Offner Milde Partner

Offiziersmilchpartnerin

Die Vorteile von BIOps für Firmen Es ist wichtig, dass sie in der Lage sind, die Entwicklung zu antizipieren. Die Künstliche Intelligenz für den IT-Betrieb (AIOps) hilft, große Mengen an Daten zu erfassen und Tendenzen zu ergründen. Zahlreiche IT-Teams arbeiten zurzeit an einem Projekt im Zusammenhang mit der digitalen Wandel. Weil die Firmen von den gängigen Techniken wie Cloud, Machine Learning und Web of Things (IoT) partizipieren wollen.

Einer Untersuchung von Appian (PDF) zufolge sind jedoch 91 Prozentpunkte der Teilnehmer der Meinung, dass es notwendig ist, ein Problem rasch und nicht durchgreifend zu lösen, da sie sich auf die Erneuerung des Geschäftsbetriebes fokussieren müssen. Oftmals kann der IT-Betrieb mit diesem Rhythmus nicht Schritt halten und die Automatisierung wird auf Dauer ausbleiben. Um fortzufahren, aktivieren Sie einfach das Kontrollkästchen.

Um fortzufahren, aktivieren Sie einfach das Kontrollkästchen. In einer anderen Form der elektronischen Umwandlung - basierend auf der künstlichen Befähigung (KI) - besteht die Antwort auf viele der damit zusammenhängenden Nachteile. Auch wenn dies oft als Gefahr für die Allgemeinheit wahrgenommen wird, so ist es in der Realität doch eine große Möglichkeit für jedes einzelne Unternehmertum, seine Leistungsfähigkeit und Arbeitssicherheit zu verbessern.

Insbesondere bei AVOps (Künstliche Information für den IT-Betrieb) geht es nicht um gefahrbringende Robots à la Terminator, sondern um mehrschichtige technologische Plattformen, die den IT-Betrieb auf automatisierte Weise optimieren. Eine der größten Stärken von AVOps ist die Möglichkeit, IT-Probleme automatisiert und in Realzeit zu erfassen, zu untersuchen und zu korrigieren. So können auch bei anderen Aufgabenstellungen des IT-Teams die Anforderungen rasch, zielgerichtet und mit wesentlich geringerem Arbeitsaufwand als bisher bewältigt werden.

Künftig wird sie viele IT-Prozesse intelligent und automatisiert abwickeln und gleichzeitig Nutzen während des gesamten Betriebslebenszyklus bringen. Ein weiterer Vorteil des Konzepts besteht darin, dass es den IT-Betrieb rationalisiert und optimiert - vergleichbar mit der kontinuierlichen Vernetzung und Bereitstellung bei DevOps. Mit Hilfe von IOps können selbst in komplizierten Gesamtsystemen Incidents aktiver und oft präventiver erkannt und Events korreliert werden.

So haben zum Beispiel im Rahmen der Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) sehr rasch begonnen, ihren Cloud-Betrieb an die neuen Erfordernisse anzugleichen. Obwohl die IT-Teams mit der Katalogisierung und dem Schutz der Unternehmensdaten befasst sind, müssen auch alle neuen oder gespeicherten Informationen den Vorschriften entsprechen. Dank der Verwendung von AVOps können sich IT-Teams auf andere Konformitätsaspekte fokussieren und gleichzeitig die Konformität der Sicherheitspolitik in Echtzeit mit geeigneten Werkzeugen überprüfen und kontrollieren.

Selbstverständlich geht es bei der Entwicklung von BIOps nicht nur um die Betreuung aktueller digitaler Transformationsprojekte. Es genügt in der modernen Wirtschaft nicht mehr, nur mit der Entwicklung zu mithalten, sondern die Firmen müssen auch die zukünftigen Entwicklung antizipieren. Früher mussten die Mitarbeitenden eine grosse Menge an Daten verarbeiten, aber mit Hilfe von IOps können sie mehrere hundert Datensätze korrelieren, um Verhaltensweisen oder Tendenzen zu erkennen.

Auf diese Weise können sie Bereiche identifizieren, in denen unsere Auftraggeber mit Schwierigkeiten zu tun haben oder Änderungen vornehmen wollen - und entsprechend innovativ agieren. Durch die vollständige Darstellung der rasch zu lösenden Aufgaben können Firmen die gewünschten Neuerungen einbringen.

Die Firma versprechen eine neue Produktgeneration von kundenorientierten Produkten, die sich in Zukunft auch auf das Geschäftsleben auszahlen werden. Allerdings ist es für Firmen oft schwer, ihren klassischen IT-Betrieb (ITOps) zu einem KI-basierten Konzept zu entwickeln. Dazu müssen sie eine Vielzahl von Aufgaben meistern. Sie sollten wissen, welche Art von wesentlichen Informationen sie erfassen, wo sie aufbewahrt werden und wie sie die KI-Plattform am besten integrieren können.

Um das Beste aus dem Einsatz von AVOps herauszuholen, ist es wichtig, die Vorgänge über mehrere Services hinweg nachzuvollziehen und die Kennzahlen einer immer größer werdenden Zahl von Systemen rasch zu erfassen und zu analysierungs. Firmen sollten über ein engagiertes innerbetriebliches Expertenteam verfügen oder mit erfahrenen Drittanbietern arbeiten. Der Bedarf an einem spezialisierten Mitarbeiterteam führt dazu, dass die KI die vorhandenen IT-Teams nicht ersetzt, auch wenn die Arbeitsabläufe weitgehend auslaufen.

Laut einer Untersuchung von der Firma GARNER (Download nach Registrierung) verbinden nur fünf Prozentpunkte der Großunternehmen Big Data und Machine Learning. Dafür müssen sie wissen, welche wesentlichen Informationen sie haben und welche Verfahren sie automatisiert einsetzen können. Sie brauchen auch Zugriff auf das Know-how, das für die Umsetzung und den Einsatz von AVOps erforderlich ist.

Mehr zum Thema