Personaldienstleister Zeitarbeit

Zeitarbeitsfirma

Expert-Personaldienstleistungen GmbH hat sich auf die Bereitstellung von geeignetem Fachpersonal für Unternehmen spezialisiert. Leiharbeit: Reale Chancen oder Zweitklassigkeit? Oft stellen mir die Antragsteller die Frage, was ich von Zeitarbeit halte. Eine Zeitarbeit ist eine gute Idee. Meiner Meinung nach hat die Zeitarbeit in der Welt der Arbeit immer noch ein negatives Bild.

fragte ich Stephan Rathgeber von der ManpowerGruppe, einem der großen Personaldienstleister in Deutschland. Der Künstler erläutert, was Zeitarbeit ist und ob an den Anschuldigungen etwas Wahres ist. Was haben Sie mit Zeitarbeitsfirmen zu tun?

Stephan Rathgeber ist als Direktor Marketing, Digital & Communications der ManpowerGruppe Deutschland und passionierter Unternehmer ständig auf der Suche nach neuen (HR-)Trends und deren Umsetzung im eigenen Haus. Durch seine Erfahrung in einem Konzern mit rund 500.000 Mitarbeitern pro Jahr und seine bewährten Werkzeuge gibt er sein Wissen an andere Führungskräfte und Personalentscheider weiter.

Wie sieht es mit der Zeitarbeit aus, lieber Kollege aus? Dr. Stephan Rathgeber: Unter Zeitarbeit versteht man ein Beschäftigungsverhältnis, in dem Arbeitnehmer bei einem Personaldienstleister unbefristet beschäftigt sind und in alternierenden Arbeitseinsätzen bei kundenseitigen Betrieben arbeiten. Der Auftraggeber ist somit das Leiharbeitsunternehmen, aber der Arbeitnehmer verrichtet seine Arbeit in dem Betrieb, der ihn und seine Arbeitskräfte braucht. Zwischen dem Arbeitnehmer und dem Personaldienstleister existiert der Anstellungsvertrag des Mitarbeiters.

Existieren für die Zeitarbeitszweig oder Branche charakteristische Arbeitsplätze oder Gewerbe? Dr. Stephan Rathgeber: Firmen aus den unterschiedlichsten Industrien setzen Zeitarbeit für kurz- oder längerfristige Personalmaßnahmen ein. Für wen ist Zeitarbeit eine gute Wahl als Ersatz für eine feste Anstellung? Dr. Stephan Rathgeber: Zeitarbeit führt Menschen in einen sozialversicherungspflichtigen Beruf. Mehr als 60 % der Menschen, die eine Zeitarbeit aufnehmen, waren zuvor erwerbslos oder gar langfristig unterbesetzt.

Zeitarbeit ist für sie ein Schritt zurück ins Berufsleben. Als Personaldienstleister unterstützen wir Sie dabei. Vor allem bei großen und renommierten Firmen, mit denen wir intensiv zusammen arbeiten, können wir Stellen anbieten, die sonst nirgends beworben werden. Worum geht es bei den Befürchtungen, mit denen die Zeitarbeit zu tun hat? Rathgeber: Die Zeitarbeit ist zu Recht noch immer zum Teil missbilligt, weil sie viele Vorzüge mit sich bringt.

Auf der einen Seite ist es ein Sprungbrett zurück ins Berufsleben und öffnet Türen für Firmen, die Sie sonst vielleicht nicht betreten könnten. Auf der anderen Seite haben Leiharbeitnehmer die gleichen Rechte wie andere Arbeiter, die wie sie auf unbestimmte Zeit beschäftigt sind und der Sozialversicherungspflicht unterliegen. Leiharbeitnehmer haben oft das Gefühl, dass sie sich wie zweitklassige Arbeitskollegen aufführen.

Dr. Stephan Rathgeber: Es gibt keinen Anlass, sich wie ein zweitklassiger Angestellter zu fÃ?hlen, denn unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind bei uns auf unbestimmte Zeit beschÃ?ftigt und sind sÃ? Leiharbeitnehmer haben die gleichen Rechte wie alle anderen Arbeiter, wie z.B. Entlassungsschutz, und sie bekommen einen Anstellungsvertrag mit Renten-, Kranken-, Arbeitslosen-, Pflege- und Unfallversicherung, bezahlten und Krankengeld.

