Lebenscoach Ausbildung

Life Coach Training

Praktikum Graz Studien Ausbildung zum Dipl. Coach / Dipl. Leben

Berufliche Coaches betreuen Menschen auf ihrem Weg zu beruflich und privatem Erfolg, setzen zusammen mit ihren Kunden Vorstellungen in die Tat um und tragen dazu bei, innovative Konzepte umzusetzen. Mit Coaching meinen wir eine kompetente Form der Beratung, die Menschen an die Nahtstelle von Mensch, Berufsrolle und Aufgabe stellt. unterstützt Die Zielsetzung des Coachings ist es, die Stärken, die verfügbaren Mittel und Fähigkeiten der Kunden zu nutzen, um die von unterstützen gesetzten Zielvorgaben bestmöglich zu erreichen.

Das Balanced Coaching zielt auf die Erreichung des mental-emotionalen sowie des unternehmerisch-wirtschaftlichen Gleichgewichts ab. Das Teilzeitstudium und die Ausbildung zum Dipl. Lebens- und Sozialberater/In umfassen fünf Fachsemester mit 22 Studienmodulen. Mit dem erfolgreichen Abschluß der Bausteine 1-17 und der Erstellung einer Diplom- oder Abschlussarbeit erwerben Sie die Qualifizierung zum Dipl. Coach und schließen das Postgraduiertensemester als Lebens- und Sozialberater ab.

Auf diese Weise können Sie in verschiedenen Berufsfeldern geeignete Rahmenbedingungen schaffen und handlungsfördernde Verfahren, kreativitäts und die persönliche Entwicklung anregen und mitgestalten. Zielgruppen: Führungskräfte aus Betrieben, Verbänden, Erwachsenenbildnern, Personalentwicklern, Lebens- und Sozialberatern, Menschen, die sich ein neuartiges Berufsbild erschließen wollen, Menschen in ärztlichen, heilpädagogischen, pädagogischen und Sozialberufen, Trainern, zum Themenschwerpunkt Coaching interessiert, Menschen, die sich persönlich weiter entwickeln und fachlich neue Kompetenz entwickeln wollen.

Dipl. Coach LG 15: I. Ausbildungsjahr: II. Ausbildungsjahr: Life Consultancy LG 15: Die Umstellung von profundem Coaching-Qualitäten in die Theorie und mit Hilfe des umfassenden Qualitäten von eigenen Lebensthemen der Beteiligte innen und der anderen bilden den roten Faden in der Ausbildung. Zielsetzung des Seminars ist es, das Fähigkeit der Beteiligten zu erhalten, einen Coachingprozess tatkräftig zu mitzugestalten und ein Repertoire an Fragen aufzubereiten.

Die fachgerechte Bearbeitung mit unterschiedlichen Präsentationsmedien vorbereitet für die öffentliche Konzeption der Dissertation mit dem Abschluss des Trainings. Dabei wird es immer bedeutender, die eigene Persönlichkeit als Zeichen zu betrachten, das sie im Berufsfeld verankern soll.

Mehr zum Thema