Personalberatung Kienbaum

Kienbaum Personalberatung Kienbaum

Die Personalberater analysieren regelmäßig die Vergütungsstruktur in den einzelnen Bereichen. Die Studien der Kienbaum Personalberatung sind bekannt. Der Kienbaum AG wird die Personalberatung Capitalheads übertragen. Als neue Tochtergesellschaft hat die Personal- und Unternehmensberatung Kienbaum Capitalheads mitgenommen. Die Capitalheads GmbH fokussiert sich auf die Suche nach Hochschulabsolventen und Nachwuchskräften mit bis zu fünf Jahren beruflicher Erfahrung.

Im Executive Search ist Kienbaum auf die Besetzung von Führungs- und Fachpositionen mit einem jährlichen Gehalt von mehr als 100.000 EUR ausgerichtet.

Das Beratungsportfolio des Personaldienstleisters wird nach der Akquisition von Capitalheads nun durch die Personalvermittlung für Juniorpositionen umgestellt. Das Unternehmen Capitalheads entstand 2014 aus einem Forschungsvorhaben an der Uni Wien.

Auf dem Weg zur Personalberatung - Elisabeth Mehrmann

Unabhängig von den Berichten über Entlassungen in großen Bereichen der Internetwirtschaft, der New Economy und von Start-ups bereisen große Konzerne das Land, um potentielle Nachwuchskräfte zu rekrutieren. Wiederum eine Bewertung oder eine Informationsveranstaltung der Betriebe, um Hochschulabsolventen für ihr Betrieb zu begeistern. Gut ausgebildete Arbeitskräfte sind selten und werden es auch in den nächsten Jahrzehnten nicht sein.

Aufgrund des Rückgangs der Geburtenrate wird dies langfristig so sein. Entrepreneurs, Vorstandsmitglieder und Personalleiter müssen darauf vorbereitet sein, dass in absehbarer Zeit immer weniger kostbare Arbeitskräfte zur VerfÃ?gung stünden. Für den Betrieb heißt das, dass er sich bemühen muss, talentierte Nachwuchskräfte zu werden. Eine Stellenausschreibung ist nicht mehr ausreichend, um den richtigen Ansprechpartner zu haben.

Kleine und mittlere Betriebe ohne große Marken haben unter diesem Phänomen besonders zu kämpfen.

Internationale Anmeldung Kienbaum Consultants: 31 Interviews

Jeder, der einen Job nach einer Schwangerschaftswoche ablehnt, weil sich so viele Menschen bewerben und der Job ein paar Tage später wieder ausgeschrieben wird, verhält sich leichtsinnig. Anfragen zu der von mir beantragten Stellenausschreibung, den Vorstellungen über die Stellenausschreibung und den Standort wurden nicht beantwortet und es wurden keine genauen Angaben gemacht.

Um also um 8 Uhr hier zu sein und dann könnte es 22 Uhr sein - natürlich mit Pausen" und dem Auswahlinterview nur von einer Begleitperson oder einem Betrachter. Selbst das kleinste Unternehmen hat hier mindestens zwei Mitarbeiter. Man schlug mir ein telefonisches Interview um 8:00 Uhr vor.

Vielleicht sitzt die Frau zu diesem Zeitpunkt schon im Arbeitszimmer - ich stand meist im Stau auf der A5 auf dem Weg nach Frankfurt. fragte ich nach einem späteren Zeitpunkt. Von Kienbaum habe ich nichts mehr gehört - bis um 22 Uhr (!) ein gestresster Sekretär/Schülerassistent mich rief, um den späteren Zeitpunkt zu besprechen.

Sonst hätte ich als Fernpendler mit einer Distanz von mehr als 70 Kilometern um 5 Uhr früh aufbrechen müssen, um Frankfurt rechtzeitig zu ereichen. Einige meiner Kolleginnen und Kollegen waren bei meinem neuen Auftraggeber schon einmal bei Kienbaum auf Achse gewesen und hatten - trotz unterschiedlicher Standortverhältnisse - wegen des Wechsels des Geschäftsführers nur schlechte Nachrichten zu vermelden. Ich kann diese Kienbaum-Personalberatung niemandem weiterempfehlen.

Mit Kienbaum war ich schon einmal wegen einer anderen Stellung verbunden und das Benehmen war gleich. Mit dieser Personalberatung werde ich meinerseits in Zukunft keinen weiteren Umgang mehr pflegen und kann andere nur klar davon abweisen! k.A.k. k.

Auch interessant

Mehr zum Thema