Petra Rölke

Peter Rölke

Dagmar Stöferle, Stefania Torri, Regina Weinhold and Joachim Zwick. Mediensprecherin und Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit petra.strutz@slt.sachsen.de.

Sozietät Petra Klemm und Birgit Korb.

Dr. Petra Rölke (Petra Becker) - Dresden, Radeburg, Bautzen (Otto-Grotewohl-Schule)

1968-1973: 1973-1975: 1975-1977: Nach der Registrierung können Sie frei wählen: Petra Rölke früher aus Radeburg in Sachsen oder aus Bautzen besuchte folgende Schulen: von 1968 bis 1973 Primarschule Berbisdorf gleichzeitig mit Angela Neumann und anderen Schülerinnen und Schüler sowie von 1975 bis 1977 OTG-Schule gleichzeitig mit Andreas Willmuth und anderen Schülerinnen und Schüler. Kontaktieren Sie Petra Rölke jetzt, sehen Sie sich Bilder und vieles mehr an.

Sie hat 18 weitere Mitschülerinnen aus ihrer Zeit. Sie hat 17 weitere Mitschülerinnen aus ihrer Zeit. Registrieren Sie sich kostenfrei, um das gesamte Portfolio von Petra zu sehen: Registrieren Sie sich kostenfrei, um Schulfotos zu sehen: Registrieren Sie sich jetzt kostenfrei, um Petra's Feiertag zu sehen: Registrieren Sie sich kostenfrei, um Petra's Bilder zu sehen:

Registrieren Sie sich jetzt gratis, um die Nachkommen von Petra zu sehen: Registriere dich jetzt gratis, um Petra's Freundinnen zu sehen: Registriere dich jetzt gratis, um Petra's Freundinnen zu sehen: Erinnerungen an Petra: "Was? Registrieren Sie sich jetzt kostenfrei, um Petra Ihre Erinnerungen zukommen zu lassen: Registrieren Sie sich jetzt gratis, um mit Petra Scissors Stone Paper zu spielen:

Registrieren Sie sich kostenfrei, um das gesamte Produktprofil zu sehen:

Nachruf: Horst Rölke: Nachruf: Fernbedienungsblatt: Feiertageblatt

Die Trauerfeier und Beerdigung erfolgt am kommenden Tag, Dienstag, den 16. Mai 2014, um 13.30 Uhr von der Versöhnungskirche in Plane. Danach laden wir Sie zum Couchtisch im Landgasthof Tepp. Statt freundlicher Blüten und Kränzen erbitten wir eine Schenkung zugunsten der evangelischen Kirchengemeinschaft Plane "Wir helfen Kindern" auf das Sonderkonto Beerdigungen Peterssen bei der VR-Bank Flensburg-Schleswig eG, IBAN: DE06 2166 1719 0020 6343 95, BIC: GENDOEFIRSL.

Prof. Dr. Volker Roelcke - Essays - Lehrstuhl für Medizingeschichte

Beruf und Professionalismus in der Medizin: AktualitÃ?t, Geschichte und Normungspotenzial eines Kernbestandteils fÃ?r medizinisches Handeln. Im: Neurologie, Psychiatrie und Hirnforschung 22, 2016, 34-39 "Krise der Medizin" - Reformmodelle: Zur Früherkennung der Heil- und Gesellschaftswissenschaften in der Heilkunde. Volker Roelcke, Sascha Topp: Friedrich Hartmut Dost (1910-1985): Handlungsaspekte und Einstellungen im NS und in der Zeit nach dem Krieg.

Eingetragen in: Monatssschrift Childrenheilkunde 164, 2016, Suppl. 1, 41-45. Between professional honour and self-reflection: On the hesitant discussion of medical misconduct in National Socialism by the German Medical Association, ca. 1985 - 2012. of the medicine normative versus individualizing efforts, Frankfurt a. M.: Peter Lang 2015, 155-181. Volker Roelcke, Simon Duckheim: Ärztliche Arbeiten aus der Zeit des Nationalsozialismus: Potenzial einer Quelleninventur und erste Erkenntnisse über "Alltag", Moral und Denkweise der universitätsmedizinischen Forschungen bis (und einschließlich) 1945.

