Headhunter Antworten

Antworten von Headhuntern

Sie müssen sich dessen bewusst sein, wenn der Headhunter anruft. "Alle diese Antworten sind völlig legitim! Die telefonische Beantwortung der Anfrage des Headhunters ist besser als eine E-Mail.

Grundlegende Kommunikationsregeln für Headhunter

LinkedIn, Xing, Zwitschern - wir benutzen eine Vielzahl von sozialen Netzwerken, um mit Freunden und Arbeitskollegen in Verbindung zu treten und auf dem neuesten Stand zu sein. Mit sozialen Netzwerken können wir auch unsere Karrieren vorantreiben - vorausgesetzt, wir setzen die unterschiedlichen Ebenen richtig ein. Personalvermittler und Firmen nutzen das Sozial-Web, um passende Bewerber zu finden und zu ansprechen.

Aber wie kann ich reagieren, wenn ich von einem Headhunter oder Personalvermittler im sozialen Netz kontaktiert werde? Was sollte ich bei der Verständigung mit dem angeblichen Glücksmelder absolut unterlassen? Headhunter und Firmen sprechen neben der Kontaktaufnahme zu potenziellen Bewerbern im sozialen Netz auch gerne telefonisch an. Ähnlich wie in der World of Soziale Medien kann die Chance innerhalb weniger Augenblicke zerstört werden.

Tim Ebert, Research Consultant bei von Rundstedt Executive Search, erzählt Ihnen in einem Gespräch, wie Sie in beiden Fällen erfolgreich mit Personalvermittlern und Personalvermittlern in Kontakt treten können. Sehr geehrter Kollege Ebert, die Personalbeschaffung im sozialen Netz ist heute gängige Praxis. Aber wie ist die Verständigung über diese beiden Ebenen aufgebaut? Schließlich bin ich im sozialen Netz.

Zeit Ebert: Das liegt an der Unternehmenskultur und dem Arbeitgeber-Branding des Konzerns und ist eng mit der Branche verknüpft. Sie können im Laufe der Mitteilung den Klang nach Ihrem Gegenüber ändern und bei Bedarf auflockern. Insbesondere Xing und LinkedIn sind populäre Platformen für die Rekrutierung von neuen Mitarbeitern. Wenn ich ein gut erhaltenes Anforderungsprofil und die entsprechenden Verweise habe, werde ich von Firmen im Internet kontaktiert.

Zeit Ebert: Die Resonanz ist sicher abhängig vom Wunsch nach der Stelle und von der Seriosität der Adresse. Wenn Sie interessiert sind, sollten Sie nach einem genauen Anforderungsprofil für die Stelle und - wenn nicht offensichtlich - nach wichtigen Kennzahlen wie z.B. dem Arbeitsort suchen. Telefongespräche sind neben der Schriftform auch im Rekrutierungsprozess sehr gefragt.

Wie ist das richtige Verhalten, wenn mich ein Headhunter anspricht? Besteht hier eine Etikette, an die ich mich bei der Kontaktaufnahme mit Personalvermittlern gewöhnen sollte? Zeit Ebert: Sind Sie allein und unbehelligt, können Sie sich die Kurzpräsentation des Programs angehören und ein oder zwei Kurzfragen beantworten? Häufig erfolgt vor dem individuellen Beratungsgespräch ein kurzer Telefonat, in dem vorab relevante Fragestellungen abgeklärt werden können.

Zeitgenosse Tim Ebert: Ich würde zu Anfang des Interviews in Bezug auf den Arbeitsplatz und die Gehaltsspanne wesentliche Dinge ansprechen, insbesondere wenn ich nicht voll beweglich bin oder erlebt habe, dass mein derzeitiges Einkommen über dem Branchenschnitt liegt. In diesem Fall ist es wichtig, dass ich mich an die Arbeitsstelle wende. Auch die Frage nach den Aufgaben und Verantwortlichkeiten der Stelle sowie nach der Unternehmens- und Eigentümerstruktur ist gut.

Inwiefern sollte ich mich bei einem solchen Telefongespräch mit dem Headhunter nicht besonders aufhalten? Ebert: Übertriebenes Selbstvertrauen und Arroganz sind bereits im Stimmklang und innerhalb weniger Sekt. Ein gutes Verhältnis von Freundlichkeit und Offenheit macht ein Gesprächstermin immer sehr sympathisch, egal ob ich mit einem Headhunter spreche oder nicht.

Zu guter Letzt noch der Standard-Tipp, der immer noch auf dem neuesten Stand ist: Frag nicht, warum sie dich anrufen. Bei von Rundstedt ist Tim Ebert Research Consultant im Bereich Personalberatung. Die Forschungsspezialistin ermittelt und konfrontiert potentielle Bewerber. Er hat durch viele Vorträge und Anrufe ein gutes Gefühl für passende Bewerber und versteht die Do's & Don'ts der Zusammenarbeit mit Personalvermittlern.

Mehr über Tim Ebert bei LinkedIn oder Xing erfährt man.

Auch interessant

Mehr zum Thema