Msk Berlin

Berlin Msk

Buchungs- und Promotionagentur Meistersinger Konzerte mit Sitz in Berlin. Die MSK Berlin GbR Schule für Musik, Sprache und Kunst. Deutschland + Google Map.

Der MSK Werkzeugbau Oliver Maske&Jürgen Peuker GbR

Gute Ratschläge sind beim Erwerb eines Elektrowerkzeugs unerlässlich: Nur wenn Ihr Elektrowerkzeug genau Ihren Bedürfnissen entspricht, werden Sie es lange Zeit genießen können. Sie werden von uns ganzheitlich betreut und sind auch nach dem Erwerb mit Rat und Tat an Ihrer Seite. Für Sie da. STIHL vertraut seit der Gründung des Unternehmens vor 92 Jahren auf zukunftsweisende Technologien und Innovation.

STIHL steht heute für Spitzentechnologie, Spitzenqualität und erstklassigen Kundenservice. VIKING als Mitglied der STIHL-Gruppe erweitert sein Programm um Rasentraktoren, Garten-Häcksler, Motorhacker und Aufreißer.

Moderner Sport Karate Berlin

Die diesjährigen Meisterinnen Marietta, Camilla, Monique, Domenico und Christopher waren aus Berlin dabei. Nicht zuletzt ehrte unser Grossmeister Rudolph Jakhel einige wenige Anwesende mit neuen Gürteln. Domenico Schneider (brauner Gürtel) und Monique Ernst (blauer Gürtel) starteten im Okt. den ersten Kinderkartenkurs an einer Volksschule in Gestalt einer AG.

Bereits am Tag des Kampfspiels mussten die Kleinen ihr Können durch intensives Üben, Formeinstieg und altersgerechtes Fighting unter Beweis gestellt werden. Eigens zu diesem Anlaß reiste Master Hans Fries (4. Dan) aus Alsdorf - Begründer und Developer des Kinderkarate-Systems des Emeskais und lizenzierter Emeskai-Prüfer - nach Berlin, um den Tag der Kampfspiele zu begleitend zu begutachten und zu überprüfen, ob das seit vielen Jahren bestehende Kido-System auch in Berlin so gut verankert sein kann.

Master Fries war sehr enthusiastisch über die Fähigkeiten der Schüler und vor allem über ihren Kämpfergeist. Master Fries konnte also die Strip-Tests machen und alle 12 Kleinen erreichten ihre ersten Gelbstreifen am Ende. Sie hatten an diesem Tag viel Spass und waren unheimlich stolze auf ihre Leistung in Form und Kampf, von der viele Erwachsenen ein Stück schneiden können.

Alles in allem kann man sagen, dass der erste Spieltag in Berlin ein voller Triumph war und Domenico und Monique einen gelungenen Kinderkarate-Kurs geschaffen haben. Kyu wurde 2018 zum dritten Mal in Reih und Glied in der Kette in Berlin durchgeführt. 30 Carateka aus Deutschland, Italien, Tschechien und Slowenien haben an dem sehr verschwitzten Lehrgang sowie am gesellschaftlichen Nachprogramm teilgenommen.

Als Gast- und Schiedsrichterrichter traten viele schwarze Gürtel aus den Vereinen Berlin, Aachen und Ljubljana in das Wettbewerb. Mit fünf Teilnehmern nahm Berlin am Lehrgang teil; einige von ihnen konnten sich beim Endspiel ausgezeichnet platzieren: Nicht zuletzt verweilten die Gastwirte Berlins und ihre Besucher auch außerhalb des Seminars gemeinsam einige kurzweilige Momente.

Ich gratuliere der gelungenen Berliner Karateka und danke allen, die zur Umsetzung dieses exzellenten Seminares beigetragen haben. Ab dem neuen Studiensemester (vom 18.04.) beginnen unsere Einsteigerkurse an der FU Berlin, der FU Berlin und der Beuth-Hochschule von neuem: Hier kommen Sie zum Sportangebot der FU Berlin!

Auf dieser Seite kommen Sie zum Sportangebot der FU Berlin! In diesem Jahr haben vier unserer Berlinern die lange Reise auf die schöne kroatische Halbinsel Veli Losinj unternommen. In schönem Klima konnten alle Beteiligten das Wasser und die Sonneneinstrahlung genießen: Im Finalturnier konnte Domenico (1. Kyu) den vierten Rang im Form Contra-Set und im sportlichen Kampf erringen.

Den dritten Rang im Formquartier belegte Monique (4. Kyu). Ich gratuliere der Berlingruppe und freue mich schon auf das kommende Jahr an der Adria - mit vielen MSKlers aus Berlin in der Hoffnung. Auch in diesem Jahr hat Master Michael Borg (IV. Dan) die Geschäftsführung übernommen, die die 40 Carateka mit viel charismatischem und erstklassigem Training motiviert und begeistert hat.

