Recruiting Wikipedia

Rekrutierung von Wikipedia

Unter Mobile Recruiting versteht man die Rekrutierung von Personal über mobile Endgeräte. Die Rekrutierung von Guerilla ist vergleichsweise günstig, manchmal schrill und überrascht Menschen dort, wo sie es nicht erwarten. Sozialrekrutierung - Wikipedia Soziale Rekrutierung ist ein Terminus, der eine Rekrutierungsmethode auf der Grundlage sozialer Netzwerke bezeichnet. Soziale Rekrutierung wird auch als soziale Rekrutierung, soziale Rekrutierung und Rekrutierung in den Bereichen soziale Medien bezeichnet: die passiven Einfügung von Werbekampagnen (Internet Sourcing/Social Profiling). Seitdem im Jahr 2009 die Sozialrekrutierung eingeführt wurde, gibt es Meinungsverschiedenheiten über den Namen.

Die Tatsache, dass Sozialrekrutierung bereits die Ansprache von Bewerbern über ein soziales Netzwerk umfasst, wird von vielen Menschen mit kritischem Blick aufbereitet. Der Kritikpunkt lautet, dass Rekrutierung nur dann "sozial" ist, wenn sie durch Sozialbeziehungen in gesellschaftlichen Netzen erreicht wird. Das ist weitgehend nur beim Internet-Sourcing der fall.

Das Sozialrekrutieren wird in zwei unterschiedliche Bereiche eingeteilt. Soziale Verteilung verweist auf die Nutzung gesellschaftlicher Netze zur Rekrutierung und zum Markenaufbau von Firmen. Bei der Internetbeschaffung werden Profilinformationen aus den Bereichen soziale Netze, Internetsuchverhalten, Blogs und Online-Communities zur Identifikation ausgewählt.

Bei der Internetbeschaffung, auch bekannt als soziales Profiling, werden die Bewerber nicht unmittelbar angefragt (professionelles Profiling), sondern über Bannerwerbung. Soziale Rekrutierung wird zunehmend von Personalberatungsunternehmen und Firmen zur Rekrutierung eingesetzt. Laut einer Untersuchung zu den Recruiting-Trends 2011 nutzten 12,7% der deutschsprachigen Top-1.000-Unternehmen das XING-Business Network für die Stellenausschreibung.

comm oder Simply Hired, gibt es regelmäßige Stellenanzeigen für Personalvermittler, die Kenntnisse im Zusammenhang mit sozialen Medien benötigen. Andere Firmen haben sich ebenfalls spezifisch auf Sozialrekrutierung konzentriert und offerieren soziale Verteilung (z.B. BBRecruiting[3], Jobvite[4], RECOMY) oder soziales Profilerstellung (z.B. TFI GmbH[5]). Soziale Rekrutierungssoftware (aus dem Umfeld von E-Recruitment) ist meist in die Talentmanagementsoftware eingebunden.

Für den Talentmanagement-Softwaremarkt werden 3,2 Milliarden Euro geschätzt[6]. Der sich rasant weiterentwickelnde Trend zum sozialen Recruiting kombiniert Rekrutierung, soziales Networking und Cloud Computing.

Video Rekrutierung - Wikipedia

Unter Video-Recruiting versteht man eine Art der Personalsuche durch den Gebrauch von filmischen Mitteln in elektronischen und personellen Systemen. Effektive Video-Rekrutierung hilft der Personalabteilung des Rekrutierungsunternehmens, die Anzahl der geeigneten Kandidaten zu steigern und verschafft dem Arbeitssuchenden einen besseren Einblick und mehr Information über die Vakanz. Ursprünglich wurde das Video-Recruiting als eine neue Bewerbungsform für vakante Stellen aufbereitet.

Allerdings wurde diese Art der Antragstellung oft nicht angestrebt oder belohnt, da die Anlagen oft zu groß und der Inhalt zu langwierig waren. Heutzutage verwenden Firmen eine im Wesentlichen zielorientierte Lösung. Sie werden zu einem Videointerview eingeladen, das in Realzeit oder in einer Aufnahme durchgeführt werden kann.

Letztere hat den Vorzug, dass sowohl Bewerber als auch Firmen die Möglichkeit haben, die Lerninhalte unabhängig von Ort und Zeit aufzunehmen und zu bearbeit. Video-Interviews haben für Firmen viele Vorzüge, aber auch kleine Hindernisse für Bewerber, da viele nicht sicher sind, wie sie sich vor der Webcam präsentieren sollen. Seit einigen Jahren wird das Video-Recruiting zunehmend von Firmen durchgeführt, um ihre Arbeitgeberattraktivität im Sinne des Arbeitgeberbrandings zu steigern.

Mit Hilfe von Videofilmen wird das Untenehmen potenziellen Mitarbeitern vorgestellt. Ein erfolgreicher Anbieter in Deutschland ist HiobTV24, das nicht nur die Filmpräsentationen des Unternehmens produziert, sondern auch die Filme vertreibt.

Auch interessant

Mehr zum Thema