Starnberger Krankenhaus

Krankenhaus Starnberg

Weshalb ist das Klinikum Starnberg so beliebt? Medizinischer Notfalldienst Für die initialmedizinische Versorgung von Akutfällen sorgt die fachübergreifende Notfallaufnahme. Zu den akuten Notfällen gehören schwere Kurzatmigkeit, Bewußtlosigkeit, schwere Blutungen, Herzprobleme, vermuteter Hirnschlag, Anzeichen von Lähmung, Komplikationen bei der Schwangerschaft, Vergiftung oder schwere Rückenschmerzen. Patientinnen und Patientinnen mit unklarem Brustschmerz können in der Chirurgie-Schmerz-Einheit unmittelbar therapiert und betreut werden. Aufgrund der Zugehörigkeit der Klinik zum telemedizinischen Netz NEVAS können die Schlaganfallkranken bereits in der Unfallstation den Fachleuten der Neuroklinik der Klinik Grosshadern näher gebracht werden und erhalten umgehend eine professionelle Betreuung in der Stroke Unit der Krankenhaus.

Aufgrund der telemedizinischen Verbindung zum Ambulanzdienst (NIDA) kann bereits im Krankenwagen eine verdächtige Diagnose erstellt werden, die mit den ersten Untersuchungsergebnissen an den Notarzt in der Ambulanz weitergeleitet wird. Die Krankenversicherungskarte und alle bisherigen Befunde, den Medikationsplan und den Allergie-/ Notfallausweis sollten Sie mitbringen. Ärztliche Notsituationen werden unmittelbar in der Unfallstation behandelt. Während der Bürozeiten (z.B. an Wochenenden, Sonn- und Feiertagen) steht der Notdienst der Berufsgenossenschaft unter 116 117 zur Verfüg.

Die Praxis der KVB ist zu diesen Zeitpunkten präsent: Montags, Dienstags, Donnerstags: 18.00 - 21.00 Uhr, mittwochs, freitags: 16.00 - 21.00 Uhr, Samstags, Sonntags, Feiertags: 09.00 - 21.00 Uhr. Eine Organisations-/Kalenderplanung wird nicht über das Krankenhaus durchgeführt, kontaktieren Sie die KVB unter 116 117, Sie können die Praxis auf Abruf in allen FÃ?llen besuchen, in denen Sie normalerweise zu Ihrem behandelnden Familienarzt gehen.

Im Falle von schweren Notsituationen und schwerwiegenderen Krankheiten werden Sie wie bisher in der Zentrale Notrufzentrale des Krankenhauses behandelt.

Managementteam & Pflegedienstmanagement

Das Klinikum für Geschlechtskrankheiten und Gebärhilfe des Krankenhauses Starnberg hat 56 Schlafplätze in Einzel-, Doppel- und Dreifachzimmern. Die Leistungspalette umfasst alle gebräuchlichen chirurgischen und nicht chirurgischen Behandlungsformen der kompletten Fachdisziplin für die Bereiche Fynäkologie und Gebärmutter. Die Chefarztin hat die vollständige Weiterbildungsberechtigung (5 Jahre) und die Schwerpunktthemen "Spezielle Gynäkologie und Perinatalmedizin" sowie "Gynäkologische Onkologie".

Prof. Dr. medizinischer Direktor des Frauen-Krebs-Zentrums, Chef der Gynäkologie im Perinatal-Zentrum, per Telefon: oder online:

Auch interessant

Mehr zum Thema