Zusätzlich zu den umfangreichen Schulungen, in denen die Schüler die Grundkenntnisse der MSK-Schule erlernt und vertieft haben, wurden viele lustige Arbeitsstunden miteinander verbunden. Mit 5 Teilnehmerinnen und Teilnehmern war der Club Berlin präsent, die sich sowohl im Trainings- als auch im Wettkampfbereich bewährt haben: In der Forma-Prüfung am kommenden Wochenende wurde bereits ein erstes Zertifikat (1. Rang Quarta-Set) und Christian der Gelbe Gürtel (10. Kyu) vorbereitet.

Der Höhepunkt des Summerseminars war der Deutschland Cup, zu dem einige von ihnen, darunter auch unser Berlin Paul, speziell gereist waren. Hier haben alle Berlinern ihr bestes gegeben und wurden mit vielen Auszeichnungen belohnt: Der Berlin-Club belegt den zweiten Rang in der Gesamtrangliste, auf den alle sehr zu Recht sind.

Nächstes Mal geht es natürlich darum, den ersten Preis zu bekommen und die Trophäe nach Berlin zu tragen! Die Mehrheit der Befragten gehörte der gelb-orangenen Gruppe an: Ich gratuliere den Jugendlichen zu ihrem Erfolg und danke den schwarzen Gürteln für ihr Engagement bei der Führung und Beurteilung des Turniers. 23 Karatekas, davon 11 aus dem Berlin-Club, trainierten unter der Regie von Master Michael Borg (IV. Dan) aus Mainz fast eine ganze Weile lang fleißig und verfeinerten ihr technisches Repertoire - vor allem das Durchsetzungs-, Kehr-, Fall- und Trittschießen.

Am darauffolgenden Test-Turnier am kommenden Wochenende konnten sich einige Berlinern ausgezeichnet platzieren: Philippos gewann den ersten Preis beim Form Contra-Set sowie beim Herrensport kampf Braun/Schwarz, Domenico den zweiten Preis beim Herrensport kampf Braun/Schwarz und René den ersten Preis beim Formelsport. Die Berlinerin hatte auch beim Gürtel-Award nette Überaschungen zu erwarten: René und Robin wurden auf den dritten und fünften Rang gewählt; Monique machte den Schritt in den blauen Gürtel.

Am Samstag Mittag ging das Training mit einem abschließenden kompaktem und anspruchsvollem Training zu Ende, bei dem die Teilnehmenden trotz aller Bemühungen der vergangenen Tage wieder einmal begeistert und energisch waren. Die Berlin Open 2017 fanden am Samstag, den 27. Januar, statt. Die MSK war mit den beiden Berlinern Robin Rohkamm (6. Kyu) und Domenico Schneider (1. Kyu) mit dabei. Sie starteten in den beiden Klassen Seniorklasse und Mastersklasse.

Beides hat sehr gut funktioniert, und Domenico hat in seiner Meisterklasse den dritten Rang erreicht. In diesem Jahr hatte unsere Karateka Marietta, die zur Zeit in den USA lebt, die Auszeichnung als Berlinerin. Auch bei dem am Ende der Turnierwoche ausgetragenen Wettbewerb konnte sich Marietta mit dem Sieg im Kampf um den Sieg (Frauen aller Kategorien) und dem zweiten Rang im Forma-Contra-Set durchsetzen.

Auch unser erster Kyu Domenico konnte sich mit dem zweiten Rang im Kampf (Kategorie Herrenbraun) aufstellen. Wir beglückwünschen erneut die Siegerin Marietta zum Schwarzgürtel und der verbleibenden Berlin Karateka, die mit Schwitzen und Engagement am Adriatic Seminar teilnahm. Die Gesamtzahl der Teilnehmenden lag bei 45; der Verein Berlin war mit einer stattlichen Anzahl von 10 Personen dabei.

Auch in diesem Jahr wurde das Training von Master Michael Borg (III. Dan) durchgeführt, der mit seinem sportlichen Können und seiner positiven Ausstrahlung alle Teilnehmer inspirieren konnte. Bereits am vierten Tag wurde das Test-Turnier ausgetragen, das von unserem Master Patrik Seeger glatt geführt wurde und bei dem sich die Berlin Karateka herausragend aufstellen konnte: Die Berlin Karateka:

Mit der Verleihung des Gürtels gab es für die Berlins weitere nette Überraschungen: Müde, aber zufrieden sind unsere Berlins nach dem Ende der Wochenende zurückgekehrt - mit vielen schönen Erlebnissen und wieder kehrender Leistungsbereitschaft im Reisegepäck, wie immer. Dieses Mal nahmen zwei Berlinesen teil und vertieften die alten freundschaftlichen Beziehungen und fanden neue in der Weltrangliste.

