Smartphone Standort Ermitteln

Standort des Smartphones bestimmen

Beitrag | Die Position eines Smartphones bestimmen - ist es überall zu finden? Finden Sie den Standort Ihres Android-Handys mithilfe des Google Maps-Standortverlaufs. Es ist Ihnen nicht gestattet, den Standort eines Geräts selbst abzufragen, wenn Sie es verlieren. WassApp hat sich zum beliebtesten Messenger für Smartphones entwickelt. Smarphones können eine große Hilfe sein.

Google-Dienste: Vollständige Deaktivierung der Standortbestimmung

Auch wenn Sie die Google-Funktion für den Standortverlauf auf Ihrem Smartphone aktiviert haben, erfassen und archivieren die auf Ihrem Android-Gerät installierten Google-Dienste Informationen über Ihren Standort. Wenn Sie dies vermeiden wollen, müssen Sie zunächst eine andere Funktionalität deaktiveren. Der Hauptzweck der Sammlung und Archivierung von Standortinformationen besteht darin, Ihre Erfahrungen als Google-Nutzer zu optimieren, wie z.B. die Beschleunigung der Suche und die Anzeige relevanterer Suchergebnisse.

Wenn Sie nicht möchten, dass Google-Dienste diese Informationen sammeln, müssen Sie zu den Telefoneinstellungen Ihres Handys übergehen. Öffnen Sie die Benutzereinstellungen auf Ihrem Android-Smartphone und tippen Sie auf den Menüeintrag "Google". Sie werden dann zu Ihren Google-Service-Einstellungen weitergeleitet: Tippen Sie zuerst auf "Suchen" und dann auf "Konten & Datenschutz". Wählen Sie nun "Google Activity Settings" und dann " Web and App Activities ".

Deaktivieren Sie die Sperrfunktion, indem Sie den Regler nach rechts abwischen. Googles Hinweis darauf, dass dieser Prozess einige Dienstleistungen beeinträchtigen kann. Die Standortdaten werden von Google auch dann gespeichert, wenn der Standortwechsel inaktiv ist. Sie können es auch von einem Computer oder Computer aus ausschalten: Öffnen Sie Ihren Webbrowser und melden Sie sich in Ihrem Google-Konto mit der gleichen Gmail-Adresse an, die Sie auf Ihrem Smartphone verwenden.

Sie finden es im Abschnitt "Persönliche Angaben & Datenschutz". Sie können nun die Funktionen für Web- und App-Aktivitäten ausblenden. Damit Google-Dienste keine Ortungsdaten erkennen, gehen Sie zu den Telefoneinstellungen und schalten Sie die Einstellung "Web- und App-Aktivität" aus. Sie können die Funktionalität auch auf Ihrem PC abschalten - wenn Sie mit der gleichen Gmail-Adresse wie Ihr Handy in Ihrem Webbrowser registriert sind.

Googles Hinweis darauf, dass dies einige Dienstleistungen in ihrer Funktionalität beeinträchtigen kann. Haben Sie die Funktionalität ausgeschaltet? Hat sich dies auf die von Ihnen genutzten Google-Services ausgewirkt?

Dass das Smartphone Menschenleben retten kann

Zusätzlich zur Schnellverbindung zum Rettungszentrum können Smart-Phones noch viel mehr. Rettungskräfte können nicht immer den exakten Standort eines Callers bestimmen, auch wenn die GPS-Ortung eingeschaltet ist. "â??Die Zentrale lernt aufgrund rechtlicher Bestimmungen selbstÃ??ndig, Ã?ber welche Funkstelle der Notfallanruf empfangen wirdâ??, sagt Volkmar Lang vom FF-Leitstellen. Abgesehen von dieser eher ungenauen Funkzellenposition gibt es derzeit keine einheitliche Möglichkeit, den Standort eines Gesprächspartners zu bestimmen.

Tatsächlich könnte fast jedes gängige Android-Smartphone seine Positionen selbstständig an die Rettungsstation übermitteln. Solange es keine Gesamtlösung gibt, wird oft improvisiert: "Einige Kontrollzentren können z.B. GPS-Koordinaten über whatsapp senden", sagt Volkmar Lang. Google-Smartphones zeigt seit dem Hochsommer 2017 bei der Wahl eines Notrufes den Standort an.

Mit allen anderen Smart-Phones können die Anrufer während des Gesprächs auch eine Map-App aufrufen und den Standort bestimmen. Einige Android-Geräte haben die Möglichkeit, eine SMS an bereits gespeicherte Kontaktdaten zu senden - zum Beispiel die Galaxy-Smartphones von Samsung. Wenn Sie eine Taste drücken, sendet das Handy an diese bis zu vier Notrufkontakte SMS mit dem momentanen Standort.

Sie sollten wissen, dass es sich um Notfall-Kontakte handelt. Modernste Apple-Geräte mit dem Betriebssystem können den Notfallruf beim fünfmaligen Betätigen der Ein-/Aus-Taste auslösen. Standardmäßig wird ein Wecker ausgelöst und nach einem kleinen Zeitabstand wird der Ruf gestartet. Derjenige, der Angst hat, den Notfallruf einmal aus Versehen zu wählen, kann ihn in den Einstellmöglichkeiten unter "Notruf SOS" ausblenden.

Wenn Notrufkontakte im Apple Store gespeichert sind, werden sie nach einem Notfallanruf selbstständig an den jeweiligen Standort gesendet. Zu diesem Zweck schaltet die Funktion SOS die GPS-Ortung selbstständig ein - auch wenn sie sonst ausfällt. Der Notfallkontakt wird von iOS-Anwendern in der Apple Health App gespeichert. Um den Rettungsdiensten im Notfall den Zugriff auf die Informationen zu ermöglichen, muss die Funktion "Anzeige im gesperrten Zustand" eingeschaltet sein.

Abhängig von der Android-Version und dem Hersteller des Geräts kann sich die Möglichkeit an unterschiedlichen Punkten des Betriebssystems befinden.

Auch interessant

Mehr zum Thema