Ich Finde nicht den Richtigen Job

Es fehlt mir der richtige Job.

Job: "Woher weiß ich, dass ich den richtigen Job habe?" Ich habe nach meinem Studienabschluss ein paar Berufe erlernt und bin nicht mehr als zwei Jahre geblieben. Ich habe vor sechs Monate einen neuen Job angetreten und wundere mich, ob es jetzt das richtige ist, ob ich hier etwas mehr Zeit verbringen kann und will. Mit ihrem Betrieb "Struss und Partnerschaft Karrierestrategien" erarbeitet sie Karrierepfade, die nicht unbedingt "nach oben" gehen, sondern zu sich selbst - sei es in der Kfz-Werkstatt oder in der Gruppe.

Dabei können nicht nur Agentur- und Beratungsfirmen, sondern auch die Global Player unter den Unternehmen beobachtet werden: Viele Menschen haben längst nicht mehr verstanden, dass dieses Konzept nicht für jeden geeignet ist und dass Karriere anders sein kann. Deshalb ist die erste Aufgabe, die du dir stellst, die folgende: Weil, wenn deutlich ist, dass der Job zum Verweilen auffordert, man sich entspannen und in die Richtung der nächsten Schritte schauen kann.

Weil jede Veränderung viel Mühe bedeutet: Kennenlernen, Kontaktaufnahme, Leistungsstärke. Deshalb lautet die zweite Frage: Was ist mir derzeit in meinem Alltag besonders wertvoll? Klopf an, um zu sehen, ob du das rechte Fach auswählst, bevor du anfängst. Ich habe zwischen den Zeilen deiner Anfrage auch die Befürchtung gelesen, "das Richtige" nicht zu haben.

Entzaubere also dieses unheilvolle Bestmögliche und widme dich der dritten Fragestellung, was du mit "dem richtigen Job" meinst. Durch die konkrete Angabe, was für Sie selbst " richtig " ist - also vorzugsweise in schriftlicher Form - können Sie ein eigenes Auswertungssystem erstellen. Und die vierte Fragestellung, die Sie Ihrer Entscheidungsfindung näher bringt, betrifft Ihren eigenen Beitrag: Was können Sie selbst tun, damit Sie sich wohl fühlen und Spaß an der Berufstätigkeit haben?

Wer tut, was er will, wird auch Spaß an seiner Arbeit haben - und das Gute wird gestärkt. Es kann nicht jeder seine Leistungen im Arbeitszimmer während der "Kernarbeitszeit" nachvollziehen. Andere Teil der Reihe: - "Ich will in den Elternurlaub - bringe ich meine Laufbahn für mein Baby auf" - Wie kann ich mich in meinem Job verstecken, dass ich tatsächlich nichts tun kann?

"Meine Laufbahn fängt nicht erst an. Werde ich bei diesem Job je erfolgreich sein?"

Mehr zum Thema