Karrierecenter Bundeswehr

Berufsbildungszentrum der Bundeswehr

Täglich erhalten wir zahlreiche Zeugnisse über Einstellungstests bei der Bundeswehr. Wenn Sie schon in jungen Jahren Verantwortung übernehmen wollen, sind Sie bei der Bundeswehr an der richtigen Adresse. Karrierezentrum der Bundeswehr: "Sie werden uns hier runterbringen." Die Berufsberaterinnen Maria Heimann (Mitte) und Tanja Mollnau fühlten sich von Patrick Köhler (20) gut betreut. Die Beratungsstelle der Bundeswehr in Schwarzem Weg ist gut Auslastung.

Erst vor wenigen Tagen erregte Ursula von der Leyens 29-Punkte-Katalog Aufsehen. 100 Mio. EUR werden nach Angaben des Verteidigungsministers in den nÃ??chsten Jahren in die Bundeswehr als attraktiver Dienstgeber geflossen sein, um die Bundeswehr zu machen.

Dass all diese Innovationen überhaupt nötig sind, kann man jedoch bezweifeln, wenn man sich die Wartezeit der Berufsberatungsstelle der Bundeswehr in Schleswig ansieht. Hier treffen uns die Menschen", sagt Berufsberaterin Tanja Mollnau und ergänzt: "Die Bundeswehr ist anscheinend schon lange ein interessanter Auftraggeber geworden. "Vor sechs Monaten haben Tanja Mollnau und ihre Kolleginnen den Ort im damaligen Kreisswehrersatzamt in der Moltkestrasse verlassen und in die neuen Räumlichkeiten im Schwarzweg 13 umgezogen. 360 Anträge auf Wehrdienst wurden seither aus Schleswig an die Personalbüros der Bundeswehr geschickt.

Hinzu kamen über 60 Konsultationen für zivil interessierte Personen mit der Bundeswehr. Dazu kommt, dass es viele Neueinsteiger gibt, die sich bereits in der Vergangenheit zur Bundeswehr bekannt haben und nun zurückkehren wollen", erläutert Maria Heimann. Der 26-jährigen 26-jährigen Leipziger Frau, Leutnantin auf hoher See, obliegt seit Anfang des Jahres die Leitung des schleswischen Büros.

Sie ist zusammen mit drei weiteren Berufsberatern vor allem für militärische Karrieren verantwortlich, während ihre Mitarbeiterin Tanja Mollnau (46) vor allem für den Zivilbereich ist. "â??Dieses Gebiet birgt auch vielfÃ?ltige Möglichkeitenâ??, betont die SÃ?dserbraruperin, die selbst seit 28 Jahren als Zivilangestellte bei der Bundeswehr tÃ?tig ist. Wir beschäftigen aber auch geschulte Fachkräfte.

Allerdings: "Man erfährt immer wieder, dass die Bundeswehr jeden mitnimmt. Die 20-jährige Rendsburgerin, die derzeit eine Fachhochschule absolviert, war zweimal bei den Berufsberatern in Schleswig und hat sich sehr gut an die Arbeit gemacht. Wir gehen hier offen damit um", sagt Tanja Mollnau, die deshalb immer wieder Praktika oder Freiwilligendienst anregt. "Damit Sie sofort wissen, was Sie erwartet".

Auch interessant

Mehr zum Thema