Systemischer Ansatz Beratung

Beratung zum systemischen Ansatz

Körperliche Beratung und körperorientierte Selbsterfahrung in Einzel- und Gruppenarbeit sowie Workshops. Systemischer Ansatz und das menschliche Wesen Neben der verhaltenstherapeutischen und psychoanalytischen Betrachtung ist der Systemansatz und das Systemwesen "Mensch"....

der am häufigsten verwendete Therapie- und Betreuungsansatz. Im Unterschied zu den beiden anderen Methoden wird sie aber auch in nicht-therapeutischen Zusammenhängen wie im Training von Fach- und Führungskräften, in Fachthemen oder in der Teamberatung eingesetzt und hat sich auch hier als sehr nützlich erweisen.

Kennzeichnend für den Systemansatz ist die gesamtheitliche Sicht auf den Einzelnen mit seinen (klaren und unklaren) Zielvorstellungen, seinen gegenwärtigen Problemstellungen, seinen eigenen Fähigkeiten und Herausforderungen der Persönlichkeitsentwicklung auf der Grundlage einer lö-sungsorientierten Einstellung. Der systemische Ansatz konzentriert sich vor allem auf das "Hier und Jetzt", auf die Erschließung bisher ungenutzter Potenziale und die Erschließung einer lebenswerten, sinnvollen Zeit.

Die Kundin äußert eine große Anerkennung für den Kunden und versteht dies nicht allein, sondern als ein Gesamtsystem mit allen damit verbundenen Merkmalen, Umständen und gesellschaftlichen Beziehungen. Ausgehend von einer Systemhaltung gehen wir davon aus, dass der Mensch das Problem dadurch bewältigen kann, dass er vorhandene (unbewusste oder vergrabene) Resourcen und Anregungen oder Änderungen im Gesamtsystem aktiviert.

Dabei gilt der Coacheon oder Kunde nicht als mangelhaft oder ohnmächtig, sondern als "Experte für sich selbst". Die Aufgabe und Kompetenz des Systemberaters liegt darin, die negativen Bindungsmuster (Verstrickungen, Symbiosen), festgefahrenen bösartigen Kreise (Lösungsansätze mit Begleiterscheinungen oder hohem Preis), obstruktive chronische Empfindungen (wie Machtlosigkeit, Furcht, Wut, Hoffnungslosigkeit, Trauer) oder restriktive Denkgewohnheiten (z.B. Selbstdepretation, Problemkopfkino) zu identifizieren und mit dem Kunden geeignete Lösungsansätze zu entwickeln.

Auf diese Weise wird der Kunde auf unterschiedlichen Niveaus und durch verschiedene Maßnahmen des "Problemopfers" zum "Lösungstäter" gefördert, um eine harmonische Selbständigkeit im engen Umgang mit anderen (Eltern, Kolleginnen und Kollegen, Partnern, Kindern, Vorgesetzten, Freunden,...) zu schaffen, seine Eigenverantwortung zu stärken, selbst gesetzte Zielvorgaben zu erfüllen und ein zufriedenstellendes Lebensumfeld zu haben. Systemisches Handeln heißt, Menschen und Fragen in einem ganzheitlichen Verhältnis zu ihrem individuellen Wesen, ihren Bedürfnissen, Zielen und ihrem individuellen beruflichen und privaten Umfelds zu sehen.

Der Kunde selbst ist und bleibt der Spezialist für seine Belange. Lösungsfokussiert bedeutet, dass wir uns auf die Gegenwart konzentrieren, weil wir die Gegenwart zusammen mit Ihnen mitgestalten werden. Wir schauen dann in die Historie, wenn es etwas zu entdecken gibt für die Zeit nach der Ernte oder wenn sich aus der Historie Lösungsansätze für die Zeit nach der Ernte ergaben.

Bei der Suche nach einer geeigneten Gesamtlösung orientieren wir uns an den persönlichen Fähigkeiten unserer Kunden und Mitwirkenden. Wenn Kunden ihren Handlungsspielraum ausweiten, ihn ausschöpfen und neue Sichtweisen einnehmen, werden sie in der Lage sein, ihre gegenwärtige und zukünftige Entwicklung positiv und zufriedenstellend zu gestalten bei gleichzeitiger Problemlösung. Der systemische Ansatz hat vor allem seine Vorzüge in der Wertschätzung des Kunden als Experte für sich und seine Problematik, im lösungs- und rohstofforientierten Ansatz und in der Produktivverteilung von Rollen oder Arbeitsmethoden zwischen Kunde und Berater / Therapeut / Coach.

Vielmehr hat der Systemberater seinen Aufgabenbereich wahrgenommen, wenn sein Kunde ihn nicht mehr benötigt. Systemberatung (wie Beratung, Behandlung, Coaching, Betreuung, Mediation, etc.) ist daher als kurzfristige Leistung und fachliche Unterstützung zur Selbsterhaltung zu deuten. Der Aufwand für den Kunden bleibt kalkulierbar, der Aufwand an Zeit übersichtlich und der Beratungsablauf klar und kontrollierbar, wobei die Abhängigkeit vom Arzt, Therapeuten oder Coach vermeidbar ist!

Auch interessant

Mehr zum Thema