Leiharbeitsfirmen und Kundenfirmen haben die gleichen Sorgfaltspflichten gegenüber Leiharbeitnehmern und Festangestellten. Firmen müssen Leiharbeitnehmer an zugänglichen Orten über offene oder zu besetzende Arbeitsstellen unterrichten. Damit haben sie immer eine reale Möglichkeit auf eine unmittelbare "interne Bewerbung". Zusätzlich gewährt E-Learning allen Zeitarbeitskräften freien Zugriff auf eLearning. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erhalten darüber hinaus ein umfassendes betriebliches Gesundheitsmanagement mit Check-ups, eine kostenfreie Telefonhotline zu einem eigenständigen Betriebsarztzentrum, Krankentage und Gesundheits-Gespräche.

Seit wann ist Zeitarbeit auch für Mitarbeiter eine gute Wahl? Dr. Stephan Rathgeber: Ob mit Lehre, Abschluss oder als Fachkraft mit mehrjähriger Berufserfahrung, die Zeitarbeit eröffnet ein breites Spektrum an Möglichkeiten für alle Einsteiger, Umsteiger, Umsteiger, Umsteiger oder Rückkehrer. Bereits mit einer einzigen Bewerbungsmappe haben die Bewerber die Möglichkeit, für Firmen zu arbeiten, denen sie sonst vielleicht nicht beitreten könnten.

Temporäre Arbeit ist daher keine One-Way-Straße, sondern kann auch ein Trittstein sein. Für Akademiker ist es auch lohnenswert, einen Job über eine befristete Beschäftigung zu beginnen. So können Sie unterschiedliche Firmen kennen lernen und wichtige Berufserfahrungen gewinnen. Zahlreiche Leiharbeitnehmer wünschen sich, dass sie danach entschlossen aufgenommen werden. Dr. Stephan Rathgeber: Die Chancen auf eine Firmenübernahme im Kundenbetrieb sind immer gut.

Allerdings haben wir auch festgestellt, dass nicht alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Übernahmen annehmen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind in der Regelfall fest bei uns beschäftigt und erwirtschaften je nach Engagement genauso viel oder gar mehr als reguläre Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des kundeneigenen Unternehmens. Die HR-Experten der Manpower-Niederlassungen wissen oft schon im Gespräch, ob die zu besetzende Position eine Übernahmemöglichkeit hat.

Passen die Mitarbeitenden gut zum Betrieb, finden sich oft auch in anderen Bereichen des Unternehmens Möglichkeiten oder eine kurzfristige Position wird wegen der längeren Zusammenarbeit verlang. Je lÃ?nger Sie in einem Betrieb sind, desto mehr lernen Sie mögliche Anwendungsbereiche kennen. ¿Wie offen sind Firmen heute für die Tatsache, dass sie Zeitarbeit nutzen - Schlagwort Employer Branding?

Dr. Stephan Rathgeber: Die Bekanntheit von Leiharbeitsfirmen und Leiharbeitsfirmen im Allgemeinen hat sich in den vergangenen Jahren erfreulich verbessert. Durch die mit den Tarifverträgen mit den Sozialpartnern, dem Arbeiterüberlassungsgesetz und den sektoralen Boni ist sichergestellt, dass auch die Abnehmerunternehmen gegenüber Zeitarbeit aufgeschlossener sind. Was sind die Tendenzen, die Sie auf dem Stellenmarkt in Bezug auf Zeitarbeit feststellen?

Dr. Stephan Rathgeber: Die Zahl der Leiharbeitnehmer in Deutschland ist in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen. Gab es 2003 noch 282.000 Menschen, so sind es heute 993.000, was rund 3 Prozentpunkte der Gesamtzahl der Beschäftigten entspricht (Bundesagentur für Arbeit, Studie "Aktuelle Zeitarbeitsentwicklung"). Durch die am I. A. 2017 in Kraft getretene neue Novelle des Arbeitüberlassungsgesetzes (AÜG), die eine maximale Zeitarbeitszeit von 18 Monate bei einem kundeneigenen Unternehmen und "gleiches Entgelt" nach 9 Kalendermonaten vorsieht, wird die Industrie durch bessere Einkommenschancen an Ansehen gewinnt und damit auch die Personalbeschaffung erleichtert.

Herzlichen Dank, sehr geehrter Kollege der Firma J. D. H. K. Rathgeber, für dieses Interview! Ich interessiere mich für Ihre Erfahrung, sehr geehrte Leserinnen und Besucher, mit der Zeitarbeit. Sie haben bereits als Zeitarbeitnehmer gearbeitet oder mit Zeitarbeitern als Arbeitskollegen. Wie haben Sie die Erfahrung mit Zeitarbeit gemacht?

Auch interessant

Mehr zum Thema