Jobs für menschen ab 50

Arbeitsplätze für Menschen über 50 Jahre

Sie lieben den Umgang mit Menschen und können auf eine unfallfreie Zeit zurückblicken? Umgang mit dem Verlust lieber Menschen. Das Alter, also sind mehr Menschen im Alter von über 50 Jahren in den Einrichtungen. Mehr und mehr Menschen beginnen auch im mittleren Alter etwas Neues. Die Suche nach einem neuen Job ist für Menschen über 50 Jahre viel schwieriger als für jüngere Menschen.

Die über 50-Jährigen sind kaum erwerbsfähig.

Rasante Veränderungen in der Berufswelt, fehlende Fortbildung, Vorbehalte und erhöhte Lohnkosten machen es Älteren schwer, einen Arbeitsplatz zu finden. Auf die Frage hin erklärt Peiti, dass Personalchefs natürlich sehr gern "unsere über 50-jährigen Kandidaten" mitbringen. Die Mehrheit der Betriebe hat sich jedoch (noch) gegen die Älteren ausgesprochen. Die Arbeitskraft ist vielleicht nicht ganz so reprÃ?sentativ als Vermittlerin von ZeitarbeitsplÃ?tzen, die sich traditionsgemÃ?Ã? auf Jugendliche konzentrieren.

Allerdings belegen die Tatsachen, dass es älteren Arbeitslosen schwerer fällt, einen Arbeitsplatz zu bekommen als jüngeren Menschen. Über 40% der Einheimischen, die seit mehr als einem Jahr erwerbslos sind, zählen zur Altersklasse 50+. Gerade große Konzerne haben offenbar kein großes Potenzial, die älteren Mitarbeiter langfristig im Unternehmen zu haben.

Fakt ist auch, dass der Prozentsatz der Älteren in den letzten Jahren deutlich zugenommen hat: Auch das Verlustrisiko für Ältere ist geringer als bei anderen Jahrgangsstufen. Ältere Mitarbeiter, die für einen längeren Zeitraum auf der Suche nach einem Arbeitsplatz sind, finden darin jedoch keinen großen Anreiz. Der Fakt, dass der Personalfall keine Seltenheit ist, wird von Michael Weiss, Eigentümer der Gesellschaft Neuorientierung50Plus, bekräftigt, der die Älteren bei der Berufsveränderung und Arbeitssuche durchführt.

"Die heutigen Betriebe wollen hochqualifizierte, jugendliche und anpassungsfähige Mitarbeiter", sagt der erfahrende Trainer. "Die Personalvermittler, die diesen Betrieben älteren Bewerbern vorstellen, sind ihre Leistungen rasch nicht mehr gefragt", ist Weiss davon Ã?berzeugt. Seiner Meinung nach ist die mangelnde Einsatzbereitschaft der Betriebe für die Einstellung von Menschen über 50 Jahre auf die zunehmende Internationalisierung des Arbeitsmarkts und den gestiegenen Konkurrenzdruck auf die Betriebe zurückzuführen.

Es gibt viele Gründe, warum Ältere Menschen bald an den Rand gedrängt werden können. Jeder, der seit 15 oder 20 Jahren für das gleiche Unter-nehmen arbeitet, hat manchmal Schwierigkeiten, wenn auf einmal große Veränderungen anstanden. Die Mitarbeiter müssen sich auch zunehmend darüber im Klaren sein, dass ihr Wissen bald überflüssig wird und klären, wie sie ihre Ausbildung fortsetzen können.

Bis auf weiteres ist jedoch noch nicht klar, wie ein solches Verfahren auszusehen hat, damit die jüngeren Mitarbeiter nicht überlastet werden und es zu keinen größeren wirtschaftlichen Verlusten bei den Pensionsleistungen der Älteren kommen wird. Für viele Berufsgruppen im Zürcher Kantonsgebiet sind beispielsweise die Gehälter, die den Mitarbeitern in Tarifverträgen, in der Empfehlung des Wirtschaftsverbandes oder im Lohnbuch gezahlt werden, entscheidend.

Man muss sich kaum vorstellen, was passiert, wenn ein Unternehmer sich zwischen den beiden Bewerbern entscheidet - auch wenn das gestiegene Gehalt der Älteren durch ihren größeren Erfahrungsschatz begründet sein mag. Der freie Personenverkehr kann die Lage für alte Arbeitssuchende weiter verkompliziert haben.

Damit steht den Betrieben ein zusätzlicher Vorrat an preiswerten, jungen Arbeitnehmern im In- und Ausland zur Verfügung, auf die sie sich in den letzten Jahren verlässt. Es gibt gute wirtschaftliche Argumente für eine bessere Nutzung des nationalen Potenzials, wie das der älteren Arbeitskräfte. Mit Ausnahme der Einwanderung verliessen im vergangenen Jahr in der Schweiz zum ersten Mal mehr Menschen den Markt als nach oben.

Je mehr Zeit die Volkswirtschaft darauf verwenden kann, auf die älteren, erfahrenen Arbeitnehmer zu verzichtet, desto weniger wird sie sich diese auch nur aufgrund der demographischen Entwicklungen erlauben können.

Auch interessant

Mehr zum Thema