Ifm Hamburg

Hamburg Ifm

Die IFM-Seminare befinden sich am Neuen Wall, der zentralen Einkaufsstraße direkt in der Innenstadt der Hanse- und Hafenstadt Hamburg. Ozeanographisches Institut: Uni Hamburg Der Forschungsschwerpunkt Ozeanographie (IfM) ist Teil des im Juli 2011 gegründeten Zentrums für Erdsystemforschung von CEN und hat zum Zweck, die Erforschung des Erdsystems und der Zukunftsfähigkeit zu fördern, die Interdisziplinarität zu erweitern und Bildung und Forschung zu bündeln. Darüber hinaus ist unser Haus an vielen in- und ausländischen Forschungsvorhaben und integraler Teil des KlimaCampus Hamburg, der mit dem Start des DFG-Exzellenzclusters "Integrated Climate System Analysis and Preprediction " (CliSAP) ins Leben gerufen wurde. Hierfür haben wir uns entschieden.

Zusätzlich zu unseren Recherchen möchten wir Ihnen auch einen Eindruck von der Schulung geben.

Impressum : Ozeanographisches Zentrum: Uni Hamburg

In der deutschsprachigen Welt wird die Ozeanografie nur als das Feld der physischen Ozeanografie verstanden. Die ( "physikalische") Meeresforschung hat zum Zweck, eine systematischere und quantitativere Darstellung des Meeres und seiner Bewegungen durch entsprechende physische Größen (z.B. Wassertemperatur, Salinität, Dichte, Luftdruck und räumliches Strömungsfeld) zu ermöglichen. Die Arbeit in der Meeresforschung gliedert sich in vier Hauptbereiche: theoretische Meeresforschung, experimentelle Meeresforschung, numerische Modellbildung und Fernwissenschaft.

In allen Gebieten der Ozeanografie ist das Ozeanographische Forschungsinstitut der Uni Hamburg tätig.

mw-headline" id="Aufgaben">Aufgaben[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten]

In Hamburg an der Frankfurter Wertpapierbörse in der Frankfurter Wertpapierbörse ist das Institute of Oceanography der Uni Hamburg (IfM) eine Universitätsforschungseinrichtung mit Standort in der Hamburger Innenstadt in der Vorstadt. Die Ozeanographiezentrale des Instituts unterhält die so genannte Kontrollzentrale der Forscherschiffe METOR und Maria S. Merian.

Mit den Forschungsschiffen wird die bodennahe Tiefseeforschung weltweit und zum Teil in Kooperation mit anderen Forschungsstellen und Bundesländern durchgeführt. Über die Aufgaben der Kontrollstelle berichtet das Institut: "Die Kontrollstelle der Uni Hamburg ist für die wissenschaftlich-technische, logistische und wirtschaftliche Aufbereitung, Durchführung und Unterstützung des Schiffsbetriebs zuständig"[4] Die Schifffahrtsgesellschaften F. Laeisz und Briese Reedereit....

Mehr zum Thema