Make or buy Aufgaben

Aufgaben erstellen oder kaufen

zu Gunsten einfacher bekannter Aufgaben. Insbesondere Prozesse, die nicht zu den Kernaufgaben gehören, werden zunehmend eingekauft. Der Einkauf gliedert sich in strategische und operative Aufgaben. Hieraus ergeben sich Umfang und Inhalt der Aufgabe für den externen Dienstleister.

Machen oder kaufen? Unterstützung bei der Entscheidungsträgersuche

Eigene Produktion oder externe Beschaffung? Im Mittelpunkt dieser Lektion steht die Entscheidung zwischen Eigenproduktion oder Fremdbeschaffung unter Kostenaspekten. Unter dem Gesichtspunkt eines Möbelherstellers wählen die Jugendlichen hier eine der Möglichkeiten. Aber nicht nur quantitativen Merkmalen kommt bei der Entscheidung eine entscheidende Bedeutung zu, sondern auch qualitativen Merkmalen wie der Produktqualität.

Oft sind es diese nicht messbaren Größen, die für eine Entscheidungsfindung entscheidend sind. Zu Beginn der Lektion wird ein Fehler aufgetreten, der von den Schülern am Ende der Lektion behoben wird. Dazu verstehen sich die Auszubildenden in die Position eines mittelgroßen Möbelherstellers und müssen überlegen, ob ein Möbel im eigenen Betrieb hergestellt oder von einem Lieferanten gekauft werden soll.

Sie dient nicht nur als Kalkulationstool, sondern vor allem dazu, die Kostentrends in einem Schaubild wiederzugeben. Einen großen Anwendungsvorteil bringt die Konsolidierungsphase zum Ausdruck: Bei geänderter Zahleneingabe ändert sich auch die Grafik im Grafikdiagramm dementsprechend, so dass die Effekte der Kostenschwankungen unmittelbar ersichtlich werden.

letzte Besuchsdefinitionen......

Beschlussproblem in Bezug auf den Grad der Vertikalintegration eines Unternehmens. Eigene Produktion oder Fremdbeschaffung; Beschaffungsproblem in Bezug auf den Grad der Vertikalintegration eines Unternehmens. Bei jeder Tätigkeit innerhalb der operativen Wertkette ergibt sich die Fragestellung, ob sie besser vom Konzern selbst bereitgestellt und abgestimmt werden sollte oder ob diese Tätigkeit nicht von anderen Unternehmern zu einem niedrigeren Preis als die Marktperformance übernommen werden sollte.

Für die Berechnung der Gesamtkosten sind nicht nur die leistungsbezogenen Variabel- und Fixkosten (ggf. auch Opportunitätskosten) zu beachten, sondern auch die Transaktionsgebühren, die bei der Koordinierung der Tätigkeit innerhalb des Unternehmens oder beim Einkauf über den Absatzmarkt entstehen.

Machen oder kaufen. Chancengleichheit und Risiko für Firmen

Unter Onshoring versteht man die Beauftragung von Diensten und Verfahren innerhalb des Ursprungslandes, in der Regel in der unmittelbaren NÃ? Die Eigenproduktion und die externe Beschaffung bieten viele Einsatzmöglichkeiten für die Bereitstellung von Produkten und Services. Die Preise des Lieferanten beinhalten bereits die Vertriebs-, Verpackungs- und Transportkosten sowie den Gewinnaufschlag des Lieferanten.

In konjunkturell schwachen Phasen ermöglicht die Eigenproduktion eine freie, oft nur kurzfristige Kapazitätsauslastung. Durch die Steuerung des Herstellungsprozesses und die Qualitätskontrolle ergeben sich bessere Bedingungen für die Eigenproduktion. Vermeiden Sie die Abhängigkeiten von Lieferanten: Die Zuordnung von Abläufen schafft eine bestimmte Abhängigkeiten vom Vorlieferanten. Reduzierung des Fixkostenrisikos: Fixe Aufwendungen können durch den Kauf weiterer Dienstleistungen in variablen Aufwendungen umgesetzt werden.

Günstige Lieferung: Hat der Lieferant mehrere Auftraggeber, die er mit seinem Erzeugnis versorgt, kann der Kunde möglicherweise von den Vorteilen großer Größenordnungen und von möglichen Lehrprozessen bei dem Anbieter profitieren. Im Falle von Kleinmengen und Standarddienstleistungen ist es in der Regel günstiger, auf Fremdbeschaffung umzustellen. Der Kunde kann in Kooperation mit dem Anbieter das bestehende Wissen in bestimmten Abläufen in die eigene Produktentwicklungsarbeit einbringen.

Vermeiden von Betriebstaubheit und Schlendrian: Durch das Wissen, dass man mit der Eigenproduktion immer einen zuverlässigen Käufer hat, wird man in einigen Abläufen fahrlässig, die man grundsätzlich keine Bestellungen verlier. Ein leistungssteigernder Wettbewerbsdruck in der Eigenproduktion besteht nicht. Erhöhte Kostentransparenz: Die für die Eigenproduktion angefallenen Fixkosten sind unverständlich und können begründet werden.

Im Falle der Fremdproduktion sind die Aufwendungen immer eindeutig als Variable definiert. Insbesondere im Hinblick auf die qualitativer Flexibilität (= Wechselmöglichkeit ) ist die Fremdbeschaffung in den meisten Eigenfertigungsfällen von großem Nutzen. Im Falle der Eigenproduktion sind Sie in der Regel länger an die Qualitätsleistung der von Ihnen gebauten Kapazitäten geknüpft, während es in vielen Faellen moeglich ist, zu einem anderen Anbieter zu wechseln, wenn Sie fremd beschaffen.

Steigerung des Qualitätsniveaus: Operative Unteraufgaben, die auf andere Fachunternehmen verlagert werden, sind in vielen FÃ?llen in qualitativ besserer Weise.

Auch interessant

Mehr zum Thema