Job Neuorientierung

Job-Neuausrichtung

Sie sind mit Ihrem Job unzufrieden? Vielleicht ist es dann Zeit für einen Jobwechsel. Karriere-Neuorientierung - keine Ängste vor einem Arbeitsplatzwechsel Nur sehr wenige sind wirklich zufrieden und beschweren sich über mangelnde Aufstiegsmöglichkeiten, harte Arbeitszeit oder den Vorgesetzten. Eine Lebensentscheidung im Alter von 18 Jahren zu fällen, ist alles andere als leicht. Frustration, übermäßige Forderungen, Langweiligkeit, Stagnation, Stillstand,.

... es gibt viele gute Argumente, über einen Arbeitsplatzwechsel nachzudenken. Es gibt viele Möglichkeiten. Hast du dich monatelang aus dem Bette gequält und dich zur Arbeitsstätte geschleppt, aber dann bemerkt, dass du nicht mehr so effizient bist, wie du sein sollst?

Aber bevor Sie sich Gedanken über einen Stellenwechsel machen und alles in Bewegung setzen, sollten Sie zunächst einigen Dingen auf den Grund gehen. Man sollte sich das im Vorfeld fragen: Wenn man eine neue Karriere starten will, ist spontane Tatkraft ein schlechtes Beratungsinstrument. Richtig ist es, die aktuelle Situation zu erfassen und einige wenige wesentliche Fragestellungen zu beantworten.

Ist es der Boss, die Mitarbeiter oder die Kundschaft? Gibt es nur einen Arbeitsplatzwechsel? Auf dieser Grundlage können Sie festlegen, was Sie vom Stellenwechsel erwarten. Entscheidend für die berufliche Neuorientierung ist die passende Leistungsbereitschaft. Es sollte nicht Ihr Bestreben sein, so schnell wie möglich von Ihrem bisherigen Arbeitsumfeld abzuweichen. Ein Arbeitsplatzwechsel ist Teil des Arbeitsplatzwechsels, aber er ist eine Kleinigkeit.

Schlüsselwort Motivierung. Wenn Sie die Wahl treffen, den Job nach Lust und Laune zu wechseln, werden Sie sich vermutlich bald wieder nach Ihrem vorherigen Job sehnen. Denn nur mit der passenden Leistungsbereitschaft kann man überleben, wenn es mal etwas härter wird. Sie müssen Ihrem neuen Manager Ihren Stellenwechsel erklären? Auch für Ihren neuen Auftraggeber ist die passende Leistungsbereitschaft entscheidend.

Sie müssen uns später im Gespräch erläutern, woher der Wille zum fachlichen Wechsel kommt. Frustration und Probleme mit deinem vorherigen Job hier loswerden wird dich nicht weiter bringen. Dabei stellt die professionelle Neuausrichtung eine Herausforderung für Sie dar: Um die Sache etwas lockerer anzugehen, können Sie bereits während Ihres bisherigen Jobs darüber nachdenken, wie Sie vorgehen sollen.

Man kann nicht übersehen, wie lange es braucht, um wirklich in einer neuen Industrie Fuss zu fassen. Vielleicht finden Sie einen kleinen Schub für den raschen Wandel in Ihrem Netz - ganz gleich, ob Boss, Kollege, Kunde, Freund oder Bekannter. So lange sie nicht deine engsten Verwandten oder Freundinnen sind.

Karriere-Neuorientierung bei 30, 40 oder 50? Auch im Alter von 50 Jahren ist nach einem Arbeitsplatzwechsel noch genau so viel Zeit übrig wie früher. Entschieden - der Stellenwechsel ist der beste Weg für Sie? Damit Sie sich entspannen und neue Chancen neben Ihrem bisherigen Job suchen können.

Mehr zum Thema