Spitzenverdiener Berufe

Top-Verdiener Berufe

Gehaltsvergleich: Spitzenverdiener und Niedrigverdiener. Liebe. Düsseldorf, 05.05.2018: Das durchschnittliche Bruttogehalt von Fach- und Führungskräften in Deutschland beträgt 58.

150 EUR.

Düsseldorf, 05.05.2018: Das durchschnittliche Bruttogehalt von Fach- und Führungskräften in Deutschland beträgt 58.150 EUR. Um sich ein Höchstgehalt von 100.000 EUR oder mehr zu verdienen, muss man in der Praxis in der Praxis eine gezielte Aus- und Weiterbildung und eine leitende Position nachweisen. Wo auf der oberen Führungsebene mehr als jeder Dritte ein Bruttogehalt von 100.000 EUR oder mehr hat, verdient nur jeder Fünfte im Mittelstand diesen Betrag.

Bereits die Ausbildungswahl setzt die Akzente für ein gutes Jahr. Nahezu jeder fünfte Absolvent macht den Schritt zum Spitzengehalt, während beispielsweise ein Meisterabschluss nur in seltenen Fällen zu Höchstgehältern von 6 aufkommt. "Wer sich bei der Karrierewahl bereits an den Einkommensmöglichkeiten orientiert, sollte sich nicht nur mit der aktuellen Situation beschäftigen.

Informatiker und Techniker dagegen boomt wie nie zuvor, erreichen aber oft noch keine Höchstgehälter. - Die Industrie mit den meisten Fach- und Führungskräften mit einem Lohn von über 100.000 EUR ist die pharmazeutische Industrie. Fünfzehn Prozentpunkte aller festangestellten Fachkräfte erhalten hier ein angemessenes Entgelt. - Auch in der chemischen Industrie (14 Prozent) und im Bankensektor (13 Prozent) gibt es viele Spitzenverdiener.

  • Unter den Medizinern ist die Zahl der Spitzenverdiener am größten (31 Prozent). - Bankfachleute und Rechtsanwälte rangieren mit einem gewissen Vorsprung auf den Plätzen zwei und drei (14 und 12 Prozent). - Die Chance, mehr als 100.000 EUR zu erwirtschaften, ist als Mann viel größer. Grund dafür sind die Wahl des Arbeitsplatzes und die seltene Inanspruchnahme von Pausen aus beruflichen oder beruflichen Gruenden.
  • Während 11% der Facharbeiter mehr als 100.000 EUR erwirtschaften, sind es bei ihren weiblichen Kollegen nur 3%. - Für alle Fach- und Führungskräfte eines Unternehmens gilt: Die Chance, ein Top-Lohn von über 100.000 EUR zu erreichen, nimmt mit der Größe des Unternehmens zu. - Große Unternehmen mit mehr als 10.000 Beschäftigten bezahlen 17 Prozentpunkte ihrer Beschäftigten mit einem Lohn von mehr als 100.000 EUR - Unternehmen mit 1.000 bis 10.000 Beschäftigten mit nur 10 Prozentpunkten.
Auch interessant

Mehr zum Thema