Grundlagen der Systemischen Beratung

Basiswissen zur systemischen Beratung

Die systemische Beratung, die für den Erfolg einer Beratung entscheidend ist. Theoriegrundlagen der systemischen Beratung An dieser Stelle wollen wir den Lesern die wesentlichen Punkte einer systemischen Denkweise oder systemischen Beratung aufzeigen. Für die korrespondierenden epistemologischen Voraussetzungen der systemischen Beratung sind die im Folgenden berücksichtigten Gesichtspunkte von wesentlicher Relevanz. Das ist die Problematik von Realität und Wahrhaftigkeit, die in engem Zusammenhang mit dem Konstruktivismus steht.

Die zweite Seite konzentriert sich auf die Ursachenforschung und hinterfragt sie zugleich nach einer systemischen Denkweise. Abschließend wollen wir die so genannte Cybernetik als dritten grundlegenden Baustein der systemischen Beratung einführen. Damit die Grundidee der Realität aus systemischer Sicht optimal dargestellt werden kann, gibt es folgendes Angebot von HUMBERTO MATURANA: WATZLAWICK teilt die Realität in eine Realität erster Ordnung und eine Realität zweiter Ordnung.

Ziel dieser Aufteilung ist es, den Entstehungsprozess der Realitätskonstruktion darzustellen. Als Realitäten erster Ordnung wird jene Realitäten bezeichnen, die von unseren Sinnesorganen und einem gesunden zentralen Nervensystem übermittelt werden. Wenn wir uns auf der Stufe der Realitäten der 2. Ordnung befinden, wird der Vorgang viel komplizierter. Dies ist die Stufe der Zuordnung von Gefühl, Wert und Wert.

Dies ist eine sehr individuelle und kulturelle Stufe, aber sie kann auch ein gemeinsames Bewußtsein beeinflussen, weil wir in eine besondere Unternehmenskultur, Gesellschafts- oder Familienform geboren sind. Für diese Anlagen gelten die vorgeschriebenen Gesetze. Wir sind von einem frühen Alter an zu einer Lebenswirklichkeit "diktiert", die natürlich einen großen Einfluß auf unsere Lebenswirklichkeit hat.

7 ] See Verschiepek, Günter (ed.) (1999, Göttingen): The Foundations of Systemic Therapy p. 45 ff.

Bezeichnung und Konzept

Dieser Intensivkurs gibt einen Einblick in die Grundgedanken und Eingriffsmöglichkeiten der systemischen Beratung und stellt einen praktischen Hinweis auf klassische Verfahren her. Er kennt die wesentlichen Voraussetzungen und Grundsätze der systemischen Sichtweise und Arbeitsmethode und kann sie mit den für die Beratung relevanten Grundeinstellungen zuweisen. Du kannst die Bedeutung der systemischen Sichtweise und Arbeitsmethode für deinen Berufskontext beurteilen und wissen, inwieweit deine eigene Berufspraxis bereits durch systemisches Vorgehen gekennzeichnet ist.

Du hast professionelle und praktische Vorschläge bekommen und bist angeregt, in Deiner täglichen Arbeit systematisch Eingriffe und Verfahren auszuprobieren oder Dein bestehendes Systemrepertoire zu ergänzen. Voraussetzung ist auch eine angemessene Berufspraxis und Beraterpraxis, die einen Wissenstransfer auslöst. Die Teilnahme am Kurs erlaubt den Direkteinstieg in die CAS Systemberatung mit Familie, Paar und Gruppe nach Rücksprache mit dem Studienleiter.

Auch interessant

Mehr zum Thema