Karriere Bundeswehr Ingenieur

Beruflicher Werdegang Bundeswehr-Ingenieur

Beruflicher Werdegang als Ingenieur und Informatiker (m/w) für Telekommunikation und elektronische Aufklärung. Auftragsporträt: Ingenieur bei der Bundeswehr. Dabei vor allem im Bereich der Natur- und Ingenieurwissenschaften. Lackierer, Zimmermann, Ingenieur oder Karriereberater.

Diplom-Ingenieur in einer technisch-organisatorischen Laufbahn (m/w)

Mit einem breiten Angebot an Aus- und Weiterbildungsangeboten ist die Bundeswehr einer der großen und attraktiven Arbeitsplätze in Deutschland. Die Bundeswehr stellt jungen, engagierten Menschen mit Hochschulabschluss spannende und vielfältige Aufgaben zur Seite. Nach bereits abgeschlossener Studien- oder Ausbildungszeit verfügen sie in der Bundeswehr über vielfältige Einsatzmöglichkeiten - sei es im Militärbereich im Feldwebel- oder Offiziersdienst oder im Zivilbereich als Ingenieur, nicht-technischer Beamter oder Mitarbeiter.

Diese sind in den Beschaffungsprozess eingebunden und definieren die technischen Anforderungen und den Umfang der zu beschaffenden Ausrüstungen. Zu diesem Zweck werden Sie auch in Institutionen der grenzüberschreitenden Rüstungszusammenarbeit tätig sein. In den Sprachenschulen der Bundeswehr können Sie Ihre Sprachkenntnisse vertiefen und neue Fremdsprachen erlernen. Häufig arbeitet sie mit Repräsentanten der europäischen Partnerländer, der USA und der Auslandsindustrie zusammen.

Du hast die Einsatzbereitschaft und die Kompetenz, in einem Arbeitsteam mit Repräsentanten anderer Länder zu arbeiten. Die sind gewillt, landesweit zu wechseln. Er ist willens, sich ehrenamtlich an den Einsätzen der Bundeswehr im Ausland zu beteiligen.

Offene Stellen für Mitarbeiter und Staatsbeamte

Für eine Anstellung als Regierungsinspektor (A10 BBesG) oder Regierungstechniker (A11 BBesG) nach einem erfolgreichen Aufnahmeverfahren sind auch oder alternativ: ein Abschluss einer (technischen) Hochschule erforderlich, der der Karriere des leitenden technisch-administrativen Dienstes förderlich ist, wie beispielsweise

B. Sc. of Science; B. Sc. of Engineering; B. Sc. of Science; B. Sc. of Engineering; B. Sc. of Engineering; F. H. oder vergleichbarer naturwissenschaftlich-technischer Studiengang, der nacheinander mit den gebotenen militärischen Fachrichtungen zu evaluieren ist; UND Nachweise über eine Vollzeitbeschäftigung von mind. einem Jahr und sechs Monate nach Erlangung der dem höheren technisch-administrativen Dienst ähnlichen und ihm äquivalenten Ausbildungsvoraussetzungen in einem in der Berufsausübung des höheren fachlich-administrativen Dienstes in der Regel erfüllten Tätigkeitsprofil.

Der Einsatz von behinderten Menschen ist ausdrÃ??cklich möglich. Deine Bewerbungsunterlagen sollten enthalten: Ein zusätzlicher Versand Ihrer Bewerbungsunterlagen per Post oder Post ist nicht erforderlich. Bei Rückfragen zum Bewerbungs- und Bewertungsverfahren kontaktieren Sie bitte die örtliche Berufsberatung oder die folgende E-Mail-Adresse: Sie haben im Zuge eines ganztägigen Assessment (Auswahlverfahren) die Gelegenheit, sich vor Ort kennenzulernen.

Abgerundet wird das Ergebnis durch ein intensives Abschlussgespräch. Die Auswahl erfolgt in Köln-Westhoven. Wenn Sie die Gelegenheit nutzen wollen, sich von Ihrem regionalen Karriereberater beraten zu lassen, können Sie diese Variante direkt vor dem Abschicken Ihrer Bewerbungsunterlagen auf dem Bewerberportal wählen. Zur Sicherstellung eines direkten Bewerbungsmanagements kann es jedoch durchaus sein, dass sich das für das Aufnahmeverfahren (Assessment) verantwortliche Unternehmen vor der Berufsberatung mit Ihnen in Verbindung setzt.

Bewerbungstermine, Bewertungsverfahren und Beratungsmöglichkeit: Sie sollten Ihre Bewerbungsunterlagen spätestens sechs (6) Kalendermonate vor dem angestrebten Arbeitstermin an die oben genannte Kontaktperson senden. Nennen Sie uns in Ihrer Bewerbungsunterlagen (Anschreiben) den Wunschtermin der Beschäftigung (ET)! Sie haben im Zuge eines ganztägigen Assessment (Auswahlverfahren) die Gelegenheit, sich vor Ort kennenzulernen.

Abgerundet wird das Ergebnis durch ein intensives Abschlussgespräch. Wenn Sie die Gelegenheit nutzen wollen, sich von Ihrem regionalen Karriereberater beraten zu lassen, können Sie diese Variante direkt vor dem Abschicken Ihrer Bewerbungsunterlagen auf dem Bewerberportal wählen. Zur Sicherstellung eines direkten Bewerbungsmanagements kann es jedoch durchaus sein, dass sich das für das Aufnahmeverfahren (Assessment) verantwortliche Unternehmen vor der Berufsberatung mit Ihnen in Verbindung setzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema