Gelbfieberimpfung beim Hausarzt

Impfung gegen Gelbfieber durch Ihren Hausarzt

Als Leistung der Hausärzte für alles in Hannover-Linden wird die Gelbfieberimpfung erklärt und Fragen aus Sicht der Patienten beantwortet. Allgemeine Medizin Hausarzt Reiseapotheke Gelbfieberimpfung Augsburg Stadt Bergen Arztpraxis Sachverständiger Die Gelbfieberkrankheit ist eine ansteckende Krankheit, die in den Tropen Afrikas sowie Süd- und Mittelamerikas auftritt. Eine Schutzimpfung kann Sie wirksam davor absichern. Es wird daher jedem Besucher dieser Region sehr empfohlen. Hinweis: Einige Länder benötigen bei der Einfuhr einen Gelbfieberimpfung schriftlich.

Wenn dies nicht möglich ist, wird die Teilnahme abgelehnt. Also lasst es nicht so weit kommen und erkundigt euch frühzeitig vor der Abfahrt, ob es eine solche Regelung gibt und lasst euch durchimpfen. Ein Impfungen gegen gelbes Fieber können nur von besonders zugelassenen Einrichtungen durchgesetzt werden. Eine besondere Genehmigung ist vonnöten.

Wir sind vom Bayrischen Ministerium für Wirtschaft und Arbeit als Gelbfieberimpfplatz anerkannt.

Der Gelbfieberschutz darf nur in amtlichen, vom Bundesgesundheitsministerium zugelassenen Impfzentren erfolgen.

Der Impfstoff darf nur in vom Bundesgesundheitsministerium zugelassenen amtlichen Impfzentren eingesetzt werden, da der Impfstoff im WHO-Impfausweis amtlich belegt und bescheinigt sein muss. Bereits seit 2004 ist der Gelbfieber-Impfstoff Stammaril® ein in Österreich anerkanntes Medikament und kann daher in der Apotheke - auf private Verschreibung - verkauft werden. Der behandelnde Mediziner, der die Gelbfieberimpfung vornimmt, muss beim BMG wie bisher eine Zulassung einholen.

Ein aktuelles Verzeichnis der Gelbfieberimpfplätze in Österreich ist auf der Website des Gesundheitsministeriums zu finden. Eine der am besten verträglichen und sichersten Schutzimpfungen ist die Gelbfieberimpfung! Dass sie nur an besonderen Orten erfolgen darf, hat nichts mit einer möglichen Gefährdung der Schutzimpfung zu tun. Mit allen anderen inaktivierten Schutzimpfungen kann die Gelbfieberimpfung ohne Zeitabstand kombiniert werden.

Erfolgt die Gelbfieberimpfung nicht am gleichen Tag wie andere Lebend-Impfungen (was möglich ist), so muss der Zeitraum zwischen der nÃ??chsten Lebend- und Gelbfieberimpfung 14 Tage betragen. Wenn Sie mit einer anderen Lebendvakzinierung (z.B. Masern/Mumps/Robella) beginnen, müssen Sie 4 Kalenderwochen auf die Impfung gegen Gelbfieber einwirken. Der Impfpass für Gelbfieber muss in den internationalen Impfpass aufgenommen werden (Impfpass).

Mehr zum Thema