Ein: In: Medical History Journal 49, 2014, 260-271. Entrede zwischen professioneller Ehre und Selbstreflexion: Die Relcutance to Address Medical Malpractice der Bundesärztekammer in der Zeit des Nationalsozialismus, ca. 1985-2012. Ein: In: Das ist Volker Roelcke, Sascha Topp, Etienne Lepicard (Hrsg.): Stille, Sündenböcke, Selbstreflexion: Der Schatten der nationalsozialistischen Medizinverbrechen auf Medizin und Bioethik.

Internationale Beziehungen und nationale Anpassungen bei der Etablierung der psychiatrischen Genetik in Deutschland, Großbritannien, den USA und Skandinavien, 1910-1960. Ein: In: Amsterdamer/New York: Rhodopi 2013, 301-333. Die Berit Mohr, Volker Roelcke: Nervensezierung.

Berlin: Theatre der Zeit 2013, 96-103. Repräsentanz - Reduzierung - Standardisierung: Das "Tiermodell" der menschlichen Erkrankung in der Experimentalmedizin des neunzehnten Jahrtausends. Darin: Roland Borgards, Nicolas Pethes (Hrsg.): Stufe - Versuch - Literatur, 1880-2010. Würzburg: Königshausen & Neumann 2013, 15-36. Die Universitätseinrichtung für Psychosomatik und Physiotherapie in der Zeit nach dem Krieg, oder: Wo ist der Mensch in der Ärztin?

Im: Psychosozialen 36, 2013, 121-128. Ärztin im Nazionalsozialismus - Radikalisierung der latenten Potenziale der modernen Gesellschaft? Darin: Heiner Fangerau, Igor Polianski (Hrsg.): Musik im Spiegelbild ihrer Entstehungsgeschichte, ihrer Theorien und Ethiken. Stuttgart: Franz Steiner 2012, 35-50. Sigrid Oehler-Klein, Dirk Preuß, Volker Roelcke: Die Verwendung hingerichteter NS-Opfer in der Anatomie: Erkenntnisse aus dem Anatomischen Institut der Universität Gießen, vor und nach 1945. In: Annals of Anatomy 194, 2012, 293-297. ohne Überlegung Fortschritt: Der Mensch als Meerschweinchen bei den Sulfonamidversuchen im KZ Ravensbrück.

Darin: Psychotherapeut 57, 2012, 103-112. "Exzellente" Naturwissenschaft - Todbringende Forschung: Reflektierungsbedarf in der Max-Planck-Gesellschaft. Darin: Volker Roelcke, Paul Weindling, Louise Westwood (Hrsg.): Internationale Beziehungen in der Psychiatrie: Großbritannien, Amerika und Deutschland bis zum Zweiten Weltkrieg Rochester/New York: University of Rochester Press 2010, 156-178. Auf der Suche nach der politischen Entwicklung in der Wissensproduktion: Ein Eintreten für eine historisch-politische Erkenntnistheorie.

Darin: Maike Rozzoll, Gerrit Hohendorf, Petra Fuchs et al. (Hrsg.) Die NS-Aktion "Euthanasie" "T4" und ihre Opfer: Historie und ethnische Folgen für die heutige Zeit. Im: Medizinhistorischen Journal 44, 2009, 42-60. Ärztliche Erforschung des Menschen im zwanzigsten Jahrhundert: Die Marburg 2008, 221-232 Die politischen Rahmenbedingungen und individuellen Handlungsspielräume: Karl Bonhoeffer und Maximinian de Crinis im Rahmen der psychiatrischen Arbeit im NSC.

