Sake Schweiz

Die Sake Schweiz

Sake Sommelier Dr. Charly Iten serviert exquisiten Sake. Kennst du schon die Vielfalt des Sake?

Arbeitsstättenerhebung (SAKE)

Der Swiss Labour Force Survey (SAKE) ist eine seit 1991 jährlich durchgeführte Personenumfrage. Durch die strikte Einhaltung der internationalen Bestimmungen im SAKE sind die Schweizer Werte mit denen der anderen OECD-Länder und der EU vergleichbar. Der SAKE findet seit 2010 quartalsweise statt. Der Zugriff auf diese Website ist nur für diejenigen möglich, die an einem naturwissenschaftlichen Forschungsvorhaben mitwirken und eine Datenschutzerklärung geschlossen haben (siehe Voraussetzungen für den Empfang anonymer SAKE-Daten).

Falls Sie im Zusammenhang mit Ihrem Forschungsprojekt anonyme SAKE-Daten nutzen wollen, richten Sie Ihre Anfrage an uns über das folgende Kontaktformular "Verwendung von SAKE-Daten".

mw-headline" id="Legal_Basics">Legal_Basics[a class="mw-editsection-visualeditor" href="/w/index. Inklusive der Möglichkeit, die Daten zu editieren. php?title=Swiss_Workingr%C3%A4fteerhebung&veaction=edit&section=1" title="Abschnitt editieren: Rechtliche Grundlagen">Edit | < Quelltext bearbeiten]

In der Schweiz ist die Arbeitsumfrage (SAKE) - vom BFS in Kooperation mit einem unabhängigen Dienstleister erstellt - eine seit 1991 durchgeführte Haushaltsumfrage. Vorrangiges Ziel ist es, die Beschäftigungsstruktur und das Verhalten der ständig ansässigen Bevölkerung zu erfassen. Durch die strikte Einhaltung der internationalen Bestimmungen im SAKE sind die Schweizer Werte mit denen der anderen OECD-Länder und der EU vergleichbar.

Der SAKE findet seit 2010 quartalsweise statt. Das Interview im dritten und vierten Quartal 2009 dient als Überleitung vom bisherigen zum neuen (kontinuierlichen) SAKE. Das SAKE ist eine Stichprobenumfrage. Es handelt sich um eine Telefon-Haushaltsumfrage bei einer Befragung von rund 105.000 Menschen (bis 2001: rund 16.000, von 2002 bis 2009: rund 35.000).

Die SAKE-Stichprobe wird seit 2003 auch durch Ausländer aus der festen Wohnsitzpopulation aus dem Zentralem Migrationsinformationssystem (ZEMIS) aufbereitet. Dieser Zusatzteil belief sich bis 2009 auf 15.000, seit 2010 sind es 21.000 Person. Über einen Zeitrahmen von eineinhalb Jahren werden die Teilnehmer viermal interviewt. Das SAKE ist eine Umfrage unter der dauerhaften Wohnsitzbevölkerung ab 15 Jahren auf Schweizer und regionaler Basis.

Der erste Befragungszeitraum war 1991. Die Befragung erfolgte bis 2008 im zweiten Vierteljahr, im Jahr 2009 im zweiten, dritten und vierten Teil. Sie ist seit 2010 ununterbrochen. Die Auswertung der Messdaten erfolgte bis 2009 einmal im Jahr, seit 2010 quartalsweise.

Auch interessant

Mehr zum Thema