Headhunter für Absolventen

Personalvermittlung für Absolventen

Auszubildende | Absolventen | Ingenieure (m/w). Jeder, der glaubt, dass Headhunter nur für Führungskräfte gedacht sind, irrt sich. Absolventen rücken auch immer mehr in den Fokus der Personalvermittler. Die Personalberater sind im Kampf um den besten Nachwuchs auf Hochschulabsolventen spezialisiert. Als Jobbörse bietet Campusjäger ein Rundum-Sorglos-Paket für die Vermittlung von Studierenden und Absolventen.

Personalvermittler - Jobvermittler für Absolventen

Jeder, der glaubt, dass Headhunter nur für das Management bestimmt sind, täuscht sich. Absolventen stehen auch immer mehr im Mittelpunkt der Personalvermittlung. Wenn Sie in die Datenbasis eines Headhuntern einbezogen werden wollen, müssen Sie ein paar Dinge berücksicht. Headhunter, auch bekannt als HR-Berater oder Executive Search (Berater), sind nicht mehr nur auf potentielle Executives ausgerichtet. Gerade in der Zeit des Arbeitskräftemangels und des "War for Talents" wird es für die Betriebe immer bedeutender, die besten Absolventen zu finden.

Es ist für Firmen eine Zeitersparnis, die Mitarbeitersuche einem Headhunter zuzuordnen. Letztendlich müssen Firmen nur noch den besten Bewerber aussuchen. Es gibt zwei Wege, wie Sie es in die Bewerberdatenbank eines Headhuntern als Hochschulabsolvent aufnehmen können. Weil Headhunter die meisten ihrer Daten aus Online-Netzwerken erhalten, ist dort ein sinnvolles Anforderungsprofil sinnvoll.

Sie werden noch mehr Erfolg haben, wenn Sie selbst tätig werden und sich auf direktem Weg beim Headhunter bewerben. Weil Headhunter in der Regel auf eine Industrie spezialisiert sind, sollten Sie im Vorfeld klären, welches Headhunter-Unternehmen für Sie geeignet ist. Eine kurze Telefonkonferenz kann genügen, um die erforderlichen Auskünfte zu erhalten. Im Erstgespräch mit dem Headhunter erfahren Sie nicht nur, ob er wirklich Absolventen ausfindig macht, sondern auch, welche Dokumente er von Ihnen braucht.

Auch viele Headhunter stellen auf ihren Websites Online-Formulare zur Verfügung, in denen Sie Ihre persönlichen Angaben machen können. Vor allem Absolventen sollten nicht zu hoch spielen. Das ist der Anruf des Headhunters: Bei einem Anruf des Headhunters gibt es einige Dinge, die Sie wissen sollten. In diesem ersten Interview möchte der Headhunter zunächst Ihr grundlegendes Interessengebiet an der Position klären.

Sie klären im Telefonat zunächst die Funktion und den Bereich, von dem Sie sprechen. Die Bezeichnung des gesuchten Unternehmen ist noch streng vertraulich und darf vom Headhunter nicht bekannt gegeben werden. Andernfalls erwecken Sie den Anschein, dass Sie nur an Kapital und nicht an der Situation selbst Interesse haben. Wenn Sie sich nicht selbst beim Headhunter angemeldet haben, fragen Sie ihn nicht, wie er zu Ihnen gelangt ist.

Wenn Sie Ihr Anliegen geäußert haben, können Sie sich in einem zweiten Vorstellungsgespräch detaillierter über die zu besetzende Position informieren: Außerdem können Sie sich über das Entgelt und den Sitz des Betriebes informieren. Die Personalvermittlerin wird sich erkundigen, ob Sie umzugsbereit sind, wenn sich der potentielle Auftraggeber in einer anderen Ortschaft befindet.

Darüber hinaus stellt der Headhunter Ihnen zur Feststellung Ihrer Tauglichkeit Fragestellungen zu Ihrer jetzigen Stelle oder Ihren Studien- und Schwerpunktthemen sowie Praktikanten. Danach müssen Sie abwarten, ob das gesuchte Untenehmen Sie zu einem individuellen Treffen auffordert. Ernsthafte Headhunter: Bei der Suche nach dem passenden Arbeitsplatz kann neben der unabhängigen Jobsuche auch ein Headhunter eine weitere Möglichkeit sein.

Als Zeichen der Glaubwürdigkeit des Headhuntern gilt seine Zugehörigkeit zur Swiss Society for Human Resources Management/Herr Swiss oder zum Swissstaffing, dem Zusammenschluss der Schweizerischen Personaldienstleistungsunternehmen. Die hier organisierten Firmen bekennen sich zu Ethikrichtlinien und zur Beachtung des Umweltschutzes. Wenn Sie von einem anonymen Headhunter angesprochen werden, lassen Sie sich von ihm seine Adressdaten und den Firmennamen mitteilen.

Der Headhunter sollte auch in der Lage sein, Ihnen eine exakte Positionsbeschreibung zu geben. Wenn er diese Voraussetzungen nicht schafft, beenden Sie das Telefonat. Es gibt viele Webseiten, auf denen Sie Headhunter kontaktieren können. Der professionelle Headhunter wird von Ihnen nie etwas fordern. Schließlich helfen Sie ihm bei der Arbeitssuche, wenn Sie ihm eine unaufgeforderte Bewerbung für seine Bewerberdatenbank schicken, da er im Falle von Zweifeln nicht nach Ihnen recherchieren muss.

Grundsätzlich gilt: Kein Headhunter bietet kostenpflichtig an. Damit können Sie sich darauf verlassen, dass Sie den richtigen Headhunter für sich finden. Sie können mehrere Stunden oder sogar mehrere Stunden benötigen, um vom Headhunter zu hören. Dieser wird sich mit dir in Verbindung setzen, wenn dein Anforderungsprofil mit einem Beitrag übereinstimmt, dem er zugeordnet wurde. Denken Sie daran: Der Headhunter erhält seine Bestellungen von Firmen, nicht von Ihnen.

Die Kontaktaufnahme mit einem Headhunter kann sich auszahlen. Angesichts der zunehmenden Anforderungen an hoch qualifizierte Spezialisten wird es für Headhunter immer schwerer, dem Kundenunternehmen einen passenden Bewerber zu unterbreiten. Hochschulabsolventen stehen immer mehr im Mittelpunkt der Personalvermittlung. Ob Sie sich bewerben oder vom Headhunter entdeckt werden, Sie sollten die Gelegenheit wertvoller neuer Geschäftskontakte nicht verpassen.

Mehr zum Thema