Über die Knechtschaft der medizinischen Wissenschaften im Nationalsudan. Stanford: Stanford University Press 2007, 225-242 "Prevention" in den Bereichen Gesundheit und Physiotherapie zu Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts: Disease, Society, Heredity and Eugenics von Robert Sommer und Emil Gotschlich. Heilung im Nationalsozialismus: Historisches Wissen und einige Konsequenzen. Darin: Sigrid Oehler-Klein (Hrsg.): Die Ärztliche Fachbereich der Uni Giessen im NS und in der Zwischenkriegszeit.

Stuttgart: Franz Steiner 2007, 13-32. (zusammen mit Flora Graefe): Zwangsarbeiterin in der Medizin: Bürgerliche "Fremdarbeiter" als Arbeiter und Patientinnen an der Universitätsklinik Göttingen während des zweiten Weltkriegs. Darin: Sigrid Oehler-Klein (Hrsg.): Die Ärztliche Fachbereich der Uni Giessen im NS und in der Zwischenkriegszeit. Stuttgart: Franz Steiner 2007, 377-392. Die Gründung der Psychiatrie in Deutschland, Großbritannien und den USA, um 1910-1960. Die untrennbare Vergangenheit der Rassenhygiene und Hundeshygiene.

Ort: Acta Historica Leopoldina 48, 2007, S. 173-190 Wissenschaftliche Untersuchungen am Menschen im zwanzigsten Jahrhundert: Darin: Andreas Frewer und Ulf Schmidt (Hrsg.): Forschungsstandards. Frankurt/Main: Peter Lang Verlagshaus 2007, pp. 135-150. (together with Sigrid Oehler-Klein): Introduction: Das vergangenheitspolitische Handel der ärztlichen Auslese 1945. In: Sigrid Oehler-Klein und Volker Roelcke (Ed.): Vergangenheitspolitik in the university medicine after 1945. Institutional and Individual Strategies in Dealing with National Socialism.

Stuttgart: Franz Steiner 2007, pp. 9-17. Gerhard Pfahler and Heinrich Wilhelm Kranz: Two Rectors in National Socialism. Darin: Horst Carl, Eva-Maria Felschow, Jürgen Reulecke, Volker Roelcke, Corina Sargk (Hrsg.): Panorama 400 Jahre Uni-Giessen. Stuttgart: F. Steiner 2006, S. 73-87. (zusammen mit Susanne Stoll und Heiner Raspe): Gibt es eine deutschsprachige Geschichte der evidenzbasierten Musik?

Methodenstandards der Therapieforschung im frühen zwanzigsten Jahrtausend. Darin: German Medical Weekly 130, 2005, S. 1781-1784. (zusammen mit Hans-Jakob Ritter): Psychiatrische Genetik in München und Basel zwischen 1925 und 1945: Programme - Praktiken - Kooperationen. Osiris 21, 2005, 263-288. Statistiken und Gedächtnis: Theorie und Methodik des Schmerzes in der (ethno-)medizinischen Erforschung.

Ein: In: Volkswirt Roelcke, Giovanni Maio (Hrsg.): Die Ästhetik der Forschung an menschlichen Subjekten im 20. Jahrhundert: Historische Perspektiven auf Werte, Praktiken und Vorschriften. Stuttgart: Franz Steiner 2004, S. 11-18. Die Suche nach Menschen in der Zeit des Nationalsozialismus, 1933-1945: Programme, Übungen und Motivationen. Ein: In: Volkswirt Roelcke, Giovanni Maio (Hrsg.): Die Ästhetik der Forschung an menschlichen Subjekten im 20. Jahrhundert: Historische Perspektiven auf Werte, Praktiken und Vorschriften.

Stuttgart: Franz Steiner 2004, S. 151-166. Wissenschaft zwischen Neuerung und Abgrenzung: Biomechanische Grundlagenforschung an den Kaiser-Wilhelm-Instituten, 1911-1945. In: Martin Brüne, Theo R. Payk (Hrsg.): Soziodarwinismus, Genetische und Sterbehilfe. Bilder vom Menschen in der psychiatrischen Abteilung. Stuttgart: Wissenschafltiche Verlaggesellschaft 2004, pp. 92-109. (together with Heiner Raspe): Ethics of Planning and Research in Health Care:

Zur Berufsethik der Klinik forschung: Kontextualisierung und Reduktionistischer Problemstellungen und Reflexionsweisen sowie einiger Konsequenzen. Auf dem Weg zur Naturwissenschaft Psychiatrie: Das Vorhaben einer "Irrenstatistik" und Emil Kraepelins Reformulierung der psychedelischen Einordnung.