Im Finale konnten sich unsere Berliners gut positionieren. Ungeachtet der Verletzung der Hand konnte sie den 2. Rang in der Form Tertia erreichen. Im Formsatz belegte Domenico den dritten und im Kampf den zweiten Rang. Aufgrund der guten Performance schaffte es Domenico auf 1 Kirsch. Ich gratuliere unseren Berlinerinnen und Schweizern und freue mich auf weitere erfolge.

In Mainz fand das heurige Sommercamp unter der Regie von Dr. Michael Borg (III. Dan) mit viel Schwitzen, Spass und Erfolgen statt. Neun Berlinerinnen und Berlins nahmen teil und bewiesen ihr Können im Sport. Zusätzlich zum Sportprogramm gab es viel Spass in der City, im Freischwimmbad und auch ein besonderes Massagetherapieprogramm von Master Michael Borg, für das es sich lohnte, allein zu reisen.

Das war ein Erfolg für die Berliners! Master Patrick wechselte sich dann mit Master Phillipos ab und vier mutige Jäger verblieben für den weiteren Verlauf des Sommers. Aber auch hier haben sich die Berlinern gut präsentiert: Damit haben die Berlins 3 Orden gewonnen. Im Mittelpunkt der speziellen Fortbildung für Oberstufenschüler ab Grüngurt unter der Anleitung von Master Michael Borg (III. Dan) stand das Klingeln, Kehren, Holzschlagen und Minimieren von Bewegungsabläufen.

Neben den aufwändigen Schulungen hatte Berlin karateka eine Vielzahl gemeinsamer Aktivitäten durchgeführt, damit die aus ganz Deutschland und der Tschechischen Republik angereisten Jugendlichen die Stadt von ihrer besten Warte aus kennenlernen konnten. Ein Teil unserer Mitspieler konnte sich sehr gut im Wettbewerb platzieren: Eine ganze Weile voller Karateschläge, Ferien und beweglicher Augenblicke im Reisegepäck ist die Berlingruppe vom heurigen Adriatic Seminar auf der kroatischen Halbinsel Mali Losinj wieder da.

Aber auch Camilla und Domenico verpassten nicht das bedeutendste und sicherlich schönste Karate-Seminar des Jahrgangs und konnten sich beide im Endspiel mit hervorragenden Zertifikaten positionieren. Nun kommen die Berlin-Besucher mit ihren Erfolgen und dem Hunger nach ihren neuen Aufgaben zu uns zurück. Anschließend wurde unter Chot?bo? die MSKAI-Europameisterschaft ausgetragen, wo wir in Form-, Einzel- und Teamkampf starteten.

Im Kontrast belegten Patricia Seeger den ersten und Marietta Zille den zweiten Rang im Formaset. Zur Krönung der Veranstaltung hat Master Pavel Halama alle Teilnehmer des Turniers zu seinem fünfzigsten Geburtstag eingeladen. Zwei unserer Karatekas, Pawel Romanczuk (II. Dan) und Domenico Schneider (3. Kyu), haben am Sonnabend, 22.02.2014, mit fachkundiger Begleitung durch ihren Trainer Philippos Mavrommatis (I. Dan), an den 1st Berlin Open 2014 mit Erfolg mitgewirkt.

An dem großen Weltturnier, an dem rund 550 Personen teilnahmen, nahmen 700 Personen aus Deutschland, Polen, Dänemark, Russland und der Ukraine teil. In der Meisterklasse ü30 (+80kg) siegte Pawel Romanczuk, während Domenico Schneider zwei dritte Ränge in der Performance-Klasse, Seniorinnen (-84kg) und Meisterklasse ü30 (-80kg) errang. Ich gratuliere unseren beiden Teilnehmerinnen zu ihren erfolgreichen Arbeit!

Im ersten Oktoberwochenende nahm sieben Berlin-Karatekas am jährlichen Seminarseminar an der Adria in Kroatien teil. Im Sommer erholten sich die Karatekas für eine aktive Freizeitgestaltung im Wasser. Das krönende Finale war das Wettbewerb, bei dem sich unsere Carateka gut behauptet hat. Der diesjährige Höhepunkt unseres Karate-Jahres, das Bundesommerseminar, war mit 10 Karatekas aus Berlin dabei.

