhaltigen Anlagestrategie. Dazu gehört vor allem die Gestaltung strategischer Prozesse im technologischen Umfeld. Ausgangspunkt für die Erarbeitung von Technologiestrategien ist in erster Linie die Wahl der erforderlichen Technologie, in die weitere Investitionen im Rahmen von F&E getätigt werden sollen.

Einen wesentlichen Konkurrenzvorteil von Unternehmungen stellt die Markteinführung von neuen oder auf der Grundlage von neuen technologischen Ansätzen hergestellten Erzeugnissen dar. Technologische Beraterinnen und Berater begleiten daher technikorientierte Unternehmungen bei der Erarbeitung langfristiger Meilensteine für die EinfÃ??hrung. Dabei ist die grundsätzliche Fragestellung des "Make-or-Buy", die mit den drei oben genannten Aspekten in engem Zusammenhang steht, ob die erforderlichen Neuerungen zu entwickeln oder zu kaufen sind.

Aber auch hier betreut ein Technologie-Berater seinen Auftraggeber. Andererseits sind der mögliche Wissensverlust aus dem eigenen Haus und die mögliche hohe Abhängigkeiten vom Kooperations-Partner von Nachteil. Zu einem bestimmten Zeitpunkt steht ein Großteil der befragten Unternehmungen vor der Entscheidungsfindung, ob sie ihre (neu entwickelten) Technologie zum Patent anmelden wollen oder nicht. Vor allem im Umfeld der forschungsintensiven Technik erhebt sich die Problematik einer strategisch ausgerichteten Patentaktien.

Unterstützt werden sie auch hier von Technologieberatern. Zwei: Wie kann ich einen geeigneten Technologieratgeber für mein Untenehmen finden? In Deutschland und im angelsächsischen Sprachraum ist der Technologieberatungsmarkt fundamental sehr gut durchdacht. Es gibt eine dreiziffrige Anzahl von Technologieberatungsunternehmen für alle wichtigen Industrien und Technologiebereiche, von kleinen spezialisierten Beratungsunternehmen bis hin zu großen Beratungsunternehmen.

Geben Sie dazu ganz bequem die Technologie-Beratung plus Sektor (Automobilindustrie, Maschinen- und Anlagenbau, Chemieindustrie,....) oder Ort (München, Hamburg, Berlin, Düsseldorf,...) ein und Sie haben eine erste vernünftige Auswahl getroffen. Als weitere Anlaufstellen, vor allem für kleine Betriebe, können die lokalen IHKs oder auch Technologieberatungszentren von Hochschulen und Verbänden dienen. Diese Beratungsbranche eröffnet im Grunde genommen sehr attraktive Möglichkeiten für Hochschulabsolventen und Nachwuchskräfte.

Dies ist aber auch eines der anspruchsvollsten Beratungsfelder, so dass die technologischen Voraussetzungen für Unternehmensberater dementsprechend hoch sind. Alle wissenschaftlichen und technologischen Disziplinen werden in der Regel hoch geschätzt. Jedem Antragsteller muss jedoch bewusst sein, dass im Consulting-Bereich immer eine unternehmerische Perspektive erforderlich ist.

Somit haben Antragsteller, die z.B. Wirtschaftsingenieure sind und sowohl über das technische als auch über das kaufmännische Know-how verfügen, sehr gute Einstiegsmöglichkeiten. Im Regelfall werden Sie hier laufend zwischen 150 und 300 offene Stellenangebote für Unternehmensberater vorfinden. Der zweite Weg ist natürlich die übliche Spontanbewerbung bei einer Technologieberatungsfirma Ihrer Wahl. In diesem Fall können Sie sich an uns wenden.

Auch interessant

Mehr zum Thema