Darin: Eric J. Engstrom, Volker Roelcke (Hrsg.): Physiotherapie im neunzehnten Jahrhundert: Basel: Schwäbisch 2003, S. 169-188. (zusammen mit Eric Engstrom): Die "alte Psychiatrie"? Über die Historie und Gegenwart der psychiatrischen Versorgung im neunzehnten Jahrtausend. Darin: Eric J. Engstrom und Volker Roelcke (Hrsg.): Die psychiatrische Versorgung im neunzehnten Jahrhundert: Basel: Schwäbisch 2003, S. 9-25 (gemeinsam mit Christian Bonah und Étienne Lepicard): Experimentelle Medizin vor Gericht.

Darin: Bonah, Christian, Étienne Lepicard und Volker Roelcke (Hrsg.): Experimentelle Medizin vor Gericht. Paris: Éditions des Archive Contemporaines 2003, S. 1-22. mit Gerrit Hohendorf und Maike Rotzoll): Medizinische Wissenschaft, Ästhetik und politische Veränderungen: Psychiatrische Forschung in Deutschland, 1925-1945. Darin: Bonah, Christian, Étienne Lepicard und Volker Roelcke (Hrsg.): Experimentelle Medizin vor Gericht.

Sozialrealität, kollektives Gedächtnis und Sozialkrankheiten um 1900. Paderborn: Schöningh 2003, S. 23-40. medizinisch - eine Kulturgeschichte? Bielefeld, Germany: Transkript Verlagshaus 2003, pp. 107-130. Program and Practice of Psychiatric Genetics at the German Research Institute for Psychiatry under Ernst Rüdin: Zum Beziehung von Science, Politics und Rasse-Begriff vor und nach 1933. In: Medicinehistorisches Journal 37, 2002, pp. 21-55. timegeis t/genetication and hereditary health legislation in Europe in the 1930s.

Im: Psycharzt 73, 2002, p. 1019-1030 Die Erschließung der psychiatrischen 1880-1932: Theoretische Bildung, Institute, Interaktionen mit zeitgenössischen Wissenschafts- und Sozialkonzepten. Stuttgart: Franz Steiner 2002, 109-124. (gemeinsam mit Walter Bruchhausen): Kategorisierung der afrikanischen Medizin: Der deutsche Diskurs über Heilpraktiken in Ostafrika, 1885-1918. In: Waltraud Ernst (Hrsg.): Plural Medicine, Tradizion and Modernity, 1800-2000 (= Etüden in histoire de medicine, médecine, Bd. 13).

Darin: FOCUS MUL - Fachzeitschrift für Naturwissenschaft, Erforschung und Lehre a: Lübeck Medical University 18, 2001, p. 6-12 Electrified Nerves, Degenerated Bodies: In Zusammenarbeit mit Andreas Frewer: Begriffe und Zusammenhänge in der Verankerung der Medizingeschichtsschreibung an der Schwelle zum XIX. und XX. Jahrhunder. Darin: Andreas Frewer, Volker Roelcke (Hrsg.): Die Institutionenbildung der Medizinhistoriografie.

Stuttgart: Franz Steiner 2001, S. 9-25. 13 St att dessen: Die Kultur des Daseins. Frankfurt am Main: Suhrkamp 2001, S. 66-81. (zusammen mit Gerrit Hohendorf, Maike Rotzoll): Psychiatrie, "Euthanasie" und der "Neue Mensch". Über die Auseinandersetzung mit den anthropologischen Voraussetzungen und Werten der Humanmedizin im NSC. Frankfurt/M.: Universitätsklinikum Frankfurt/M.: Universitätsklinikum 2000, S. 193-217. medizinisches und menschliches Bild.

