Personalwirtschaftliche Maßnahmen

Maßnahmen des Personalmanagements

Das Personalmanagement entlang der Personalfunktionskette ist das Kerngeschäft einer modernen Personalabteilung. Lexikon: Personalmanagement Das Personalmanagement ist die Summe der personalbezogenen Gestaltungs- und Administrationsaufgaben in einem Betrieb. Eigentümer sind die operativen Leiter und die Personalstelle als organisatorische Einheit, die oft auch als Personalmanagement bekannt ist. Das Personalmanagement umfasst: Schlüsselfunktionen, die die Aufgabe der einzelnen Bereiche der Personalverwaltung bilden: Das Personalmanagement sollte auf zwei Grundsätzen beruhen: Ziel ist es, ein optimales VerhÃ?ltnis zwischen dem anfallenden Arbeitsaufwand und dem daraus resultierendem Arbeitseinkommen zu erreichen.

Zur Erreichung der Unternehmensziele ist das Unterneh-men auch bestrebt, ein günstiges Verhältnis zwischen Personalaufwand und Mitarbeiterleistung zu erzielen. Zusammenfassende Darstellung aller Maßnahmen und Entscheide mit personalwirtschaftlichem Charakter, die als integraler Teil des gesamten Führungsprozesses in einem Betrieb angesehen werden. Personalbedarfsermittlung: Bestimmung des qualitativ und quantitativ erforderlichen Personalbedarfs für die geplanten Tätigkeiten auf Basis von Personalkategorien.

Personalanalyse: Bestimmung des derzeitigen Qualitäts- und Quantitätsniveaus der Personalressourcen. Rekrutierung: Abdeckung der Defizite zwischen personellem Bedarf und aktueller Mitarbeiterzahl durch die Gewinnung von Arbeitskräften aus dem außerbetrieblichen und möglicherweise auch aus dem innerbetrieblichen Arbeitmarkt. Mitarbeiterentwicklung: Adaption des derzeitigen qualitativ hochwertigen Personalbestands an das Zielniveau durch Aus-, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen.

Personalabbau: Bei einem mengenmäßigen Personalbestand zum Beispiel werden der Soll- und Istbestand durch Entlassungen abgedeckt. Personalentwicklung: Zuweisung bestehender Mitarbeitender zu Unternehmenspositionen, um die entsprechenden Aufgaben zu erledigen. Personalmanagement (-> Personalmanagement): Die Hierarchie der Positionen verlangt von Führungskräften mit Weisungs- und Entscheidungsbefugnis, die untergeordnete Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit Hilfe von Führungswerkzeugen ausrichten.

Für jeden Bereich wurden eine Reihe von Verfahren und Geräten zur Lösung der entsprechenden Problemstellungen aufgesetzt. Je nach Unternehmensstruktur, in der die Personaldienstleistungen ausgeführt werden (-> Organisatorische Gestaltung der Personalarbeit), spielen die Zeileninstanzen eine mehr oder weniger große Bedeutung. 0lfert, Klaus: Dictionary of Human Resources Management.

Funktionskette Personalwesen

Die Personalführung entlang der Funktionskette Personalführung bildet das Hauptgeschäft einer zukunftsorientierten Sozialabteilung. Nur die Gestaltung des Human Resources Managements als schrittweiser Prozeß von vernetzten Funktionsbereichen erlaubt Synergien, Konsistenz und vor allem wirkungsvolle Verweise des Human Resources Managements auf die Konzernstrategie. In der Funktionskette vom Personalen Marketing bis zur Trennung hat jedes Gliederung seine eigenen besonderen Merkmale.

Mehr zum Thema