Ist ein Fernstudium Sinnvoll

Kann ein Fernstudium sinnvoll sein?

Bei Presenceunis ist die Mehrheit der Studenten in den Zwanzigern. Hast du Erfahrung mit Fernunterricht? Bei dieser Frage hängt die Antwort wiederum davon ab, was Sie mit dem Fernunterricht erreichen wollen. Fernlernen halte ich im Prinzip für eine gute Idee. Man braucht aber auch eine gute Portion Willenskraft und Selbstdisziplin.

Ab welchem Lebensalter ist Fernunterricht sinnvoll?

Sie können einen Fernlehrgang prinzipiell zu jeder Zeit starten, wie es während der Arbeit möglich ist. Tatsache ist jedoch, dass das Durchschnittsalter der Fernstudierenden über dem der Universitäten liegt: Fast die Hälfe der Fernstudierenden sind zwischen 30 und 70 Jahre und mehr. Ist die Investition in die Berufszukunft nur bis zu 40 wert oder bringt sie mit 50 noch reale Vorzüge?

Vor dem Beginn der Erstellung von Statistiken über die Wirksamkeit des Fernunterrichts im Lebensalter von 20, 35, 40 und 50 Jahren stellt sich die simple Frage: Was wollen Sie mit Ihrem Unterricht bewirken? Am häufigsten werden die Ursachen für den beruflichen Werdegang oder das persönliche Engagement für ein bestimmtes Fach genannt. Abhängig vom Anreiz ist es mehr oder weniger sinnvoll, den Fernunterricht in einem späteren Lebensalter zu starten.

Egal, ob Sie Ihre Karriere neu ausrichten oder in eine verantwortungsbewusstere Stelle wechseln, das Fernstudium bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Karriere weiterzuentwickeln. Eine solche Weiterbildung ist jedoch immer mit einem hohen Aufwand an Zeit und Geld verknüpft. Die Karriereförderung sollte daher ausreichend sein, um die Studienkosten aufzufangen. Im Alter von 20 oder 30 Jahren stehst du noch am Beginn deiner Berufskarriere und mit den Abschlüssen aus deinem Fernstudium kannst du in jedem Falle mit einer Förderung zählen.

Wenn Sie über 50 Jahre alt sind, hängen die Vorteile des Fernunterrichts von einer Reihe von Einflüssen ab:: Ist Ihr Vorgesetzter für Ihre Fortbildung und Sie haben bereits mit ihm über Ihren Beförderungswillen geredet, kann sich der Fernunterricht für Sie durchaus rechen. Sogar eine verspätete Neuausrichtung, z.B. in die Selbständigkeit, ist noch für etwa 15 weitere Jahre sinnvoll.

Selbst wenn der sechzigste Lebensjahr nicht mehr weit ist, hilft Fernunterricht wenig. Zum anderen ist es in der knappen Zeit bis zum Eintritt in den Ruhestand, auch bei der Förderung, fragwürdig, ob man die Ausgaben für den Fernunterricht decken kann: Ist es das immer wert? Eine MBA-Fortbildung für 75.000 , nur weil Sie sich für Leadership-Stile und gute Mathematik begeistern, ist keine sehr gute Sache.

Eine Fernlehre zum Kurs von 2000 ist eine gute Idee - egal in welchem Jahr. Wer sich für ein bestimmtes Thema interessiert, wird durch die Investitionen in seine Personalausbildung sicherlich weiter kommen als durch den jährlichen Ferienaufenthalt zum selben Tarif. Fernunterricht ist für Ältere viel angenehmer als ein persönliches Studium und wird daher dringend empfohlen.

Mit den wenigen erwähnten Ausnahmefällen ist Fernunterricht jedoch in einer Zeit des lebendigen Lernprozesses in jedem Lebensalter lohnenswert.

Auch interessant

Mehr zum Thema