Ethnologie und Werte in der "molekularen Medizin". Darin: Wolfgang Vögele, Andrea Dörries (Ed.): Menschbild in Medicine und theology ( = Loser Protokolle, Vol. 25), Jewangelische Academy 2000, S. 9-18. (together with Gerrit Hohendorf, Maike Rotzoll): Orthodoxe and Psychiatric Genetics in National Socialism: On the Cooperation between Ernst Rüdin, Carl Schneider and Paul Partices.

Darin: Shriftenreihe der Dt. Gemeinschaft für Geschichtswissenschaft der Psychiatrischen 6, 2000, pp. 59-73. Psychiatric Science in the Context of National Socialist Politics and "Euthanasia": On the Role of Ernst Rüdin and the German Research Institute/ Kaiser Wilhelm Institute for Psychiatry. Darin: Doris kaufenmann (Hrsg.): Die Kaisers Wilhelm-Gesellschaft im Nationalsozialismus: Inventur und Forschungsperspektiven. Wallenstein 2000, S. 112-150. (zusammen mit Michael Knipper): Schmerzempfindung und Schmerzverhalten:

Laborwissenschaften und Psychiatrie: Räumlichkeiten und Auswirkungen von Emil Kraepelins Reformulierung der Psychiatriepathologie. Darin: Christoph Gradmann and Thomas Schlich (ed.): Strategies of causality: Concepts of disease causation in the 19th and 20th centuries (= History of modern medicine and science, sources and studies, vol. 5) Centaurus 1999, pp. 93-116 Between Obsession and Group Ego: Conceptions of Foreign Determination and Self in Ethnomedicine and Transcultural Psychiatry.

Darin: Fundamenta Psychiatrica 12, 1998, S. 107-115 Über die Wichtigkeit der Kulturwissenschaft für die Musik. Universitas 53, 1998, S. 881-893. erbliche psychologische Forschungen im Rahmen der "Euthanasie": Neue Unterlagen und Perspektiven zu Carl Schneider, Julius Deussen und Ernst Rüdin. Darin: Fortschritt der Neurologe und Psychiater 66, 1998, S. 331-336 Medizinische Kultur: Chancen und Risiken der Umsetzung eines Kulturwissenschaftskonzepts in der Krankengeschichte.

Zu den ethischen Aspekten des naturwissenschaftlichen Zugangs zum Menschen (zusammen mit Gerrit Hohendorf, Maike Rotzoll): Der Zusammenhang zwischen Psychiatrieforschung und "Euthanasie" im NS und einige Auswirkungen auf die gegenwärtige Medizinethik. Darin: Milensteine der medizinischen, herausgegeben von Heinz Schott, Dortmund 1996, S. 389-395, "Wir kommen dem Tollhaus schrittweise näher....":

Darin: Südhoffs Historisches Museum - Zeitung für wissenschaftliche Geschichte 80, 1996, S. 56-67 "Schäden an der menschlichen Zivilisation" und ihr Kampf: Das Vorhaben einer "psychologischen Beratung" im Nazionalsozialismus. Im: Medizinhistorischen Journal 31, 1996, S. 3-48. (zusammen mit Gerrit Hohendorf, Maike Rotzoll): Innovationen und Zerstörung - Seelische Forschungen und "Euthanasie" an der Psychiatrie Heidelberg 1939 bis 1945 In: Psychol. 1966, S. 68, S. 67.

In: NTM - International Journal of History and Ethics of Science, Technology and Medicine N.S., Bd. 2, 1994, p. 193-216. (together with Gerrit Hohendorf and Maike Rotzoll): Psychiatric Research and 'Euthanasia'. Das Institut für Psychiatrie der Universität Heidelberg, 1941-1945, In: History of Psychiatry 5, 1994, S. 517-532 (gemeinsam mit Gerrit Hohendorf): Akten der " Euthanasie " - Aktion T 4 found.

Im: Mediziner, Sozialwissenschaftler und Historiker 10, 1991, S. 41-66.

Mehr zum Thema