Rbbk Duisburg

Anfahrtsplan Duisburg

In Duisburg ist das Robert-Bosch-Berufskolleg (RBBK) eine Sekundarstufe II. Internationales Robert-Bosch-Berufskolleg Duisburg in Nordrhein-Westfalen mit den Schwerpunkten: Beginn - Robert Bosch Berufsschule - Duisburg In Duisburg ist das Rheinisch-Westfälische RBBK (Robert-Bosch-Berufskolleg) eine Sekundarschule derIIstufe. An der Robert Bosch Berufsschule in Duisburg werden rund 2.300 Schülerinnen und Schülern unterrichtet. Im Rahmen der Doppelausbildung werden unter anderem Industriomechaniker, Produktkonstrukteure, Werkstoffprüfer, mechatronische Ingenieure, Verfahrenstechniker sowie Elektrotechniker und Maschinenbediener unterwiesen.

Darüber hinaus ermöglicht die RBBK den Studierenden in Doppelausbildungen die Doppelqualifizierung für den Hochschulzugang in zusätzlichen Abendklassen.

Die RBBK verfügt auch über eine Fachhochschule für Maschinenbau (Voll- und Teilzeit) und Materialtechnik (Teilzeit), die staatliche zertifizierte Fachkräfte zum Absolvieren ausbildet. Über 80 Lehrkräfte lehren am RBBK. Eine schnelle Übersicht über die RBBK finden Sie in unserem neuen Flyer:

mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Duisburg ist das Rheinisch-Westfälische RBBK (Robert-Bosch-Berufskolleg) eine Sekundarschule derIIstufe. An der Robert Bosch Berufsschule in Duisburg werden rund 2.300 Schülerinnen und Schülern unterrichtet. 1 ] Die RBBK verfügt auch über eine Fachhochschule für Maschinenbau (Voll- und Teilzeit) und Materialtechnik (Teilzeit), die staatliche Fachkräfte zum Absolvieren ausbildet. 2 ] Mehr als 80 Lehrkräfte lehren am RBBK.

Duisburg ist gekennzeichnet durch den strukturellen Umbruch im nördlichen Duisburg, vor allem durch den Umbruch in der Eisen- und Stahlindustrie. Für die Zukunft ist die Entwicklung der Branche entscheidend. Mit seinen Bildungsangeboten, seinem Betreuungskonzept, seinen guten schulischen Einrichtungen und seiner wertschätzenden Lern- und Arbeitskultur eröffnet das Robert Bosch-Berufskolleg diesen Jugendlichen vor allem die Chance, Zusatzqualifikationen, Fachkompetenzen und Abiturabschlüsse mit dem Bestreben der sozialen Partizipation zu erlernen.

1897 wurde auf Veranlassung der Stadtverwaltung Hamborn das Duisburger Berufskolleg gegründet, zunächst als Weiterbildungsstätte für 30 junge Menschen, die einen Beruf lernen sollten. Die " Weiterbildungsschule " wurde 1920 zur " Kaufmännischen Fachschule " der Hansestadt Hamborn. 1926 beschloss der Stadtrat, ein Gebäude für die kaufmännische Berufsfachschule zu errichten. 1929 wurde die neue Berufsfachschule in der August-Thyssen-Straße besetzt.

Die Gewerbliche Berufsfachschule der Stadthamburg " becomes the "Städtisch Gewerblich-technische school Duisburg-Hamborn ". Im Jahr 1967 wurde die Fachhochschule für Maschinenwesen gegründet. Die " The "Städtisch Gewerblich-technischen School Duisburg-Hamborn" becomes the "Städtische Professionsbildende School für Technik DU-Nord". Die " Municipal Vocational School for Technology DU-Nord" becomes the "Municipality. Fachhochschule und Fachhochschule für Technologie "Duisburg-Nord".

1994, the "Municipal College and Technical College Duisburg-North" adopted the name "Robert-Bosch-Kollegschule". Das Schülerexperiment Kolleggschule wurde 1997 abgeschlossen (Berufskolleggesetz). Die " Robert Bosch-Kollegschule " wird zum " Robert Bosch-Berufskolleg ". Neben den aufgeführten Literaturquellen finden Sie auch die unter Duisburg und Hamborn aufgeführte Fachliteratur. 1897-1997: Von der Gewerbeschule zur Robert Bosch College School.

Die Duisburger 1997.

Auch interessant

Mehr zum Thema