Keine Berufliche Perspektive

Kein beruflicher Blickwinkel

Da ich, wie bereits im Titel erwähnt, keine berufliche Perspektive habe, habe ich keine Ahnung, was ich später machen will. Professionell ist es nur eine Frage der Zeit, bis ich nichts mehr finden kann. mit 29 keine Berufsaussichten Ich bin 29 Jahre alt, habe einen Berufsabschluss, habe aber trotz großer Anstrengungen zu diesem Zeitpunkt keine abgeschlossen. Es ist mir nicht klar, wie ich meinen Weg in ein geregeltes Berufsleben finde, da es sich in einem Resümee nicht sehr gut verkauft. Ansonsten wertschätze ich meine Chance, ohne absolvierte Lehre überhaupt einen Job zu bekommen, nicht zu sehr.

Die Problematik beginnt bei der Anwendung. Weder kann ich etwas über die Sportwette noch über eine 6-jährige Pause anführen. Möglicherweise kann mir einer von euch mitteilen, wie er das Lückenproblem gelöst hat und in welche Himmelsrichtung ihr gehen wollt. Auch meine Mama hat mitten in den 30er Jahren eine Krankenschwesterausbildung absolviert und sich im Lauf der Jahre bis zur Stationsverwaltung durchgeschlagen.

Das bedeutet, dass das Problemfeld mit der 6-jährigen Gap möglicherweise nicht so groß ist, als ob Sie jetzt versuchen, einen Arbeitsplatz ohne Lehrstelle zu suchen. Entweder würde ich hard-core liegen, wie z.B. schriftlich, dass du im Auslande lebst und dort selbständig bist (einen Kleiderladen oder so).

Sicherlich hast du schlimmere Aussichten, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass dein potenzieller Lehrer es verstehen wird, dass du ehrlich bist. Oft ganz anders, als man zweite Gelegenheiten bekommt, also ist es einen Probelauf wert. Mit der Anwendung würde ich die 6 Jahre zunächst in einen wunderschönen Umschreibung wickeln und etwas vage festhalten, so z.B. "unabhängig in der Finanzierung" oder so etwas aufschreiben, und beim Interview würde ich dann die Wahrhaftigkeit sagen.

Foren Nervosität & Psychologie & Neurochirurgie

Guten Tag zusammen! Es ist doch ganz natürlich, dass ich immer noch nicht weiss, was ich im Alter von 24 Jahren in meinem Berufsleben machen soll? Und ich fange wirklich an, feststecken zu bleiben. Ich habe nicht genug Informationen bekommen, ich habe fast alles getan, ich kann jeden Job, jedes Studium usw.

Dennoch gibt es nichts, woran ich denken kann. Es geht mir allmählich unter Stress, denn meine Gastfamilie und mein Bekannter wissen auch nicht mehr so allmählich, was sie dazu äußern sollen. Es ärgert mich auch wirklich, dass ich überhaupt darüber nachdenke (es ist kein Problem, wenn man ununterbrochen daran denkt).

Es wäre schön, aber so ist das nicht. Konzentrieren Sie sich darauf, wo es Jobs gibt, und wenn möglich, wählen Sie einen Job, der gut zahlt... Was machen Sie den ganzen Tag? Hello Tine, du hast deine Situation überdacht und fühlst dich ganz richtig. Sie werden mit dieser Aufstellung zumindest aus fachlicher Sicht weiterhin Probleme haben, wenn Sie sich nicht bemühen, Ihre Schwachstellen doch zu erfassen und wirklich etwas wollen, vorzugsweise das, was Ihnen am besten passt.

Möglicherweise müssen einige es erst einmal herausfinden, weshalb man sich selbst bemühen sollte, das rechte Wissen in die Tat umzusetzen. Von daher ist es wichtig, dass man es selbst versucht. Und wenn nichts nützt, sollten deine Erziehungsberechtigten dich mit dem Gedanke konfrontieren, dass dein Nestlingssyndrom jetzt ausgelebt ist und du musst schauen, wie du dich außerhalb des Hauses allein zurechtfindest, denn zu Haus erscheint dir nicht mehr der rechte Ort zu sein, was kein Entzug der Liebe wäre, sondern eine erzieherische Notwendigkeit.

Weil du zu einem bestimmten Zeitpunkt in deinem ganzen Schaffen allein auskommen musst. Willst du von deinem Mann oder deinem Partner ertragen werden? Auch wenn es an der Zeit ist. Auch ich werde im Moment zur Arbeit gehen, aber in der Geschirrspülerei an einer Pausenstation, wo es sehr wenig Kohle gibt und ich kann mir nicht ausmalen, dort mein ganzes Jahr lang zu sein.

Guten Tag Kurt Schmidt, vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Im Moment werde ich zur Arbeit gehen, also ist es nicht so, als würde ich den ganzen Tag zu Haus sitzen. Dennoch bin ich in einer Geschirrspülerei an einer Ruhepause mit Schichtbetrieb und wenig Lohn tätig, und ich kann mir nicht vorstellen, das lange zu tun.

Als ich bei meinem Kumpel lebe, haben wir uns die Mietkosten geteilt. Zumindest ist das eine kleine Perspektive für die nahe Zukunft. Das ist eine kleine Perspektive. Dennoch weiss ich nicht, ob es die falsche ist. Lieber Tanja, also bist du kein träges Mädchen. Man muss das, was man bekommen kann und was das ganze Jahr gibt, mitnehmen, sonst wird man kaum etwas vorfinden.

Hello Tine, sehr gut, mit dem Abi eröffnen Sie sich viel mehröglichkeiten. Ich habe hier einen Verweis für Sie, der einen Karriere-Interessen-Test enthält, teste nur deine Vorlieben, vielleicht gibt es dir eine große Orientierung in deinem Nachdenken? Wie sieht es mit dem Wurzelwort Beschäftigung --> Berufe aus? Denn 2/3 unseres Leben lang haben wir gearbeitet!

Nun habe ich das gleiche Problemfeld, dass ich nicht weiss, ob das überhaupt der rechte Weg für mich ist.

Mehr zum Thema