Neue Kollegen

Die neuen Kollegen

Wovon hängt der erste Arbeitstag im neuen Job ab? Es sind oft kleine Dinge, die einen schlechten ersten Eindruck am neuen Arbeitsplatz hinterlassen. Die neuen Kollegen in einem alteingesessenen Team haben es oft schwer. Das erste Mal in einem neuen Unternehmen ist nicht einfach. Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "meinen neuen Kollegen" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von englischen Übersetzungen.

Geschäftstipps: Der erste Werktag - so profitieren Sie von Ihren neuen Kollegen.

Es ist heute ihr erster Werktag bei einem großen Handelskonzern. Obwohl die Lust am neuen Beruf die Lust der ausgebildeten IT-Verkäuferin übertrifft, muss sie bei ihrem ersten Einsatz an ihrem neuen Arbeitsort vermeiden, wie die Karriereexpertin Simone Stargardt wei?. Vor allem junge Berufseinsteiger sollten sich über die gute Kleinkinderstube Gedanken machen, rät Stargardt.

Jeder, der pünktlich, übermüde oder verzweifelt wirkt, hätte bereits beim ersten Umgang mit Vorgesetzten und Kollegen einen fetten Zahnfleischschwund, der später kaum wieder gut zu machen wäre. Wohlwollend kann es ganz schief gehen, wenn der Newcomer am ersten Tag sein Debüt im BÃ? gibt. "â??Als Chef wÃ?re ich ziemlich entsetztâ??, sagt Stargardt, besonders wenn noch alkoholisches GetrÃ?nk serviert wird.

Sondra S. machte es sich noch leichter und fragte ihre Mitarbeiterin einfach: "Sagen Sie, wie wird das Debüt hier ablaufen? Und während die Jüngeren gern in die Nachlässigkeitsfalle fallen oder mit "Hello I'm the new one, haha...." zu zurückhaltend sind, bekommen die Älteren den richtigen Umgangston, indem sie zu selbstsicher wirken und zeigen, dass sie alles wissen, bereits etwas getan haben und niemand sie täuschen kann.

Dennoch ist ein lebhafter Gruß besser als gar kein anderer, sagt Stargardt. "Der größte Dollar ist der, der nicht begrüßt, wenn er seinem neuen Kollegen bekannt gemacht wird", erklärt der Trainer. Auch wenn alle Kollegen miteinander reden, empfiehlt Stargardt das formelle "Du" - jedenfalls bis der Eindruck entsteht, dass sich jeder mit "Du" anspricht.

Schon als sie ihren damals noch potenziellen Kollegen nach dem Vorstellungsgespräch bekannt wurde, hat sich Sandra S. auch mit der Kleiderordnung beschäftigt. "Die Unterwäsche darf am ersten Tag nicht angezogen werden", rät Stargardt, denn Jacke und Schlips sind rasch abgetan. Abhängig davon, was Kollegen anziehen und wie die Unternehmenskultur aussieht, können Bekleidung und Zubehör später ausgetauscht werden.

"In Kreativberufen oder im Kunsthandwerk ist das Tragbar- und Präsentieren von Körperschmuck oft weniger schwierig als in einer Bank", erklärt Stargardt. Der Jobwechsler stellt jedoch während der Einführungsrunde mit anderen Kollegen, die auch im Betrieb beginnen, fest, dass nicht jeder richtig zuhört, wenn der Personalchef über das Essen in der Mensa informiert.

Wenn eine Teilnehmerin am Ende der Präsentation der Personalfrau fragt, ob der Internpreis auch für die Gäste gilt, bemerkt Sandra S. aus der verärgerten Resonanz ihrer Chefs, dass der Neuankömmling gerade die Lorbeeren vergeudet hat, weil er nicht tatkräftig zugehört hat. Die Stargardt bezeichnet andere Dinge als fett. Zum Beispiel idiotische Dinge zu sagen, die kein Boss an seinem ersten Tag bei der Arbeit hören möchte.

Dazu Alexander Maasik: "Wenn es ein Mitglied des Teams gibt, das ständig unzutreffende Versprechen macht, und es ist bereits im Voraus deutlich, dass es nicht mehr zu halten ist, sollten Sie seine Aussagen nicht mehr für bare Münze aufgreifen. "Andererseits gelingt das gelungene Debüt, wenn neue Mitarbeitende ihre Kollegen mit einem freundlichen Lächeln und einem offenen Geist ansprechen und sich selbstständig präsentieren - ohne die Hände auszustrecken.

"Nur wenn dir das von der Person gegenüber gegeben wird, kannst du es nehmen und schütteln", sagt Stargardt mit einem Wimpernschlag. Jeder, der in den ersten Diskussionen gut aufgenommen werden will, sollte auch an dem Arbeitsfeld seiner Kollegen interessiert sein, indem er aufwacht und viele unbeantwortete Fragestellungen stellt. Dann ist es an der Zeit, sich für das Thema zu interessieren. Neue Mitarbeiter sollten an ihrem eigenen Arbeitsort mit Engagement zur Verfügung stehen und beweisen, dass sie die Umwelt und die Leistung mögen sowie die Bereitschaft zur Hilfeleistung bekunden.

Für Geschäftstermine gelten prinzipiell Pünktlichkeiten, d.h. auch am ersten Werktag. Wie die meisten ihrer Kollegen hat sie ihren ersten Tag bei der Arbeit gut durchlebt. Die Tour, die Einführung und der Erhalt aller Arbeitsdokumente verliefen reibungslos. Ihr freundliches Wesen wurde von Vorgesetzten und Kollegen gut aufgenommen. Jeder, der am ersten Tag der Arbeit Verbesserungsvorschläge macht, ist mit den neuen Kollegen und Vorgesetzten rasch erledigt.

Wie die meisten ihrer Kollegen hat sie ihren ersten Tag bei der Arbeit gut durchlebt. Tour, Einführung in die neuen Kollegen und Erhalt aller Arbeitsdokumente verliefen reibungslos. Ihr freundliches Wesen wurde von Vorgesetzten und Kollegen gut aufgenommen. Dazu gehören Unsicherheiten am ersten Werktag. Dennoch rät Stargardt Ihnen, sich vom ersten Tag an zu präsentieren und den direkten Draht zu pflegen.

Besser als eine Anfrage per E-Mail zu senden, ist es besser, am besten anzurufen oder bei den Kollegen zu sein. Aber auch in den Ruhepausen sollten sich neue nicht trennen. "Wenn Sie mit Kollegen essen gehen, erzählt Ihnen Smalltalk viel über sie und die Firma."

Mehr zum Thema