Manager Sprache Lexikon

Wörterbuch der Managersprache

Fürsprecher einer lebendigen, konkreten Sprache, die jeder verstehen kann? Customer Delivery Executive, siehe "Key Account Manager". "Niemand in der Besprechung sucht ein Wort im Wörterbuch", sagt Koob. Kundenbeziehungsmarketing: Managementkonzept zur Kundenbindung, insbesondere zur langfristigen Kundenbindung. Weil: Jeder, der am Arbeitsplatz eine verschlüsselte Sprache spricht - egal wie schwachsinnig sie auch sein mag - will damit demonstrieren:

Wörterbuch der Wörter| Poehm

Arteriosklerosse "Arteriosklerose" CDsee "Client Delivery Executive" CDMsee "Client Delivery Manager" CEOsee "Chief executive officer" Kunde Delivery Executivessee "Key customer manager" Kunde Delivery Managersee "Key customer manager" Tatsächlich.... (Sprachstumpfheit und Weichspüler, man kann diesen Begriff beinahe immer weglassen) Beispiel: Ein wenig (Sprachknödel und Weichspüler, man kann diesen Begriff beinahe immer weglassen) Beispiel: Hat nur ein Fahrzeug Raum, oder hat man etwas mehr Raum?

FTEsee "Vollzeitäquivalent" VollzeitäquivalentVollzeitäquivalent; Arbeitszeiten eines Vollzeitmitarbeiters; Beispiel: "This Needs 18 FTE's" GUIsee "Graphical User Interface" HR oder H&Rsee "Human Ressource" I am Convinced....(Fill Sentence; You Can Almost Always Submit This Expression) Wer sagt "I am Convenced" Is Not! IPOSsee "Initial Public Offering" irgendwie....(speechmarotte und Weichspüler; man kann diesen Begriff nahezu immer weglassen) Beispiel: ....weil es etwas leichter ist.

ISPSsee "Internet Service Provider" weiß das jemand?(Füllsatz; man kann diesen Begriff nahezu immer weglassen) Beispiel: competence leadersee "capacity" competence bearersee "capacity" LANsee "local area network" LOIssee "letter of intent" nicht wahr?(Sprachlethargie und Enthärter; man kann diesen Begriff fast immer auslassen) Beispiel: ...Niemand will das - nicht wahr?(Sprachlethargie und Enthärter; Schweizerspezifikum.

Pluginsee "add-on" POSsee "point of sale" relative (speech parrot and softener; Sie können diesen Begriff nahezu immer weglassen) Beispiel: Rolloutsee "go live" routerDevice oder program, das auf die Steuerung und Verteilung von Datenströmen (Datenpaketen) in einem Netz ausgerichtet ist. Synergieeffekt s. "Synergie" TQMsee "Total Quality Management" Unique Selling Propositionsee "Unique Selling Point" USPsee "Unique Selling Point" VoIPsee "Voice over IP" Wie Sie vielleicht wissen....(Satz füllen; diesen Begriff können Sie beinahe immer weglassen) Zurich ist die größte Kantonshauptstadt der Schweiz, wie Sie wissen können.

WLAN Vgl. "Wireless LAN" Die Liste der Fremdwörter ist für jeden Benutzer kostenlos verfügbar.

Führungskräfte auf Geschäftsreisen: Stets die passenden Wörter gefunden haben

Peter Koob, 55, erlebt in Tokio den beschämendsten Augenblick seiner Karriere: Bei einem Meeting mit Rückversicherern aus der ganzen Weltgeschichte stellte der Versicherungskaufmann seine Gruppe vor. Der Wirt sieht erstaunt auf. Einen deutschen Unternehmer, der Ihre Sprache kann? "Die R+V wa, Doitsu no chokendesu wu~subden ni motodzuku", so Koob weiter. Koob ist noch immer geborgen, wenn auch ein wenig stolz: Denn er beherrscht zum ersten Mal das Japanische und hat sich selbst die Sprache gelehrt - mit "Japanisch für Dummies".

Auf dem Treppchen steht der Versicherungsgruppenleiter, seine Sprache taumelt mutig von Begriff zu Begriff. Zuerst einmal ist Koob gereizt. Fließende Kenntnisse in den Sprachen Deutsch, Französisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Chinesisch. Ein Manager im Auslandsgeschäft kommt mit seiner eigenen Sprache nicht weit. Eine Forsa-Umfrage zeigte, dass über 40 Prozentpunkte der 18- bis 39-Jährigen in ihrem Job die englische Sprache verwenden.

Bei Peter Koob waren Sprachkenntnisse nie ein Nachteil. Deutsch, Niederländisch, Englisch, Niederländisch, Portugiesisch, Spanisch, Portugiesisch..... Japaner wären nett, fand er auf Aufforderung aus Tokio. Koob hatte den Sachschaden in Tokio selbst. Ein falsches Intonieren und ein einzelnes Word erhält eine andere Bedeutung. Dennoch applaudierten die Wirte - damit Koob nicht das Antlitz verlor.

Reden ohne Sprachverständnis, aber trotzdem einen Arbeitsvertrag unterschreiben - Peter Koob hat das nur einmal geschafft. "Niemand in der Besprechung sucht ein einziges Mal im Wörterbuch", sagt Koob. "Wenn Sie Geschäftspartner auf gleicher Höhe treffen wollen, müssen Sie alle Raffinessen ihrer Sprache erlernen. Hier kommt Koob ins Spiel. Mit einem Klick. Köob bespricht mit Kolleginnen und Kollegen auf der ganzen Weltkugel, wer wie viel bezahlen muss, wenn sich z.B. eine Himmelsrakete nicht richtig entzündet und der Gestirn seine Bahn nicht einnimmt.

Alles hier ist anders als in Tokio. In der Zwischenzeit ändert sich die Zeit: Als Peter Koob einmal Wirtschaftswissenschaften mit dem Fokus auf die spanische Sprache studiert hat, war es fremd. Heutzutage sollten die Antragsteller zwei Fremdsprachen beherrschen, vorzugsweise mehr. Peter Koob betrachtet nie Schulnoten: "Ich stelle im Konversationsverhalten ganz unkompliziert von deutsch nach englischer nach spanisch-nitalienisch um, prüfe das Gefühl für die Sprache.

"Man kann zwar Fremdsprachen erlernen, aber auch das Verständnis kultureller Differenzen ist wichtig: Was tun, wenn ein taiwanesischer Unternehmer eine Schnecke zum Essen und ein Gläschen koaguliertes Vollblut zur Stärkung auftischt? Das hat Peter Koob ausprobiert. Köob war so geschockt, dass ihm kein einziger Gedanke kam, ein paar Worte zu sagen. Ansonsten hat er ein Notfallrepertoire für jede Sprache parat: Danke, guter Tag, entschuldigen Sie mich, auf Wiederhören.

Auch interessant

Mehr zum Thema