Outplacement Coaching

Outsourcing-Coaching

Outsourcing-Coaching: Der Weg aus dem Unternehmen. Outplacementberatung: Coaching allein ist nicht genug....

.

Das zeigt das Ergebnis einer laufenden Umfrage: Das Angebot von Coaching als einzigem Baustein der Outsourcing-Beratung reicht vielen Kunden und Kunden nicht aus. Außerdem möchten Sie eine tatkräftige und effektive Vermittlungsunterstützung. Die Anforderungen an das Beraterprofil im Outplacement wachsen, wie der BdU e. V. erklärt hat. 95 Prozentpunkte der untersuchten Consultants gaben im Zuge seiner laufenden Markteinschätzung "Outplacement Consulting in Deutschland" an, dass sie dem Bedürfnis der Kunden nach aktiver Vermittlungsunterstützung im Zuge ihrer professionellen Neuausrichtung in ihrer Unternehmenspraxis nachgegeben haben.

89 Prozentpunkte der Untersuchungsteilnehmer waren mit einer korrespondierenden Trendarbeit einverstanden. Der BDU fasst zusammen, dass Coaching allein als Leistungsangebot nicht ausreicht.

Ärztliche Betreuung Unterstützung durch Outplacement Coaching

Hier setzen Outplacement-Beratung und/oder Outplacement-Coaching an, um den Separationsprozess für das Untenehmen und den Arbeitnehmer wirkungsvoller zu machen. Auf dem Weg zu einem neuen Arbeitsplatz durch Outplacement begleitet das Untenehmen den ausgeschiedenen Arbeitnehmer mit einem Consultant oder Coach. Die Finanzierung dieses Angebots erfolgt überwiegend durch die Partner.

Was ist der Erfolg des Separationsmanagements und wie kann die Betroffenen bei der Neuausrichtung begleitet werden? In einer gezielten OTP-Beratung oder einem OTP-Coaching werden die persönlichen Wünsche des Kunden in der Exitphase berücksichtigt. Zusammen mit dem Kunden kann der Trainer Gesichtspunkte entwickeln, die mit dem Ende der Arbeit und dem Beginn der Arbeit im neuen Betrieb zusammenhängen.

Dazu wird zunächst der Arbeitszusammenhang des Kunden, die an ihn gestellten Ansprüche und Aufgaben, welche Vorhaben mit einem besonders hohen Maß an Commitment einhergingen und welche Ergebnisse er erzielte, untersucht. Das Coaching ist weder Schulung noch Rat. Beim Coaching steht der Kunde im Vordergrund der Lösungsfindung. Der Kunde entwickelt zusammen mit dem Trainer seine eigenen Handlungsmöglichkeiten.

Der berufliche Wandel ist mit Entlassungsfrustrationen verknüpft, die zu Anfang des Coaching angesprochen werden können, um den Kunden zu begleiten. Coaching kann an verschiedenen Stellen beginnen. Stärken- und Potentialanalysen können als Hilfsmittel eingesetzt werden. Abhängigkeiten: Welche Wege könnte ich gehen, um den Weg aus dem Betrieb in einen neuen Job zu ebnen?

Im Rahmen des Coaching kann der Kunde folgende Einblicke und Resultate gewinnen: dass mit einer Neuausrichtung neue Möglichkeiten verknüpft werden, eigene Zielsetzungen zu verfolgten und zu entwickeln, neue Teammodelle kennenzulernen, sich selbst besser zu realisieren und eventuell noch besser zufrieden zu sein als mit dem bisherigen Auftraggeber. Dabei ist es für den Kunden von Bedeutung, dass er sich mit dem Trainer nicht nur auf beruflicher Seite wohlfühlt und sich bei der Kündigung begleiten lassen kann.

1 ) Beurteilung der fachlichen und persönlichen Situation des Kunden und Ermittlung der Karriereaussichten durch den Coach: Was resultiert aus dem Austritt des Arbeitnehmers zum Wiedereintritt? Erarbeiten einer Anwendungsstrategie auf der Grundlage der Ziele des Kunden: Gemeinsam mit dem Trainer werden die Antragsunterlagen erstellt. Beginn der Bewerbungsphase: Begleitung bei der Suche nach Ausschreibungen, Berichtigung von Unterlagen, Gesprächsvorbereitung (Interviewtraining).

Eine wesentliche Komponente der Outplacement-Beratung ist die Berufsberatung. Die Beraterin wird mit dem Kunden zusammenarbeiten, um die Mittel und Potentiale zur Verbesserung der beruflichen Perspektiven zu ermitteln. Der Kunde wird auch dabei geholfen, sich optimal auf die Interviews vorzubereiten, um glaubwürdig und selbstsicher zu wirken. Übergeordnetes Anliegen ist es, dass der Kunde seinen persönlichen Weg in eine erfolgreiche Laufbahn finden kann.

Das Ausscheiden aus dem Beruf kann immer zu beruflichen und/oder persönlichen Problemen führen. Deshalb kann die Motivierung zur Outplacement-Beratung oder zum Coaching auch Bedenken hinsichtlich der Auseinandersetzung mit dem Exit aufkommen lassen. Dank der individuellen Unterstützung und Führung durch den Consultant oder Coach kann der Separationsprozess reibungslos verlaufen, so dass sich der Kunde in der Exit- und Initialphase betreut fühl.

Im Rahmen der Outplacement-Beratung und des Outplacement-Coachings hängen die Betreuung des Kunden und die Methodenwahl jeweils von den individuellen Anforderungen der Beteiligten ab.

Auch interessant

Mehr zum Thema