Juwelier Scholz

Jeweller Scholz

Die Juwelierin Scholze ist ein Familienunternehmen mit Tradition. In der Juwelier Scholze erwarten Sie edle Schmuckkreationen und ein freundlicher Kundenservice. dem traditionsreichen Wohnhaus in Bautzen, Dresden, Görlitz Das Unternehmen wurde vor über 120 Jahren von der Uhrmachermeisterin Friedebert Scholze ins Leben gerufen. In Bautzen an der Goschwitzer Straße 13 eröffnet auch sein jüngster Sohn, der Meisteruhrmacher Balduin Scholze, seine Werkstatt und zieht 1877 in die Reichenstraße 15. vor mehr als 170 Jahren.

Agnes geb. Bischoff, die Ehefrau von Friedebert Scholze, kommt aus einer Gastfamilie, in der ihr 1825 gebürtiger Grossvater unser Urgrossen-, Urgrossen-, Urgrossen-, Goldschmiede-Meister war.

Auch seine 5 Kinder, darunter ihr Familienvater, lernten den Beruf des Goldschmieds. 1892 gründet Erwin Ottomar Friedebert Scholze das Unternehmen in Bautzen, Goschwitz Nr. 13, nach seinen Studienaufenthalten, die ihn unter anderem nach Zürich, Genf und Mailand führen, das Wohnhaus gehört seinem Schwiegervater, dem ehemaligen Schulleiter Carl Ernst Scholze.

Bereits 1875 gründete sein Schwager Balduin Scholze sein eigenes Unternehmen im selben Hause wie ein Meisteruhrmacher und übersiedelte dann in die Reichenstraße 64 (heute Gebäude Nr. 14). Die " Sigma " in unserem Logo geht ebenfalls auf Friedebert zurück. Der jüngste Friedebertsohn Ernst Scholze übernimmt den Betrieb im "Stillen Winkel" in der Seminarsstraße 10 und zieht 1939 in das damals ultramoderne Bürogebäude der Krankenversicherung in der Goschwitzstraße 19. 1945 beginnt ein Neubeginn nach dem Zweiten Weltkrieg.

Der älteste Nachkomme von Ernst Scholze, Rainer Scholze, begann 1947 seine Uhreinführung. Den Beruf des Uhrmachers hat auch sein jüngster Lebensgefährte Jürgen Scholze im elterlichen Unternehmen erlernt. Seine beiden Nachkommen Marco Scholze und Haico Scholze sind auch selbständige Herren in Hoyerswerda, Kitzbühel und Cottobus. 1952 nach dem Einzug in die Reichenstraße 14 entstand das Werk unter Ernst Scholze und später unter Rainer Scholze.

Die Rolf-Alexander-Schule, einer der Nachkommen von Rainer Schulze, ist seit 1982 ein Meisteruhrmacher. Seither betreibt er ein Schmuckgeschäft in Dresden. Die Firma wurde 1998 von Peter Schulze, dem ältesten Nachkommen von Rainer Schulze, und seiner Ehefrau Andrea gegründet und ist deren geschäftsführende Gesellschafterin. Der jüngste Nachkomme von Peter und Andrea Schulze, Ivo Schulze, absolvierte in Glashütte den Uhrmacherberuf, wo er 2005 auch seinen Masterabschluss erhielt.

Mehr als 50 Jahre lang hat sich Rainer Scholze freiwillig für die Pflege der Rathaus-Uhren für seine Geburtsstadt Bautzen eingesetzt. Im Jahr 2015 übernahmen sein Schwiegersohn, der Meisteruhrmacher Rolf-Alexander, und sein Schwiegersohn, der Meisteruhrmacher Ivo Scholze, diese Position. Bild: 3 Erzeugungen von Uhrmachermeistern, die die Zeiger am Rathausturm in Bautzen montieren.

Mehr zum Thema