In diesem Jahr gab es neben intensivem technischem und taktischem Training auch eine Neuheit im Programm: Wir haben Ausdauer und Schnelligkeit in einem Kreistraining unter der Leitung von Master Issa Koité (III. Dan) trainiert. Bei dem Versuchsturnier haben wir Berliners geklärt: Sowohl in der Form als auch in den Gefechten waren wir vorn - fast jeder Beteiligte war zumindest einmal unter den Top 3 repräsentiert.

Damit konnten wir wieder den ersten Rang in der Vereinsrangliste einnehmen. In diesem Jahr wurde sie zum ersten Mal in Berlin durchgeführt. Es waren 65 Personen aus neun Vereinen am Anfang dabei. Im Anschluss an einen Schulungstag mit anspruchsvoller Technik unter der Leitung der Meister Dr. Michael Borg, Issa Koité und Markus Schiffers (alle III. Dan) kam ein aufregendes Wettkampfturnier mit Forma-Demonstrationen und Fights in allen Gürtelebenen von orange.

Mit drei ersten, zwei zweiten und vier vierten Rängen hat sich unser Verein durchgesetzt. Von unserem Berlin-Verein haben sechs Karatekas teilgenommen. Die Marietta zog mit Marietta Zimmer an zweiter Stelle im Formquartier, Domenico Schneider mit der dritten Position im Herrenblau (4./3.) und Patrick Seeger mit der vierten Position in der Formquinta.

Es gab auch viele neue Hochgürtel für unsere tapfere Carateka. An der F.E.K.D.A. Weltmeisterschaft in Verona nahm sie an. Sämtliche Gruppen waren sehr gut aufgestellt und so konnten 15 Plazierungen (6 Gruppen unter den TOP 3 und 9 Einzelplatzierungen) erreicht werden. Von unserem Berlin-Verein war Marietta Zille dabei, die vier Medaillen in der Kategorie Kampfkunst gewann (1x Goldmedaille im Verein, 3x Gold, 2 davon im Verein und 1 im Einzel).

Im Rahmen der 1st Berlin Open starteten zwei unserer Karateka: Marietta Zeil belegte den zweiten Rang in der Performance-Klasse ü18 single sowie in der Performance-Klasse ü18 der Performance-Klasse ü18 in der Performance-Klasse ü18. Auch Domenico Schneider war zwei Mal am selben Tag dabei, sowohl in der Performance-Klasse ü18 Single als auch in der Master-Klasse ü30, wo wir beiden Teilnehmern zu ihren Erfolgserlebnissen gratulieren!

Die sechs Berlinerinnen und Berliner absolvierten ein Trainingsprogramm mit dem Grossmeister Dr. Rudolf Jakhel sowie einen Form- und Kampfwettkampf. In der Form Secunda belegt Anna Pajkert den ersten Rang und im Women's Sparing Orangen (7./8. Kyu) den ersten Rang. Im Herrengrün (5./6. Kyu) belegten Aurélien Bonnetain den zweiten und Marietta Zille den dritten Rang im Formquartier.

Auch an der Adria wurde Dr. Pawel Romanczuk mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. Daniel für seine hervorragende Leistung für das Berlinische Modernsportzentrum. Der Verein wird schwarz verstärkt: Master Inka bekam den ersten Dänen geschenkt. Meisterschüler Dr. Michael Borg (IV. Dan) hat in diesem Jahr zum ersten Mal das Bundessomberseminar geleitet.

Es nahmen 13 Karatekas aus unserem Berlin-Klub teil. Highlight des Trainingscamps ist ein Versuchsturnier, bei dem jeder Karatekämpfer sein Können sowohl fachlich in der Form Leistung als auch militärisch im Sparring und im Sportkampf unter Beweis stellt. In der Vereinsbewertung belegt unser Verein den ersten Rang nach Punkt.

Jedem Teilnehmenden unseres Klubs wurde zumindest ein Teil unter den Top 4 eingereiht (mit Ausnahmen von Master Dr. Pawel Romanczuk, der das Wettbewerb führte). Modern Sportstkarate war am 21.1. 2012 bei den Berlin Open mit drei Kämpferinnen von 211 vertretenen Karatekas. Marietta, Mathias und Domenico haben alles in Kit gegeben und Orden mit nach wie vor!

Die Sommercamps, in denen sich MSK-Studenten aus ganz Deutschland im wahrsten Sinne des Wortes jedes Jahr treffen, sind zu Ende und Berlin kann auf einige erfolgreiche Veranstaltungen verweisen. Form Prima: Form Tertia: Sparring Herren Gelb: Sparring Herren Orange: Sport Fight Women Allkat: Sport Fight Men 6 Kyu: Sport Fight Men Blue: Das macht uns zum besten Klub überhaupt!

Auch interessant

Mehr zum Thema