Kombinierte Standortbestimmung

Gemeinsame Positionsbestimmung

Ich habe die kombinierte Standortbestimmung der App auf meiner Registerkarte gelöscht. ("Kombi" sollte ausreichen) (Im Englischen müssen Sie nach "Fused" suchen). Diese Wakelocks sind für die Positionsbestimmung verantwortlich.

Ortsbestimmung für Android-Geräte - wie man sie richtig einsetzt

Standortermittlung für Android*-Geräte - wie man sie richtig einsetzt - die Standortbestimmung von Google macht es einfach, sich auch in ausländischen Metropolen zurechtzufinden. Andererseits stellen viele der neuen Android*-Geräte ein dauerhaftes Zeichen für Google und andere App-Anbieter dar. So erzeugen z. B. App-Provider nach Zustimmung zum Herunterladen ein Bewegungsablauf.

Nachfolgend werden die einzelnen Funktionalitäten genauer erklärt, so dass eine individuell passende Positionsbestimmung festgelegt werden kann. Die Registerkarte "Standort" befindet sich unter dem Menüeintrag "Einstellungen". Hier können Sie unter dem Eintrag "Mode" zwischen drei Betriebsarten unterscheiden. Modus "Hohe Genauigkeit": Dieser Modus ermöglicht die genaueste Ermittlung der momentanen Position. Empfohlen wird diese Stellung besonders zu Fuss, auf dem Rad oder im Fahrzeug.

Zur präzisen Ortung erhält das Endgerät sowohl von Satellitensignalen (GPS) als auch von umgebenden WLAN-Stationen und Mobilfunk-Masten. Modus "Nur Gerät": Diese Option wird für Outdoor-Aktivitäten - wie z. B. Wanderungen, Jogging, etc. empfohlen Æ Seite 4. Andererseits ist der Modus nicht für die Nutzung innerhalb eines Gebäudes aufbereitet. Für das Android*-Gerät werden nur Satellitensignale empfangen.

Zur genauen Positionsbestimmung werden Signal von 3 Satellitensignalen benötigt, was einige wenige Augenblicke in Anspruch nehmen kann. Bei dieser Betriebsart ist mit einem moderaten Energieverbrauch zu rechnen. Energie-Sparmodus: Ist diese Option ausgewählt, werden zur Standortbestimmung nur Funksignale von Funkzellen und WLAN entgegengenommen. Eine wichtige Bedeutung kommt dabei der Zahl der umgebenden Mobilmasten und aufgezeichneten Funknetze zu.

Falls es nur eine kleine Zahl dieser Transmitter in der Umgebung gibt, kann der Ort sehr unterschiedlich vom Ist-Zustand sein. Diese Betriebsart eignet sich besonders für dauerhafte Services wie Google Now. Desaktivierung: Zusätzlich zur Stromersparnis kann es den Kundenwunsch geben, dass Google und andere App-Anbieter nicht immer den Ort eines Benutzers kennen.

Natürlich ist es auch möglich, die Standortbestimmung zu deaktiveren. Diese befindet sich unter dem Menüeintrag "Standort". Die Standortbestimmung kann bei entsprechendem Anlass zu jeder Zeit wieder aufgenommen werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema