Neuen Job Suchen

Neue Jobsuche

Acht Schritte zu einem neuen Job. Ein Mann auf der Suche nach einem neuen Job. Ist es möglich, sich während der Probezeit auf eine neue Stelle zu bewerben?

Wie Sie einen neuen Job suchen - Hinweise zur diskreten Suche

Jeder, der aus einem bestehenden Beschäftigungsverhältnis heraus eine neue Stelle anstrebt, muss dies so unauffällig wie möglich tun. Die Arbeitgeberin und die Mitarbeiter sollten davon erst dann Kenntnis haben, wenn die Vertragsunterzeichnung getrocknet ist. Hier finden Sie die wesentlichen Hinweise für eine dezente Stellensuche. Jeder, der einen Stellenwechsel vorhat, kann heute mit dem Handy und dem beweglichen Netz immer wieder nach einem neuen Job suchen.

Diejenigen, die dezent vorgehen, vermeiden lange Erläuterungen und Gespräche sowie den möglichen Missgunst der Mitstreiter. Nur wenige Kolleginnen und Kollegen initiieren vier von zehn (40 Prozent) in ihre absicht. Nahezu ebenso viele (39 Prozent) halten ihre Absicht, den Arbeitsplatz zu wechseln, für sich, weil sie sich selbst nicht verletzen wollen. Auf die Frage hin sind 13% von ihnen ehrlich.

Nur acht Prozentpunkte haben kein Hindernis, mit Kolleginnen und Kollegen über ihre Stellensuche zu reden. Jeder Zweite (48 Prozent) möchte auf Unternehmensebene wissen, warum ein Arbeitnehmer auf der Suche ist. In Schlüsselpositionen gehen 37 Prozentpunkte intensiv auf die Mitmenschen zu. Elftausend Prozente der Teilnehmer tun nichts und sagen: "Wenn du gehen willst, solltest du gehen".

Die vier Prozentpunkte sind weiterhin verteidigend und erwarten ein Konversation. "â??Die Bereitwilligkeit, mit verÃ?nderungsaffinen Mitarbeitenden in Verbindung zu kommen und Ã?ber die GrÃ?nde zu reden, macht deutlich, dass viele Manager Schwankungen im eigenen Unternehmen um jeden Preis verhindern wollen. Will ein Angestellter ein Interview, kann dies in vielen FÃ?llen Möglichkeiten bieten", erklÃ?rt Smid.

Nach ein wenig Planen und Pflegen können Sie einen Job suchen, ohne dass Ihr Vorgesetzter und Ihre Mitarbeiter davon wissen. Bei der Suche nach einem neuen Job kann es viel Zeit und Mühe aufwenden. Denn Sie wollen verhindern, dass ein kniffliger Druckjob von einem Mitarbeiter oder Chef aus dem Druckwerk herausgefischt wird.

Dann kommt jemand in die Lupe, der (noch) nichts Besseres über die Suche nach einem neuen Job wissen sollte. Sie sollten daher sorgfältig darüber nachdenken, welche Kolleginnen und Kollegen so zuverlässig sind, dass Sie sie über das Projekt informieren können. Wenn Sie die verschiedenen Stellen- und Webportale richtig nutzen und pflegen, müssen Sie manchmal nicht unbedingt nach einem neuen Job suchen.

Bei Personalverantwortlichen ist es in der Tat durchaus üblich, nicht über Kandidaten für freie Positionen zu reden. Zum Beispiel eine persönliche E-Mail-Adresse oder eine Mobiltelefonnummer mit der Anzeige einer Zeit, zu der man in der Regel leicht zu erreichen und unbehelligt zu reden ist. Ist eine Besprechung während der Geschäftszeiten unvermeidlich und ist es nicht möglich, eine Unterbrechung zu machen, um sie störungsfrei durchführen zu können, ist es ratsam, einen Callback anzufordern und einen Gesprächstermin zu machen.

Es ist optimal, den freien Tag oder mindestens einen halben Tag freizunehmen und vor oder nach dem Vorstellungsgespräch in das Bewerbungsgewand zu schlüpfen. Dadurch müssen Sie keine weiteren Anfragen von Kolleginnen und Kollegen einreichen. Sobald dies der Fall ist, ist es ratsam, zuerst mit Ihrem Betreuer zu sprechen und ihn darüber zu unterrichten, dass Sie den Job tauschen möchten, bevor Sie mit Ihren Mitarbeitern sprechen.

Für die weitere berufliche Entwicklung können diese Diskussionen zwischen den ausgeschiedenen Mitarbeitenden und ihren Führungskräften sehr aufschlussreich sein, da der frühere Führungskraft auch offen über die Vorteile und das bestehende Verbesserungspotential reden kann.

Mehr zum Thema